Fa ERK-Solartechnik

  • Themenstarter Christian Mintel
  • Beginndatum
C

Christian Mintel

Guest
#1
Wir, die Wilhelm-Maybach-Schule in Stuttgart, sind im Besitz eines Elektro-Subarus der Fa. ERK-Solartechnik. Leider ist das Ladegerät defekt und wir konnten bisher die Adresse der Firma nicht herausfinden.

Wenn jemand die Adresse kennt oder weiß, was aus der Firma geworden ist, wäre ich über eine Nachricht sehr dankbar.

Grüße
Christian
 

Vera Kürten

Neues Mitglied
21.09.2002
34
0
#2
Hallo!
Die Firma ERK Solartechnik GmbH hat 1994 Konkurs gemacht ( Info aus Solar/Elektrofahrzeugkatalog 97) und existiert nicht mehr. Um was für ein Ladegerät handelt es sich denn?
Sonnige Grüße,
Vera
 
C

Carsten Saile

Guest
#3
Die Telefon/Fax-Nr. 05608 5057
E-mail gfleck@t-online.de
Der Mann heisst Fleck und hat die Ersatzteilversorgung übernommen.

Aber wenn schon jemand fragt,kann ich die Chance nutzen,ein wenig abzulästern.Wir mussten das Ladegerät schon drei oder viermal aufwendig reparieren lassen.Zuerst wurde die Hauptplatine repariert,dann ist 2-mal ist der Ringkerntrafo durchgebrannt, zuletzt wurde die Platine komplett erneuert.Insgesamt hat das mindestens DM 4000,00 gekostet und jetzt ist es schon wieder defekt. (Lasst das Ladegerät auf 7-8 Ampere statt auf 10A einstellen, damit es nicht überlastet wird.)Der Mann ist nicht bereit Schaltpläne abzugeben oder zu verkaufen ,sodass wir eventuell selbst Fehlersuche betreiben könnten.Des weiteren verlangt er DM 550,00 für einen Akku,also mal 13 sind DM 7150,00 für den Akkusatz und findet das günstig.Wir werden jetzt auf Solarakkus umrüsten und auch ein anderes Ladegerät verwenden.
Über weitere Erfahrungsaustausch mit anderen Nutzern würden wir uns freuen.
 
W

Werner Weiß

Guest
#4
hallo carsten!
mit wieviel Volt´s ladet ihr den? und wieviel AH haben die batterien?
bei dem preis könntet ihr ja auf ein standartladegerät zurück greifen....
ein el- flitzer weiss :D
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.351
40
Filderstadt
www.elweb.info
#5
Hallo Christian,
in Eurer "Reichweite" liegt ein Händler der sich gut mit dem City Car auskennt, diverse City Cars betreut.. und auch Ersatzteile hat...
Fa Kamm Tel. 07191/ 300670 er hätte sicher eine Lösung.

Wenn der City Car Lader so anfällig wäre, könnte man sicher auch ein anderes Standardladegerät besorgen. Die Ladekennlinie muß dazu an Euren Batteriesatz angepaßt werden, weitere Beschaltung evtl. auch.... ruft mal an.
Gruß Ralf
 
C

Christian Mintel

Guest
#6
Hallo Vera, Carsten, Werner, Ralf und alle anderen,

zuersteinmal vielen Dank für eure Hilfe! Ich werde mich mit meinen Kollegen am Montag beraten, was wir tun werden. Da es mit dem Ladegerätetyp offenbar häufiger Ärger gibt und bei unserem mehrere IC´s den Geist aufgegeben haben, werden wir uns wohl nach einem anderen umsehen.

Das Problem im Schulbetrieb ist, dass die Fahrzeuge nur verhältnismäßig selten benutzt werden. Daher wäre für uns sicher ein möglichst einfaches Ladegerät sinnvoll, dass nicht so sehr auf schonendes, bzw. schnelles Laden ausgelegt ist und daher über eine simple, leicht zu reparierende Elektronik verfügt.

Vielleicht kennt ja jemand ein solches Ladegerät oder hat noch ein ungenutztes günstig abzugeben.

Grüße
Christian