Fragen zur erst Anschaffung

P

Pallor

Guest
#1
Hallo Forum,

ich bin leider imoment noch Benzin fahrer und möchte ende des Jahres umsteigen auf ein Elektro Auto.(ich weiss es soll kein 1 zu 1 ersatz sein)

Dabei versuche ich gerade einige Angebote zu durchsuchen, und mir stellten sich folgende Fragen die ihr mir sicherlich beantworten könnt.

1) Kann man den City El zum Zweisitzer umbauen lassen? Also das ein weitere Erwachsener damit fahren kann?

2) Hier gab es Informationen über einen Niederländischen Zwei Sitzer, allerdings habe ich im Web keine Bezugs Möglichekeiten gefunden.
Kann man ihn noch nicht in Deutschland erwerben?

3) Generell gefragt welchen Zwei Sitzer könnt ihr mir empfehlen?
Es geht vor allem um Fahrten < 30km am Tag und nur kleine Einkäufe.

besten dank im voraus,

Pallor
 
G

Georg Schütz

Guest
#2
zu 1) es kommt darauf an, wer als zweite Person einsteigen soll: Kindern bis 10 Jahren können bei Vorhandensein eines Sitztuches und Gurtes auf dem Batteriefachdeckel Platz nehmen. Weiter ist keine Beförderungsmöglichkeit von Personen machbar. Sie würde auch schnell an dem zulässigen Höchstgewicht scheitern. Bei dem Versuch, dennoch eine weitere Person mitzunehmen ist schon die ein oder andere Achse gestorben.

zu 2) Das "townlife" wurde von einem holländischen Händler beim e-mobil-Cup in Recklinghausen 2004 vorgestellt. Das Fahrzeug wird übrigens auch von Lamborghini. Der Händler wusste nur von einem Verkauf in den Niederlanden. Am besten unter www.townlife.nl vobeisurfen und nachfragen. Der holländische Händler sprach auch Deutsch.

zu 3) Infrage kommen wohl in erster Linie der Kewet ElJet oder das Twike. Diese (der Kewet wird für den deutschen Markt nicht produziert) kann man mitunter auch gebraucht (siehe im Elweb unter An-/Verkauf) erwerben.
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
0
#3
Hallo Pallor
Nebenbei gibt es auch noch den Puli/Pinguin 4/Hodgep als Zweisitzer,oder auch den Skoda Favorit als Pickup Zweisitzer und als Limousine als 4/5 Sitzer.
Sowie Golf 2 und 3 als 2u.4 Sitzer.
Leider nur gebraucht.
Gruss Peter
 
G

Georg Schütz

Guest
#5
... und nicht zu vergessen: die Elektroroller Peugeot Scoot´elec (2 Personen bis 165kg) und von EVT. Zwar mehr für den Sommer und regenfreie Tage geeignet, aber das Scoot´elec könnte eines der von der Preis-/Leistungsrelation zuverlässigste E-Mobil sein, ist zudem äußerst sparsam im Energieverbrauch (6-8KW/100km <= 1€/100km) und schafft 40km zu jeder Jahreszeit. Für Pendler sind E-Roller auch eine Alternative, wenn der Weg nicht über eine Autobahn führt.
Im Winter haben bleibatteriebetriebene E-Mobile, wie das CityEl, auch ihre Probleme - bei Glatteis fühle ich mich darin ohnehin nicht sicher und nutze dann die konventionelle Familienschleuder (übrigens ein Berlingo, bei dem von französischem Schlendrian nichts zu merken ist - für 5 Personen das ideale Fahrzeug).
 
K

Karl

Guest
#7
Hallo Adolf!

Sachte-sachte- sonsts erzähle ich dem Groß`inquisitor das nächste Mal über deine Schanderlasse! :cool:

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
G

Georg Schütz

Guest
#8
Wie gesagt: mein Berlingo ist ein normaler Stinker - der aber überwiegend bei langen Strecken zum Einsatz kommt. Ich lebe halt nicht alleine und meine Frau - eine Schwester im Herrn von Adolf Höötmann - lehnt es rundweg ab, im El einmal Probe zu sitzen - wenigstens ist sie schon mal Scoot´elec gefahren.
Allerdings fahren wir erst seit 5 Jahren überhaupt Auto - als Familie mit damals zwei mittlerweile drei Kindern waren wir ohnehin schon etwas exotisch.
 

Adolf Höötmann

Neues Mitglied
13.07.2006
3
0
#9
> Wie gesagt: mein Berlingo ist ein normaler Stinker>
Macht aber nix, in der Hölle wohnen die interessanteren Leute!
Im Diesseits würde mich aber trotzdem interessieren, wie man den Berlingo electrique auf 5 Sitze umrüsten kann. Ich hab vor 6 Monate Zwillinge bekommen und der Saxo hat nur 4 Sitze bzw Befestigungspunkte.
Und zu allem Überfluß sinds auch noch Mädchen. Will sagen wir fahren dann nicht mehr in den Urlaub, sondern organisieren einen Umzug. Fazit: Berlingo wär schon gut.
Gruß A.H.