Hallo Bernd S.

W

wotan

Guest
#1
Tut mir immer noch etwas Weh(Leid)
Ich werde dich in Zukunft, bei Kontakt, wie einen Mitarbeiter eines grossen deutschen Pamphletes mit 4 grossen Buchstaben behandeln müssen.
Den Getriebezug hat mir Heinz Behringer im Herbst letzten Jahres repariert.Ist wegen dringender Bedarfslosigkeit (wann fährt man schon rückwärts) noch nicht installiert.
Wird allerdings in Kürze wohl für die TÜV-Abnahme gebraucht.
Ein Back-Up wäre interessant. Aber nicht für 70¤. Die gibts aus der Bootstechnik ab ca.20 ¤. Dann allerdings 1,75m statt benötigten 0,75m lang.
Seit wann habe ich irgend etwas mit Fussball am Hut,gibt Hund Caro in meiner Abwesenheit Infos am Telefon preis (der ist immer da, wo ich auch bin).?
Schliesse mich einer Sammelbestellung sofort an, wenn dadurch der Preis akzeptabel wird.
wotan
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
0
#2
Ich wußte nicht, dass Du das krumm nimmst. Bei meinem Audi hatte ich übrigens ein ähnliches Problem, da kostete der Ersatzhandbremszug auch 70 Euro, die defekten Bremszangen gar 600 Euro. Daraufhin habe ich alles mühsam ausgebaut, gesäubert und geschmiert und es läuft wieder. Wenn das Seil im Kewettinneren verläuft, wäre noch die Möglichkeit , einen Bowdenzug (darum handelt es sich doch?) aufzuschneiden, eine offene Zwischenverbindung zu setzen und z.B. das von Dir erwähnte Bootsseil in zwei Stücken dort zusammenzuklemmen. So etwas habe ich bei mir auch erwogen, aber gelassen, weil diese Stelle dann der Witterung ausgesetzt wäre. Ein Vorteil wäre auch, dass der intakte Teil des Kewetseiles weiterverwendbar wäre.
Gunther Diehls Tip mit dem Cinquecento ist doch sicherlich auch gut.