Kewet EL-Jet 2


Eckhard Krämer

Neues Mitglied
21.11.2004
5
0
#1
Hallo,

über die sehr fachkundigen Tipps von Willi und Ralf habe ich mich sehr gefreut.
Vielen Dank.
Vielleicht können die Herren mir nochmals beratend zur Seite stehen; das Problem stellt sich wie folgt dar:
Nachdem ich mich mit dem Battman vertraut gemacht habe, sind weitere Informationen zum Vorschein gekommen:
Battman zählt so schnell runter bis auf 0%, weil die Batterie Nr.4 erheblich weniger Spannung hat, als die anderen 3.
Die Spannung hier beträgt nach dem Ladevorgang 14,2 V, bei den anderen 3 Batterien zwischen 14,9 und 15,1 V.
Beim Fahren unter Belastung (Bergfahrt oder Beschleunigung) bricht die Spannung bei Nr.4 relativ schnell auf unter 10 V ein.
Da Battmann anscheinend ein schlaues Kerlchen ist, meldet er nach kurzer Weiterfahrt 0% und schaltet ab.
Was kann ich tun?
Ist ein neuer Satz Batterien fällig, oder kann ich Nr.4 irgendwie retten.
Wenn ich neue Batterien brauchen sollte, wo kann ich diese preisgünstig beziehen?
Vielen Dank im Voraus.

 
K

Karl Weippert

Guest
#2
Hallo Eckhard!

So wie du es beschreibst, scheint noch nicht alles verloren !
Offensichtlich wird die Batterie Nr. 4 nicht ganz voll, also lade sie am Ende des Ladevorgangs mit einem Autolader oder ähnlichem auch mal auf 14,9 Volt voll!
Dies mußt du möglicherweise einige Male wiederholen. Fahre keine Batterie unter 10 Volt!
Wenn das nicht hilft, hat die Batterie wohl doch einen partiellen Zellenschluss!
Dann ist zumindest eine "neue" angesagt!

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
G

Gunther Diehl

Guest
#3
Hallo Eckhard,

herzlichen Glückwunsch zum Kauf. Habe auch einen El-Jet2. Als ich vor einiger Zeit eine neue Batterie gekauft habe, hat mir Herr Kamm geraten, alle Akkus einzeln mit dem Autolader richtig voll zu laden. Dann fahren und hinterher mit dem eingebauten Ladegerät laden. Erst dann lassen sich Unterschiede am Zustand der Batterien erkennen.

Gruß
Gunther
 
R

reinhold

Guest
#4
Hallo!
Jetzt im Winter hast Du ein zusätzliches Problem: die Kälte.
Aber von vorne:
Wann ist eine Batterie voll?
Das kannst Du nur mit einem Säureheber feststellen!
Säurewert 1.28- bei allen Zellen.
Prüf die Batterie einzeln.
Wenn die schwächste Batt unter dem Sitz ist und Du nicht rannkommst: bau sie als erste in die Nase ein.
Lade die Batterien einzeln mit einem geeigentem Lader bis Säure1,28
Stromstärke anfangs mindestens 10A
So ein 0815 Baumarktlader ist leider ungeeigent.
Mindestens ein grosser mit 12A und ein paarzusätzlichen Windungen aufm Trafo müssen es schon sein.
Oder ein professioneller Werkstattlader.
Wenn die Zellen gleich sind: Probefahrt.
Fahre 30 km(oder wie weit du halt kommst bis Piept)
Anschliessend mit dem Orginallader volladen;
Ein zwischengeschalteter Zähler hilft Dir den Eenergieverbrauch zu Monitoren.
Ladeenergie ca 4-5Kw
Anschliesend wieder die Säure messen.
Nur wenn die Säure wieder auf 1,28 ist, ist die Batterie auch voll und der Lader richtig eingestellt.
es ist nämlich so, dass Batterien eine negativen Temperaturbeiwert haben:
der ist ca 5mv/Grad ab 20Grad-
bei hoher aussenetempertur muss die Spannung veringert werden- bei minustemperturen eben erhöhen.
Gute Lader machen das.
Ansonsten den Lader hochdrehen.
Tschau
Reinhold
 

Anmelden

Neue Themen