Ladekurven und -Technik


H

Herbert

Guest
Hallo,

weil ich im Augenblick leider etwas Probleme mit meinen Batterien habe (siehe "blinkende Batterie-Warnlampe") und immer wieder trotz "Voll-Ladung" über Nacht, Batterieheizung und teilweise über "halb" Anzeige des Kappamessers in meinem CityEl nach relativ kurzen Strecken die Batterie-Warnlampe aufleuchtet (sind allerdings auch ein paar Steigungen drin), mache ich mir mittlerweile Sorgen, ob die Batterien richtig geladen werden. Ich hatte mal einen Link gefunden, wo erklärt wurde, wie Blei-Säure-Batterien verschiedener Bauart geladen werden sollen, mit Ladespannung, Spannungs- und Stromverlauf und allem, aber leider finde ich den nicht mehr :-(

Kann mir jemand hier die entsprechende Informationen geben oder mir einen Link nennen? Was ich wissen möchte, ist wie meine Batterien geladen werden müssen (Varta Blue dynamic 600 044 076 3022 mit 100Ah), wie ich was am (Original)-Ladegerät ändern und/oder einstellen muss. Ich habe keine Angst zu schrauben und zu löten :)

Danke schön schon mal für die Hilfe.
Gruss
Herbert
 
J

Jürgen Thiesen

Guest
Hallo Herbert,
wenn ich das jetzt richtig interpretiere, handelt es sich bei Deinen Batterien um sogenannte wartungsfrei Bleisaeure Batterien ---> also normale Autobatterien!
Wenn das so ist, kann man nicht viel machen, da diese Batterien nicht fuer Traktionsanwendungen gedacht sind. :-(

juergen
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
hallo!

dazu möchte ich auch was sagen...also:

in meinem emofa habe ich damals mangels arbeitsplatz(=erwerbslos) nur billige starterbatts reingesetzt,nur um damit zu fahren.das hat dann ganze 4 jahre gehalten!die alten batts sind dann auch kaputt gegangen,weil das ladegerät sie kaputtgekocht hat.jetzt sind bosch silver-plus drin(und das mofa steht seit 1 jahr :( dank elektroauto ).diese bosch müssten baugleich der varta sein-laut auskünften kommen beide aus dem selben werk...wie lange die halten weiss ich allerdings auch nicht;vielleicht sind sie ja schon kaputt vom wenig-nutzen.die vorher waren weisse unger-batterien(würde ich mal einfach so empfehlen).

gruss,Carlo

ach ja:laden bis 14,4v mit vollem strom,dann mit wenig strom ne zeit "ausgleichsladen".das hat das rollstuhlladegerät auch die jahre so gemacht.und es hat prima geklappt!
 

Max Mausser

Mitglied
12.04.2006
109
Hoi Herbert

Unter folgender Web-Seite hat es eine gute Beschreibunmg über verschiedene Ladetechnicken.

http://www.basytec.de/ladung/ladung.html

Gruss aus der Schweiz

Max
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!