Kabelbinder als Spikes

T

ThomasS.

Guest
Hallo zusammen!

Neulich musste ich mit meinem El bei Neuschnee nach hause fahren, d.h. es waren noch keine Schneeräumdienste unterwegs gewesen. An einer Steigung bemerkte ich schon bald wie das Antriebsrad immer stärker durchdrehte, da bin ich rechts auf den Radweg rausgefahren, um die nachfolgenden Fahrzeuge nicht zu behindern, die allerdings auch nicht ganz ohne Probleme hochgefahren sind. Nachdem ich nun auf dem Radweg stand, kurz die Situation überdachte, wollte ich auf dem Radweg weiterfahren, kam aber nicht mehr vom Fleck, weder durch Gefühlvolles anfahren, noch durch Schaukeln.
Hat jemand einen Tip, bringen Kabelbinder was, wenn ja welche sollte man da nehmen, oder gibt es irgendwas ähnliches wie Schneeketten bzw. Anfahrhilfe für das El?
Gruß
Thomas
 
B

Borzler

Guest
Hallo Thomas,

ich weiß auch nicht, ob es für den el schneeketten gibt. Jedoch hören sich Kabelbinder ganz lustig an, schreib auf jeden Fall, wenn das funktioniert!!

Gruß der El-Restaurator
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.191
also ihr beiden :)
schneeketten gibts meines wissens nach nicht!
das mit den kabelbindern funktioniert recht gut. ihr dürft diese nur nicht zu fest anziehen und vor allem nicht die "billigen" nehmen.es gibt welche die haben beim raster eine metalleinlage drinnen und die halten.
übrigens: unter der such-funktion einfach mal " kabelbinder" und "im ganzen beitrag suchen" weiter "alles" weiter "nachricht komplett" da könnt ihr euch eine weile durchlesen :)
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
A

Andreas Mack(gyver)

Guest
Hallo Thomas,

ich hätte da eine Idee. Als ich noch jung und unverbraucht war, so mit 15, hatte ich eine Mofa. Leider begann die Versicherung bekannter Weise erst im März aber wir hatten eine grosse Wiese, wo ich immer gefahren bin. Natürlich war man jung und musste natürlich auch schon im Winter "üben". Deshalb hatte ich mir eine Fahrradkette in 6 Stücke abgelängt, so das man diese mit Kettenschlösser und Luftablassen um die Reifen/Felgen befestigen konnte. Nach dem Luftaufpumpen saßen sie Bombenfest. Das einzige Hindernis fürs EL sehe ich in der Alufelge, muss man vielleicht noch mit Kunststoff schützen.

Gruß Mackgyver
 
W

wotan

Guest
Hallo Andy Mack Gyver
Das zweite Hindernis ist, zumindest bei mir der hintere Radkasten,welcher sich innig an den Reifen schmiegen möchte und durch jeden sich auch nur 10mm über das Profil herausragenden Pickel aufregt.
wotan
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Nachteule
Wie wäre es mit einem Sandstreusystem ala Strassenbahn durch ein kleines Rohr direkt vor die Hinterräder????!!!
Gruss Peter
 
W

wotan

Guest
Peter
verfolgst du mich? Wachst du mit mir auf? Schläfst du nach mir ein? Ist es der Sand vor meinem Hinterreifen, der dir vom Sandmann nicht ins Auge gestreut wurde? ;)
wotan
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Ihr seid nicht alleine Nachteulen..
Viele Grüsse aus Berlin, Lederriemchen oder Schnürsenkel gehen auch prima , besonders geeignet sind solche aus Nylon. Spanngurtmaterial eignet sich wg. Abriebfestigkeit auch. Alte Sicherheitsgurte sind leider zu breit.
Martin aus Berlin, el seit 1996- zur Zeit aber keine Batterie eingebaut ( Winterpause ist hier in Berlin wg.der Stinker doch lebensverlängernd), deswegen muss mein Trykowsky-Solartrabant ran... (nix für Frostbeulen, Heizung-wozu !)
73, Martin DL7ARY :) :)
 
R

Roland Reichel

Guest
Hallo Martin,
nachdem wir uns vor vielen Jahren schon mal in Berlin getroffen haben, würde ich mich freuen, wenn Du nächste Woche mal auf unsere Sonderschau "Solare Mobilität" auf der Solar Energy, Messegelände Berlin, vom 18. bis 21.2., kommen kannst.

Dein Trykowski Trabant und das CityEl interessieren mich doch. Wir könnten mal wieder ein wenig schwätzen.

Und noch etwas: spar Dir die Gebühr für die Eintrittskarte. Ruf uns an unter 0177 792 93 29 (Thomic) oder mich unter 0177 56 43 451. Wir kommen dann mit einer Gästekarte und holen Dich am Eingang ab. Eintritt ist also kostenlos.

Dies gilt auch für alle anderen Foren-Mitleser, die nach Berlin zur Solar Energy Messe auf unseren bsm-Stand kommen wollen.
siehe auch www.solarmobil.net/sonderschau.htm

Gruss,
Roland Reichel
Bundesverband Solarmobil
www.solarmobil.net
 
W

wotan

Guest
Hallo Peter
Der Beitrag war nur wegen der Sand vor die Räder, Sand in die Augen Überleitung und überhaupt... gepostet worden. Keinerlei persönliche Kritik. Warum auch. Oder bilde ich mir das jetzt einfach nur ein, dich eventuell angepinkelt zu haben? Natürlich darfst du auch weiterhin vor mir einschlafen und nach mir aufwachen. Oder umgekehrt. Auch andere Kombinationen sind nach, allerdings vorherigem Antrag erlaubt.
wotan
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hy Wotan
Finde deine Gedankenwindungen einfach genial !!
War nur mit dem bearbeiten von Bildern bis 5.30 Uhr beschäftigt,und hab vor lauter Sand in den Augen nicht mehr reingeschaut sondern lieber mit meinem Bettlaken geschmust.Trotzdem danke für Deine Führsorge.
Gruss Peter
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Gerne komme ich zur Solar Energy, aber die Reichweite des Trabbis ist arg begrenzt ( neue Akkus braucht das Land... ). Wenn ich Strom tanken könnte.. no Problem. Sonst komme ich auch elektrisch - mit der S-Bahn.
Wir telefonieren.
Viele Grüsse, gute Anreise
Martin
 
R

Rainer Partikel

Guest
Hallo Wotan,
das sieht nach schlaffen Blattfedern aus :-( Wenn ich es mir erlauben darf: unbedingt auswechseln. Ich Fahre die 48 Volt Version. Die Original-Blattfedern sind dann einfach zu hart. In Aub wurden dann halbe harte und ganze weiche Blattferdern eingebaut. In Kombination mit geringem Luftdruck in den Reifen fast schon konfortabel.
Beste Grüße aus dem Taunus
ZINNEKE
 
W

wotan

Guest
Hallo Rainer
Habe gerade eine relativ umfangreiche Antwort auf deinen Beitrag wieder im Vorschau-Bermuda-Viereck verloren und bin jetzt beleidigt. Hatte gerade mein gecrashtes System wieder einigermassen ok. Werde später nochmal antworten.
MfG wotan
 
W

wotan

Guest
Hallo Rainer
Sooo schlecht sind meine 2ten ( die 1ten zerhackten sofort meinen ersten,originalen Yuasa-Block) noch nicht. Zwar bretthart und gnadenlos (okay,die Ruhestellung ist etwas abgesackt, was nach den vielen Tonnen transportierten Elektroschrotts und des Dauer-Tara-Gewichts von 31Kg Hund, E-Kompressor, Kabeltrommel, Kompass, Fernglas, 3 Regenschirmen, Aldi-und anderen Werkzeugzusammenstellungen, eine vierte Batt. und vielen anderen unnötigen und wenn man/frau sie nicht dabei hat, nötigen Utensilien) aber küssten nicht mal die dicke,dem Titanen von allen Vorläufern am nahesten kommende Exide Marathon auch nur leicht an. Ich werde es bei Aussentemperaturen >25°C versuchen die Ruhestellung mit Keilen etwas anzuheben.Versionen mit zwei Federn sehe ich etwas skeptisch (s.Schwächung durch Scheuern). Grössere Eingriffe (wie sie Herby tat) verhindert inzwischen mangelnde Infrastruktur.
Muss abbrechen. Werde schon wieder getrennt und gelöscht?
wotan
 

Anmelden

Neue Themen