Erhaltungsladung

  • Themenstarter Bernhard Zeiter
  • Datum Start
B

Bernhard Zeiter

Guest
Werte Elisti

Vor 6 Monaten habe ich an meinem 48 V Mini El 4 neue Yuasa Batterien eingebaut. Seither bin ich 3000 km gefahren.

Nun stelle ich fest, dass an Steigungen nach ca. 2/3 Entladung die Batteriespannung pro Batterie auf 10,5 V einbricht.

Die max. Ladespannung beträgt richtigerweise bis ca 65 V d.h.etwas über 16 V pro Batterie. Sind die Batterien geladen geht die Ladeserhaltungsspannung auf 52 V d.h. 13 V pro Batterie zurück.

Meine Frage: Ist es möglich, dass sich die Batterien bei dieser tiefen Ladeerhaltungsspannung wieder entladen. Das würde erklären wieso die Batterien so weich sind.

MfG
Bernhar Zeiter
 
W

Wolfgang Klievering

Guest
Hy Bernhard,
Steigung bedeutet Vollast, bei den momentanen Temparaturen und 2/3 Entladung scheinen mir bei einer 90Ah Batt 10,5 Volt normal. Eventuell über Battheizung nachdenken.
Gruß Wolfgang
 

Anmelden

Neue Themen