City-EL bleibt nach zuegiger Fahrt stehen - Elektroauto Forum

City-EL bleibt nach zuegiger Fahrt stehen

Responsive Image
F

Franz

Guest
Hallo,
Mein City EL bleibt nach zuegiger Fahrt stehen.

Wenn es z.B. Bergab geht und ich auf die Bremse steige, somit das Relais
abfaellt. So kann ich nicht sofort wieder weiter fahren.
Erst nach einer kurzen Wartezeit ca. 30-50s zieht das Relais wieder an und
die Fahrt geht wieder weiter.

Kann mir jemand einen Tip geben was da defekt ist.

MfG
Franz
 
G

Georg Schütz

Guest
Der Mikroschalter am Bremspedal ist bei nicht gedrücktem Schalter geschlossen. Dieses ist eine Voraussetzung dafür, dass die Relais anziehen können. Wenn du auf die Bremse trittst, wird der Schalter geöffnet. Überprüfe dochmal, ob der Mikroschalter nach dem Rücklauf der Bremse sofort wieder geschlossen wird, oder ob dies nur sehr langsam geschieht. Wenn letzteres der Fall ist, solltest du versuchen den Bügel des Schalters nachzubiegen oder den Schalter auswechseln.
 
A

andre prellwitz

Guest
wenn ich bergab fahre mit über 70km/h schaltet sich die steuerung aus und ich muß den fahrtrichtungsschalter aus und wieder einschalten damit die steuerung wieder aktiviert wird.vieleicht wars ja das?
 

Dirk H.

Neues Mitglied
05.04.2006
19
Hallo Franz,

was hast Du denn für einen Motor im City-El?

Mir ist das beschriebene Phänomen bei einer Probefahrt mit dem fact four City-El (Scheibenläufer) aufgefallen. Nach der ersten schnelleren Bergabfahrt mußte ich erst vom Gas gehen und erneut Gas geben, dann fuhr es wieder normal.
Wenn ich im letzten Bergab-Schwung schon das Gaspedal betätigt habe, um zügig weiter zu fahren, setzte der Antrieb nicht ein.
Diese merkwürdige Verhalten kenne ich von meinem Compound-Motor nicht.

Viele Grüße

Dirk
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.263
andre prellwitz schrieb:

wenn ich bergab fahre mit über 70km/h schaltet sich die
steuerung aus und ich muß den fahrtrichtungsschalter aus und
wieder einschalten damit die steuerung wieder aktiviert
wird.vieleicht wars ja das?

... hääääää - wie bitte??? deine steuerung schaltet ab? so was hab ich noch nicht erlebt, wobei ich auch keinen grund dafür sehe. wenn meins 70 läuft (eh nur abwärts) und ich dann immernoch auf dem gas häng dann läuft es einfach so zu sagen "leer" mit (damit macht man batterien leer ;-) ). nach einem bremser geht meins immer gleich wieder los.

ACHTUNG : wer sich mit 60km/h oder mehr fährt ist gefährlich unterwegs!!!

euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
F

Franz

Guest
Hallo,
Danke fuer die Antworten.

Es ist der Microschalter am Bremspedal. Danke an Georg Schuetz.

Ich werde den Schalter sobald als moeglich austauschen.
Im Moment kann ich mir damit helfen, Wenn ich das Bremspedal anhebe
loest sich der Schalter sofort und es geht weiter.


MfG
Franz Hermann
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Franz
Brauchst den Schalter nicht gleich austauschen.
Leg Dich in die Wanne (vom EL ) am besten in Embriostellung.
Drück mit dem Knie das Bremspedal ein wenig nach unten und nimm eine kleine abgewinkelt Zange und biege die Blechfeder etwas nach oben.
Bei eingeschalteter "Zündung" muss beim betätigen das klacken des Relais zu hören sein.
Zwei kleine Schraubendreher,einer zum biegen und einer zum gegenhalten geht auch.
Hab am Samstag das gleiche Problem gehabt.
Hatte meinen ausgebaut weil er keinen Kontakt gab aber mechanisch in Ordnung war,er klackte noch.
Hab den kleinen Stössel mit der Gummikappe abgezogen,etwas WD-40 in die Stösselöfnung gespritzt und siehe da er tuts wieder.
Anschliesend musste ich auch die Betätigungs fahne justieren.
Gruss Peter
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.263
hallo peter!
das wird ein paar tage/wochen gehen - nur dann geht dann wirklich nichts mehr! auf jeden fall einen microschalter besorgen und eventuell mitführen...
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Seehase
Natürlich kannst Du recht haben.
War nur als Anmerkung gedacht,dass sowas geht wenn man keinen Ersatz in der Tasche hat.
Aber lieber das Teil kurzfristig repariert als ohne Bremslicht fahren!!!
Werde mir natürlich einen Schalter besorgen.
Das Teil ist ja schon Saublöd montiert.
Der Düpelinsch der das verbrochen hat müsste eigentlich jeden Tag 20 Stück aus und wieder einbauen,dann würde ihm schnell eine andere Lösung einfallen.
zumindest werde ich Schrauben mit Sechskantkopf oder Torx nehmen,damit man nicht die Finger zwischen Rätsche und Lenkungsdom klemmen muss.
Jetz wirst Du natürlich sagen: so oft geht das Teil ja nicht kaputt !
Aber trotzdem nervt so eine enge Fummelei.
Weisst Du ob parallel zu der Relaisspule die mit dem Schalter geschaltet wird eine Löschdiode eingebaut ist ??
Gruss Peter
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.263
nee, ich hab nur den microschalter durch einen KFZ-üblichen bremsschalter ersetzt :)

euer weiss aus dornbirn am bodensee
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge