Frage zu 50Hz-Ladegeräten

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
322
Krefeld, 02151 9287045
Ich habe hier ein ziemlich aufwendig gebautes 50Hz-Trafo-Ladegerät von 20A mit elektronischer Regelung, dies liefert während der Schnellladephase vollen Strom mit vollem ripple. Erst in der Nachladephase lädt es mit einer sehr scharf begrenzten Spannung und zunehmend reduziertem Striom. Die Temperaturkompensation befindet sich im Gerät und ich sage mir, dass das Ganze gut funktionieren muss, da die Batterie und das Ladegerät in der Endladephase wieder auf gleicher Temperatur sind...
Kurz, ich könnte mir denken, dass wir gar nicht alle unsere alten Ladegeräte wegwerfen müssen und dass ein einfacher Vorsatz vor der Batterie mit Mosfet (wie hier) genügen müsste.
Ein völlig ungefiltertes ripple erzeugt ja starke Stromspitzen, gerade in der Endladephase, die die Batteriespannung in die Gasung treiben können. Schneidet man jedoch scharf ab, fließt zu 2/3 der Zeit ein konstanter Strom, im restlichen Drittel gar nichts.
Das ist eine Frage, keine Besserwisserei.
 

Anmelden

Neue Themen