Handbremse Kewet

  • Themenstarter Gunther Diehl
  • Beginndatum

G

Gunther Diehl

Guest
#1
Hallo,

an meinem Kewet kann ich die Handbremse anziehen, so stark ich will und die Bremswirkung ist nur leicht spürbar. Die Züge laufen - ich sehe hinten am Bremszylinder, daß die beiden Züge an den Hebeln zeihen.
Wie kann ich die Bremsbeläge wechseln? Was ist dabei zu beachten?

Danke
Gunther

PS.: Ich habe an meinem früheren Golf schon öfters die Bremsbeläge und Scheiben gewechselt. Allerdings gabs dafür auch eine Anleitung.
 

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
0
#2
Hallo Gunther,

bei meinem Kewet 2 funktioniert die Handbremse auch nur als Feststellbremse. Wenn ich die Handbremse wärend der Fahrt ziehe passiert gar nichts.

Das Wechseln der Bremsbeläge funktioniert genauso wie bei Deinem Golf. Ist nichts besonderes.

Grüße
Claus
 
C

Carlo

Guest
#3
hi gunther!

beim kewet musst du die bremskolben der hinteren scheibenbremse drehen beim reindrücken.es gibt dafür spezielle werkzeuge.und das silikomspray zwischen staubschutzbalg und kolben nicht vergessen-sont klebt der balg,und du könntest entweder nicht drehen oder reisst ihn ab!

ich habe halb abgenutzte beläge vom renault clio(welches modell genau weiss ich leider nicht) genommen,da die neuen vom twingo/clio leider etwa doppelt so dick sind wie platz dafür ist.

sonnigen gruss Carlo
 
H

Heinz

Guest
#4
Hallo Gunther,
angeblich (musste selbst noch keine beim Kewet wechseln) sollen auch jene vom Peugeot 205 GTI (Hinterachse) passen, sind nur halb so stark wie andere welche wohl von vorderen Bremsen stammen.
Dessweiteren ist wichtig das der Hebel am Bremssattel in welchem das Seil eingehängt ist, immer bis zum inneren Anschlag zurück geht, nachdem die Feststellbremse gelöst wurde, da sonst nicht die maximale Bremswirkung erreicht werden kann. Bei meinem Kewet blockieren beim anziehen der Handbremse die Räder, und so ist das auch gedacht.
Gruß Heinz
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge