Neu hier


Andiman

Neues Mitglied
09.06.2015
10
Hallo nachdem ich schon über zwei J
[attachment=123]041.jpg[/attachment]
ahre Twizy gefahren bin, habe ich mich entschieden mir einen gebrauchten Leaf zuzulegen. Ich finde es ist ein Quantensprung elektrisch zu fahren...... nie wieder Verbrenner. Mein vier Jahre alter Leaf mag in der Zwischenzeit keine DC-Ladung mehr, ich hoffe hier einige Gleichgesinnte zu treffen.
 

BangOlafson

Neues Mitglied
12.06.2015
9
MOin,
Ich habe mir gerade einen neuen Leaf bestellt. Wieso mag deiner keine DC-Ladung mehr?

Cheers

Stefan
 

Andiman

Neues Mitglied
09.06.2015
10
Bei der Überführung nach Norddeutschland habe ich drei mal DC geladen. In Hamburg ging es hingegen bei zwei Nissanhändlern nicht mehr. Die Ursache konnte mein Nissanhändler nicht finden und schlug den Tausch des Laders vor. (3500,- Euro). Bislang habe ich niemanden gefunden der so eine Erfahrung gemacht hat. Von Nissan habe ich ein Schreiben das sie keine Garantie übernehmen da es sich um ein amerikanischen Leaf handelt.
 

BangOlafson

Neues Mitglied
12.06.2015
9
Hmm.. Hier wäre meine erster Ansatzpunkt gewesen, sich an Nissan Deutschland/Nissan Europa zu wenden, um zu versuchen eine Lösung/einen Kompromiss bezüglich der Garantie zu erreichen. Wenn der Wagen vom (Gebrauchtwagen-)Händler ist, muß der ja noch geradestehen...
Man sei ja ein großer Fan der Marke und es ist doch sicher sinnvoll, wenn die Marke als hilfreich für Kunden dargestellt wird und einen nicht mit einem fast wirtschaftlichen Totalschaden hängen läßt, da man sich als nicht zuständig herausredet. Schließlich kann man als Verbraucher doch nicht wissen, daß man von der geliebten Marke wegen so einer Formalität so hängengelassen wird. :)
 

Andiman

Neues Mitglied
09.06.2015
10
Ja Du hast recht zum Glück fährt das Auto ja und ich bin wirklich glücklich damit. Wenn ich mir vorstellen würde einen monatelangen Rechtsstreit zu führen und ein nicht fahrendes teures Fahrzeug zu haben....
Die Nissan Deutschland Zentrale und mein freundlicher Nissan-Händler haben mich nach Kräften unterstützt. Ich sehe den Gebrauchtwagenhändler in der Pflicht. Ich möchte hier im Forum mich zu dieser rechtlichen Auseinandersetzungen nicht äußern. Wenn es ein Ergebnis gibt stelle ich das hier rein.
 

BangOlafson

Neues Mitglied
12.06.2015
9
Ahh... "Gebrauchtwagenhändler"... Na da haben wir doch das richtige Stichwort.
Ohne anwaltlichen Druck wird sich da sicher nichts bewegen...
Schriftlich Frist zur Behebung setzen, dann Anwalt nehmen und die Sache abgeben und warten... lange warten...
 

Anmelden

Neue Themen