Radnabenmotor e-max Scooter



Nur bis 20.02.2023 bis zu 780 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos (2022 & 2023)!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 275 € für 2023 erhalten.

Für 2022 & 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)
C

Christian

Guest
Hallo,

nachdem hier ja schon über den e-max Scooter (http://www.e-max-scooter.com) diskutiert wurde, bin ich neugierig, ob schon jemand weiß, was für ein Radnabenmotor in dem Teil steckt. Bürstenlos (laut Webseite) ist ja schonmal ein Technologiesprung gegenüber dem EVT, allerdings nur dann, wenn in der Nabe nicht noch ein "Getriebe" steckt (wie z.B. beim SRAM SPARC). Wer weiß näheres?

Gruß,

- Christian.
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
322
Krefeld, 02151 9287045
Solch ein Radnabenmotor hat natürliche Grenzen, das ist zum einen die magnetische Sättigung von Eisen, die Induktionsdichte der Permanentmagneten und auch die Kühlung. Soll ein getriebeloser Motor ein ordentliches Drehmoment liefern, wird er schwer.
Gegen ein robustes, einstufiges Planetengetriebe für ein relativ langsames Fahrzeug sollte man deshalb nicht unbedingt etwas einwenden. Es kann sehr viel leichter und mit höherem Wirkungsgrad gebaut werden.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge