oje city-com... oje !!!

  • Themenstarter Christof Kunze
  • Datum Start

S

Steffen

Guest
Hallo City-El Fahrer

ich kann bislang nur Postives von der Firma CityCom berichten. Mein Cityel war bereits zweimal zum Service (1500km und 5000 km Kundendienst). Dabei wurde das Fahrzeug komplett durchgecheckt, Kette und Lenkung nachgestellt. Nach einer kurzen Zeit von 5 Stunden konnte ich wieder die 70 km Heimweg über die Frankenhöhe antreten. Inzwischen habe ich sogar eine neue Bedienungsanleitung erhalten. Top Service!
Außerdem wird man in Aub sehr freundlich aufgenommen. Tschüss Steffen
 
K

Karl

Guest
Hallo Christof!

Bisher hatte ich ich 2 Mal Kontakt mit city com in Franken, das war jedesmal voll in Ordnung, die können ja nichts für mein mittlerweile 13 Jahre altes city-el! Ich bin nach wie vor zufrieden- mit kleinen Einschränkungen.

Das mit dem Brennstoffzellenantrieb interessiert mich aber brennend!

Wenn du die Infos nicht hier reinstellen möchtest, mail me please!

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
C

Christof Kunze

Guest
hallo karl,

ich erzähl einfach mal was ich so erfahren habe, in der hoffnung keine betriebsgeheimnisse zu veröffentlichen:

der brennstoffzellen-city-el wird mit der als einzige in dieser größe in serie ( zu einem vernünftigen preis ) lieferbare brennstoffzelle vom typ ballard-power nexa betrieben. die kostet allein schon 6000 Euro ( weiß ich von studienkollegen aus unserem wasserstofflabor fh-rüsselsheim ). der komplette wasserstoff city-el als prototyp liegt dann bei ca. 20.000 euro !!!
ein 27 l druckwasserstofftank mit 350 bar speichert wasserstoff für sagenhafte 500 km reichweite !!!
es gibt schon überlegungen mit einem doppeltank-system und 750 bar, die die reichweite auf bis zu 2400 km zu erhöhen.
das is bei den von mir nie übertroffenen 35 km nur schwer vorstellbar.
die nexa-brennstoffzelle muß zunächst für zwei drei minuten mit luft-wasserstoffgemisch angestömt werden, bis sie 50 ampere ( also ca. 1,2 kW) liefert. deshalb der batterie-puffer mit 24V da ja erstmal keine energie vorliegt.
die regelelektronik soll einen komfortabelen Betrieb ermöglichen, das heißt der fahrer braucht sich um die steuerung der brennstoffzelle nich zu kümmern.

diese angaben ohne gewähr !

sonnige grüße
christof
 
G

Große Banholt, Guido

Guest
Grüße aus Bielefeld,

ich hatte leider bisher auch nur Probleme mit meinem gebrauchten city el Baujahr 97. Nach mehreren Pannen und Reperaturversuchen des Bosch(city-el)-Händlers in Bielefeld (Kosten:1600€) war dann Herr Nestmeier so freundlich und ließ meinen city el abholen und durchchecken. Resultat: Kabelbruch. Der Fehler wurde repariert und ich bekam mein Fahrzeug kostengünstig zurück. Alle waren freundlich und haben kompetent geholfen.

Gruß Guido
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren