Banner 109


Harald Schwieger

Neues Mitglied
07.07.2006
19
0
#1
Hallo Leute:
Ich fahre seit Mai 2001 mit den Banner(Trojan) 109`er und bin mit diesen Batterien eigentlich recht zufrieden (7000 km).Meinen "Weitenrekord" bin ich diesen August mit 64 km an einem Stück gefahren. Seit ich ab und zu mit 3 Einzelladern lade habe ich auch TOP Säurewerte und gleiche Ladespannungen. Der Energieverbrauch ab Steckdose bewegte sich letztes Jahr zwischen 11 kWh/100km im Sommer und 20 kWh/100km im Winter.
Nun hatte ich die letzten 2 Monate einen Verbrauch um die 25 kWh/100km und mir ist aufgefallen, daß der Ladestrom gegen Ende der Ladezeit nicht mehr zurückgeht. Ich fahre viel Kurzstrecke und schalte darum den alten Lader mit einer Zeitschaltuhr.
Wie gesagt die Batterien haben noch eine gute Leistung aber der Verbrauch scheint mir zu hoch. An was könnte es liegen? Ist das bei älteren Batterien normal ?

Gruß aus den Alpen (immer noch ohne Schnee) Harald
 
A

Arne Peters

Guest
#2
Hallo Harald

Kann es sein, daß ein oder zwei Zellen Kurzschluss haben? Ich habe dies gerade bei meinen Deta Batterien and einer Batterie bemerkt, da sich die Säuiredichte in der entsprechenden Zelle beim Laden nicht mehr erhöhte. Allerdings messe ich den Verbrauch beim Laden nicht. Ich beobachte lediglich, daß mein Kappamesser zwar noch 5-6 Punkte anzeigt, aber doch schon der rote Punkt blinkt. Meine Recihweite liegt derzeit mit Batterieheizung bei knapp 20 km...
Daran anschließend meine Frage an das Forum. Hat schonmal jemand versucht, eine einzelne kurzgeschlossene Zelle wieder flott zu bekommen, durch Absaugen des Bleischlammes aus dem Schlammraum, oder ist das eine absolut abwegige Idee ?

Viele Grüße

Arne aus der Probstei (bei Kiel)
 

Anmelden

Neue Themen