Berlingo Bj 2000 fährt nur noch 30km/h



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 65 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

KlausA

Mitglied
08.01.2014
55
Hallo Forum,
mein Berlingo fährt genau 30 km/h und keinen Strich schneller.
Bin noch aus der Arbeit über Autobahn gefahren. Hier hatte ich einen Tachoausfall.
Damit ist der Berlingo nicht mehr schnell gefahren.
Kabel geprüft der Tacho ging dann wieder aber jetzt nur noch 30 km/h.

Mit Checkelec die Parameter geprüft nicht auffällig.
Wie kann man die original Parameter wieder herstellen ? Vielleicht hat sich hier irgendetwas verstellt.
Mit Hilfe von Chekelec wurde der Berling moderat schneller gemacht damit ich auf Autobahn bis max 100km/h fahren konnte.

Ich habe noch eine Steuerung vom Saxo kann ich die einfach tauschen ?
Oder was müsste ich machen damit ich den Saxo Steuerung in den Berlinge stecken kann ?

Vielen Dank für eure Hilfe

Klaus
 

citicar75

Aktives Mitglied
13.08.2018
420
Hallo Klaus,
besorg Dir ein „ELIT“, das originale Testgerät für die PSA‘s, dort gibt es ein Menü,
in dem der Anwender - EEPROM Bereich auf die ursprünglichen Werte gesetzt werden kann.
Der Rechner für die Kleinen - kann funktionieren, muß aber nicht.
Dazu gibts schon was hier.
In die großen gehören die mit der S/W 3.3 (auch andere Hardware), in die kleinen
3.5, - 3.01 - nicht mehr einbauen, die EEPROM bekommen Alzheimer …
viel Erfolg
 

L.S.

Mitglied
05.05.2021
141
Mühldorf am Inn
Ich habe noch eine Steuerung vom Saxo kann ich die einfach tauschen ?

Meinst Du mit "Steuerung" die Sagembox?
Soweit ich weiß läuft der Saxo mit 120V Nennspannung und hat eine absolut maximale Abschaltspannung von irgendwas zwischen 159V und 170V(?), beim Berlingo dagegen ist bereits die Nennspannung 160V und beim Laden wird es entsprechend noch deutlich höher, also würde die Saxo-Sagembox nicht funktionieren.
Falls Du eine andere Steuerung meinst (z.B. eine separate "Tachosteuerung") könnte es bestimmt sein, dass die die selben Teile haben. Zur Not hilft vielleicht auch ein Abgleich der Teilenummern und ein visueller Vergleich der Platinen?
 

KlausA

Mitglied
08.01.2014
55
In der Sagembox steckt ja der "Steuer Rechner" mit den berühmten Versionsnummern. Die Rechner sind äusserlich erst mal identisch sie messen natürlich die Spannung / Strom usw. aber Batterieanzahl/ Ladestrom / max.Spannung usw. sind ja mit Checkelec einstellbar.
Hat jemand im Raum München ein Elit bei dem ich vorbeikommen könnte um den original Parameter Satz darauf zu machen ?

Herzlichen Dank

Klaus
 

henzi

Mitglied
29.10.2021
122
Darmstadt
Klingt nach einem ganz merkwürdigen Problem - da würde mich die Ursache wirklich interessieren.
Software aufspielen geht angeblich bei den PSA-Stromern - hab ich selbst aber noch nicht gemacht - auch mit einem Lexia- oder PP-2000-Adapter. Google-Stichworte zu günstig erhältlichen Nachbauten sind z.B. "China-Kracher" oder "Lexia Clone". Aus eigener Erfahrung mit früheren Citroen-Dieselfahrzeugen kann ich sagen, dass das - mit ein paar Tücken - gut funktioniert hat.Mächtiges Werkzeug für kleines Geld, wenn man es denn mal zum Laufen gebracht hat.

Liebe Grüße,
Henning
 

citicar75

Aktives Mitglied
13.08.2018
420
Vorsicht mit dem Begriff „Software“, wir sind in der Zeit wo in der (Assembler) „Maschinensprache“ programmiert wurde, nix MS-DOS, nix PS-2, nix Win … usw.
Die Betriebssoftware (ROM) ist nicht zu verändern und besteht aus mehreren Blöcken, deren variablen Betriebsparameter im EEPROM Bereich abgelegt sind, RAM gibts natürlich auch. Diese Betriebsparameter, wie auch die Limits für Geschwindigkeit, Spannung, Strom usw können modifiziert werden. Checkelec ist dafür nicht die erste
Wahl, dafür gibts von SAGEM ein (in diesem Fall MS-DOS basiertes) Programm.
Wenn man den Ursprungs- (jungfräulichen) Satz in die Rechner „meißeln“ will, muß
man ihn aber zur Verfügung haben. Und der ist (meiner Kenntnis nach) nur im ELIT
abgelegt und kann von dort aus überspielt werden.
Mit den Fernost Nachbauten geht das meiner Kenntnis nach nicht.
Wenn ich mal in die Glaskugel schaue, könnte auf dem EEPROM Speicherplatz „Maximalgeschwindigkeit“ vielleicht ein Bit “abhanden“ gekommen sein und damit sich der Wert von 100 (91) km/h auf die erwähnten 30 „verschlimmbessert“ haben ?
 

KlausA

Mitglied
08.01.2014
55
Ich habe Lexia auf einem Rechner am laufen.
Weis aber nicht was ich damit anfangen könnte. Ich hatte damit erst mal bei Kauf des Autos diagnose durchgeführt und letztendlich dann den IGBT getauscht da dieser defekt war.
Kann ich damit einen Paramtetersatz wiederherstellen ?
Ich denke nicht.

@citicar75 die Maximal geschw. wurde überprüft steht immer noch auf 100km/h
ich setzte es jetzt mal auf 90 oder so zum testen.

Besten Dank
Klaus
 

KlausA

Mitglied
08.01.2014
55
Ich habe Lexia wieder in Betrieb genommen.
Man kann einen Parameter Satz damit schreiben.
Das Auto fährt wieder 95 km/h. Hurra.

Grüsse Klaus
 
  • Like
Wertungen: Andreas106