Hotzenblitz - Wo ist Herr Lohrer ?

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
0
#1
Hallo Leute,

wo ist den der Herr Lohrer geblieben ? Unter seiner alten Adresse http://www.hotzenblitz-service.de kommt nur die schwindlige Firma "Treffpunkt Zukunft GmbH und CoKG" welche die Domain übernommen hat.

Hat jemand die neue Adresse vom Lohrer ?

Grüße
Claus
 
R

Roland-bsm

Guest
#2
Dieses e-mail bekam ich schon im Dezember. Da es an alle Freunde der kleinen roten Autos adressiert war, gebe ich hier den Text fast vollständig wieder:
Gruss, Roland - bsm
(Also Achtung: dies ist kein direkter Foren-Beitrag von Robert Lohrer, sondern der Text seines emails an alle Freunde des kleinen roten Elektro-Autos.)


Von: Robert Lohrer >mailto: robert@lohrer.org
Gesendet: Freitag, 10. Dezember 2004 22:50
Betreff: Auflösung von Hotzenblitz-Service

An alle Besitzer und Freunde des kleinen roten Elektro-Autos aus dem Schwarzwald.

Er hat es geschafft.

Die Überprüfung unserer Bücher und des Gewerbes ist problemlos verlaufen, das Verfahren gegen uns wegen Diebstahl und Hehlerei wurde eingestellt - aber die dritte Attacke, die war zu heftig (mit Kosten von 2065,- Euro). Der Konkursverwalter Dr. Volker Grub aus 70178 Stuttgart hat uns untersagt:
* den Namen Hotzenblitz zu verwenden - das bedeutet sofortige Löschung unserer Domain incl. eMail-Adresse.
* Serviceanleitungen zu vertreiben. Es müssen alle, auch die von Storsberg in Suhl mit dem Lager gekauften, vernichtet werden.

Da es sich bei diesem Service bei mir um ein Hobby handelt werde ich mir weitere Rechtskosten sparen und die Rechtmäßigkeit der Abmahnung nicht prüfen lassen und so den Hotzenblitz-Service heute beenden.

Ich bin für Fragen unter der E-Mail Adresse robert@lohrer.org erreichbar. Aber ein Engagement für den "kleinen Roten" wird von mir nicht mehr ausgehen.

Durch diese Maßnahme wird Treffpunkt-Zukunft in Österreich bestimmt noch mehr Investoren gewinnen. Auch der Bekanntheitsgrad wir sich erhöhen.

gez. Robert Lohrer
 
M

Michael Bernhardt

Guest
#3
Hallo Elektromobil Gemeinde,

Herr Lohrer hat doch in den SM Mitteilungen Nr. 54 eigentlich im Interview behauptet, dass E-Mobile nichts taugen, weil man die Menschen nicht an E-Mobile gewöhnen kann.
Für ihn sind Hotzenblitze Oldtimer.
Das er seinen Service als Hobby betrieben hat sagt auch viel aus.
Man kann nur hoffen, dass Treffpunkt Zukunft nochmals kräftig ins E-Mobile Geschäft einsteigt, denn der Hotzenblitz ist schon ein tolles Mobil.

mfg

michael
 
K

Karl

Guest
#4
Hallo Michael ,

irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch (oder besser Kabel-)
und verstehe Deinen Beitrag nicht!
Kannst Du das noch mal genauer erklären?

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
R

Roland-bsm

Guest
#5
Hallo Bernhard,
da hast Du aber wohl Herrn Lohrer gründlich missverstanden. Ich zitiere hier also wörtlich:
Journalistenfrage:
"Warum hat sich die Idee eines leichten Elektroautos aus Ihrer Sicht nicht durchgesetzt?"
Lohrer: "Die Industrie war leider nicht in der Lage, eine bezahlbare Batterie zu entwickeln, die auch größere Reichweiten ermöglicht. Außerdem wäre es sicher auch schwierig geworden, die Menschen an die Elektroautos zu gewöhnen. Elektro-Autos sind kompliziert und haben nur eine begrenzte Reichweite. Daher muß man Verständnis haben, dass eher das 3-Liter Auto forciert worden ist."

Soweit, so gut. Rober Lohrer war seinerzeit Serviceleiter der Firma Hotzenblitz. Ich denke, er weiß, wovon er spricht.

Ich kann seine Meinung aber nur teilweise unterstützen.
Mein derzeitiges Haupt-Elektromobil ist ein Citroen AX electrique. Das ist überhaupt nicht kompliziert, jedenfalls nicht zu fahren. Im Gegenteil, es fährt sich viel leichter und unkomplizierter, als ein Beziner oder Diesel. Meint jedenfalls meine Frau, und ich auch.
Beim Service siehts schlechter aus. Ist aber nur deshalb kompliziert, weil es wegen der geringen Stückzahlen kaum ausgebildetes Servicepersonal gibt. Herkömmliche Automechaniker sind mit der Elektronik schlicht überfordert. Und selbst Citroen macht beim Akkuladen schon mal Fehler. Insofern hat Herr Lohrer doch wieder recht.

Gruss, Roland, bsm, www.solarmobil.net
 

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
0
#6
Mein Beileid Herr Lohrer.

Da hat mal wieder ein Rechtsverdreher mit Ihnen Geld verdient. Armes Deutschland. Vor lauter Gesetzen und Vorschriften gehts bei uns steil Berg ab. Da bewegt jemand etwas und er wird platt gemacht. Warscheinlich wird bald jeder der einen Markennamen in den Mund nimmt abgemahnt. Meinungsfreiheit / Pressefreiheit gibts es bei uns ja schon lange nicht mehr (ausser ich habe den besseren Rechtsverdreher).

Wer hat eigentlich die Markenrechte an dem Namen Hotzenblitz ? Die Ösi Firma scheint nur Geldgeber zu suchen... den Rest kennen wir ja.

Grüße
Claus
 
M

Michael Bernhardt

Guest
#7
Hallo Claus,

der Hotzenblitz ist das beste was ich seit meiner 15 Jährigen E- Mobilen Zeit gefahren bin.
Das die Firma Treffpunkt Zukunft auf ihren Namen Hotzenblitz achtet finde ich ok.

Es kann ja auch nicht jeder ein VW oder Smart Center Service eröffnen.

Ich glaube, dass der Hotzenblitz mit besseren Akkus nochmals eine Chance verdiehnt hätte.

Der bsm sollte auch die Adresse www.treffpunkt-zukunft.de auf seiner Linkliste aufnehmen.

mfg

michael
 
K

Karl

Guest
#8
Hallo Michael,

hoffentlich ist das Bild

http://treffpunktzukunft.com/galerie/bild03_thumb.jpg

nicht symptomatisch für die
Investitionsmöglichkeiten !

mit sonnenelektrischen Grüßen
Karl
 
T

Tilo

Guest
#9
Hallo Michael,

15 Jahre, ja fast so alt ist das Konzept des Hotzenblitz! Wer jetzt mit so einem Auto immer noch auf den Markt will, ist total verrückt oder der blanke Träumer! Nur mit neuen Akkus ist da kein Blumentopf mehr zu gewinnen und schon gar nicht zu diesem Preis. Treffpunkt Zukunft war bisher nicht in der Lage, einen Service für die verbliebenen Hotzenblitze zu realisieren. Ich habe dort mehrere Anfragen gestellt und nie eine Antwort erhalten! Gäbe es den Lohrer nicht, wären 2/3 der Hotzenblitze sicher nicht mehr fahrbereit. Was den Streit um die Markenrechte angeht, kann ich nur schreiben, der Lohrer soll seine Internetseite Elektroauto-Service nennen und weitermachen! Freie KFZ Werkstätten gibt es ja auch. Unter dem Hotzenblitz-Service in Dogern sind viele kleine Verbesserungen für den Hotzenblitz entwickelt worden die es im Alltagseinsatz wesentlich angenehmer machen.

Viele Grüße aus Sachsen
 
K

Karl

Guest
#10
Hallo Tilo,

Ich bin mit allen Aussagen einigermaßen einverstanden, nur mit der ersten nicht!
Das Konzept des Fahrzeugs auf vier Rädern ist einige tausend Jahre alt und funktioniert noch immer! Der elektrische Antrieb von solchen Fahrzeugen ist über hundert Jahre alt und erlebt gerade seine Auferstehung! In den Akkus und deren Management liegt das Geheimnis!
Die Türen sollten natürlich (regen und wind ) dicht sein, die Heckschublade ist toll wenn sie problemlos funktioniert.

mit sonnenelektrischen Grüßen

Karl
 
T

Tilo

Guest
#11
Hallo Karl,

ich meine nicht das Konzept Elektroauto, wir haben ja selbst 2 E-Mobile! Ich meine das da in Österreich der Hotzenblitz in der selben Konstruktion wieder verkauft werden soll. Da wurde nichts, aber auch gar nichts geändert. Kein Bremskraftverstärker, keine Lenkhilfe, keine Sicherheitsausrüstung, Federung Lüftung, Heizung usw.! Ich kann den Mut nur bewundern, wie man mit fliegenden Fahnen untergehen will. Was hast Du gegen die Schublade beim Hotzenblitz, mit dem "Schubladenfix" geht diese nicht mehr alleine zu! Ist eine kleine aber prima Lösung!

Viele Grüße Tilo
 
M

Michael Bernhardt

Guest
#12
Hallo Tilo,

der Hotzenblitz 1995 ist geschnurrt wie eine Katze und hatte ein super Fahrwerk, nicht zu vergleichen mit Kewet oder Voltair.
Teile wie Bremskraftverstärker, Lenkhilfe oder ähnliches kommen bestimmt aus der Zulieferindustrie und sind auf dem neuesten Stand.
Die Autoindustrie will keine kleinen Mobile auf der Straße und werden von
Auto Blöd und ADAC kräftig unterstützt, die fast nur Spritfresser anpreißen.

Die Firma Treffpunkt Zukunft sollte mehr unterstützung finden.

mfg

michael
 
18.12.2003
225
0
#13
Ein Firma bekommt Unterstützung von unserer (meiner) Seite solange bzw. sobald sie auch was brauchbares Vorweisen kann. Ob es wirklich kaufbare Produkte oder auch ein Service ist. Vorallendingen wenn man die Markenrechte übernimmt auch für die alten Fahrzeuge und nicht die alten Kunden (denn die werden die neuen sein) verprellen. :mad:
Da nehme ich auch nicht den Hersteller meines Fahrzeuges (SAM - Cree) aus. Aber die machen wenigsten noch am Service der bisherigen Fahrzeuge inkl. Weiterentwicklung im kleinen. Daher bekommen die meine Unterstützung soweit und sowie ich es kann, damit vielleicht dieses Fahrzeug mal in Großproduktion gehen kann.

Ich finde es auch Schade das ein Herr Lohrer aufgeben muste, aber das ist eben das Gesetz des Marktes. Dort regiert wer Geld hat.....


Bis denne

Berny
 
A

Albiez

Guest
#14
Sehr geehrte Damen und Herren,

Rechtlich alles Inordnung bei Lohrer ???

Sicher nicht !!

Bezüglich des Verfahrens gegen Lohrer.Diebstahl und Helerei.

Das Verfahren wegen Dibstahl und Helerei wurde aus Gründen der Verjährung eingestellt. Hier wird wieder nur die halbe Warheit von Lohrer weitergegeben.


Wenn er weiter Unterlagen u.s.w. verkauft ist Verjährung aufgehoben.

Verkauf von Musterbericht ,Servicanleitung usw.


Wer haftet wenn etwas passiert durch geänerten Hotzenblitze ?

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Sicher keine Versicherung !


Wir beobachten weiter.


mfG. Albiez
 
A

Albiez

Guest
#15
Sehr geehrter Herr Bernhard,

Es tut gut auch Realisten kennen zu lernen.

Ich möchte nicht in der Haut von den Besitzern stecken wenn verursacht durch Änderungen von Hobby-Bastler etwas passiert.
Jedem Hotzenblitzbesitzer sollten wir empfehlen schnellstens Ihre Fahrzeuge untersuchen zulassen auf unberechtigte Änderungen.

Mal sehen ob dann immer noch alle diese Schauermärchen glauben.
zum.Beispiel: Lohrer wurde unrecht getan.

Bei Lohrer alles Inordnung. Sicher nicht.

Da wir alles tun um noch mehr Hotzenblitze zu bauen haben wir leider wenig Zeit solche Foren im Internet zu beobachten und rechtzeitig zu reagieren.

mfG.
Albiez
 
K

Karl

Guest
#16
Hallo Herr Albiez,

leider besitze ich noch keinen Hotzenblitz, für meine Elektokiste gibt es leider keinen Hersteller mehr, also muß ich alles selbst machen.
Selbstverständlich habe ich alle Änderungen ( z.B. andere Felgen, Reifen, usw.) vom TÜV untersuchen und eintragen lassen. Das gilt natürlich nicht für den nachgerüsteten Zigarettenanzünder, der könnte aber sehr sicherheitsrelevant sein!
Ich denke da muß man ein wenig differenzieren.
Jetzt aber die wichtigste Frage:
Wann gibt es die Neuauflage des Hotzenblitz? Wird er tatsächlich in China gefertigt?
Wo kann ich ihn in Bayern kaufen?

Mit sonnenelektrischen Grüßen

Karl
 
M

Michael H

Guest
#17
Hallo Herr Albiez,
Ich beobachte die Sache nun schon eine weile passiv.
Nachdem nun sie offensichtlich der Rechtinnhaber sind hätte ich einige Fragen
1. Ab wann sind neue Hotzenblitze lieferbar ? ( kein Hinweis auf Ihren Seite )
2. Deutsche Kontaktmöglichkeit ? ( Wenn ich mir einen Zulegen sollte muß der Service in Deutschland sein )
3. Wie sind Ersatzteile zu bekommen ? ( in Deutschland )
4. Wie sieht das Servicenetz aus ?

Danke in vorraus für die Beantwortung
Michael.

PS. Eine andere Batterietype mit der gleichen Spannung ist auch bei anderen A/h ohne Eintragung zulässig.
 
A

Albiez

Guest
#18
Sehr geehrter Herr Claus.......?

Wie würden Sie Ihren Anwalt nennen, wenn es um Ihr Eigentum und Ihre Rechte geht ????

mfG.Albiez
 
A

Albiez

Guest
#19
Sehr geehrter Herr Claus ................ ?

Kennen Sie Treffpunkt Zukunft soooooo... gut ??

Oder woher nehmen Sie sich, das Recht Treffpunkt Zukunft als Schwidelfirmen zu beschimfen ?

Wenn sie objektiv eine Aussage machen wollen, machen Sie bitte erst einen Termin mit uns?

Unterlagen und Fakten werden Ihnen zur Warheit verhelfen !

mfG.Thomas Albiez

office@treffpunktzukunft.com
 
A

Albiez

Guest
#20
Sehr geehrter Herr Tilo ..... ?

Hat Ihr Fahrzeug alle neuen Einbauten ,und Änderungen die Sie ansprechen ?

Haben Sie alle Änderungen nachträglich beim TÜV in Ihr Fahrzeugbrief eintragen lassen ?

Gehören Sie auch zu denen die der Meinung sind , es kann jder, jede Änderung an Fahrzeugen vornehmen ohne Risiko ?

Ich wünsche all denen , die mit solchen Sachen Fahrlässig umgehen dass nie etwas passiert.

Nach Unfall , Feuer oder Stromschlag an solchen geäderten Fahrzeugen bin ich gespannt wer dann beschumpfen und zur Rechenschaft gezogen wird.

Entschuldigen Sie wenn ich mich in Ihre Angelegenheiten einmische.

Den Rest Ihres Schreibens möchte Ich lieber nicht bewerten.

Hier werden wir beobachten.

Hier meine Telefonnummer wenn Sie Fragen haben.
Leider habe ich Ihre Tel.Nr.nicht

0043/650/4757001.

mfG.

Thomas Albiez