Badicheq

Max Mausser

Mitglied
12.04.2006
109
Hallo

Ich suche für einen Badicheq ( Batterie-Management-System) eine Software um die Daten auszulesen.

Dabei ist es mir egal ob es sich um eine Dos oder Windows Version handelt.

Ich wäre auch schon mit dem Befehls-Satz zufrieden so das ich mir eine eigene Software schreiben kann.


Nebenbei wäre ich auch an einer Bedienungsanleitung interessiert.


Gruss aus der Schweiz

Max


P.S. Der Badicheq ist in einem Ligier Ambra Fahrzeug montiert bei dem 13 Bleibatterien überwacht werden.
 

Max Mausser

Mitglied
12.04.2006
109
Hallo

Danke allen die mir bis jetzt geholfen haben.

Folgende Software habe ich bereits zugestellt bekommen:

B12.exe
B288.exe

aber keine der obigen Softwaren will mit meinem Badicheq Kontakt aufnehmen.

Habe bereits einen Laptop nur mit Dos aufgesetzt, div. RS-Kabel verwendet etc.

Der Badicheq ist von 1998

Nun meine Frage:

Hat jemand noch eine andere Version der Software??

Danke für jede Info

Gruss aus der Schweiz

Max
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
120
Hallo

:) ich hab auch lange gekämpft, bis ich mal mit einem Oszi ran bin.
Das Problem ist, dass der Badicheq die Pegel der RS232 spezifikation nicht beachtet. Invertiert man die TTL-signale (direkt am Badi), dann klappts :)

Ich gehe mal davon aus, dass du weisst, dass der Badi TTL Signale hat und keine RS232 V.24 Pegel?! Brauchst also nen Pegelwandler, geht einfach mit einem MAX232 oder so zu bauen, versorgung über nen Vorwiderstand direkt ausm Badi.

Oh, ich sehe gerade dass dein Badi ca. 10 Jahre neuer ist als meiner. Aber wer weiss, ob sie das geändert haben...

Gruß, Gunther
 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
Hallo Gunther,

du kennst dich mit dem Badi gut aus, und ich noch garnicht, vielleicht weisst du die Antwort auf meine Fragen? Mein Badi ist von 94.

Macht das Badi den Ladungsausgleich auch, wenn der Schlüssel abgezogen ist?
Oder muss die "Zündung" an sein, oder gar der Schütz?

Wenn ich den Ladezyklus durchlaufen lasse, schaltet sich das Badi irgendwann ab (Anzeige dunkel). Der vom Erstbesitzer eingebaute Verbrauchszähler (an den 230V~) zeigt aber immer noch fast 300W, und zwar so lange, bis man den Stecker zieht.
Wo in aller Welt geht das hin, 300W Trafoverluste?!?
Kann man das Ladeende am Badi abgreifen?
Und zur Netztrennung benützen?

Die Vorratsanzeige steht nach Volladung auf maximal 66, außerdem wird Fehler 28 angezeigt (Gesamtspannung zu hoch), der verschwindet aber nach ein paar Minuten Fahrt.
Vermutung: Das Badi ist auf andere Batterien eingestellt, wahrscheinlich noch auf den ersten Satz von 94.
Gibt es eine Anleitung zum Überprüfen/Anpassen der Einstellungen?

Nach 20-30km ist die Vorratsanzeige auf 40 runter, ab dann bekomme ich immer wieder Fehler 6 (Unterspannung einer Einzelbatterie). Kann mit Reku korrigiert werden, kommt aber wieder, sobald länger keine Reku passiert ist.
Vermutung: Eine Batterie hat ein Problem.
Ich kann noch nichts auslesen, ich hab die Software erst bekommen, und von dem TTL/RS-Adapter weiss ich auch erst seit vorgestern.

An einem von bis jetzt 5 Fahrtagen, sonst nie, hatte ich die Anzeige FULL. Sowohl nach dem Laden, als auch sofort bei jedem Reku-Bremsen, auch noch bei Energievorrat unter 40, (anstatt wie sonst abwechselnd P-I und den Strom).
Am nächsten Tag war es wieder weg.
FULL wird in den Unterlagen nicht erwähnt. Und bei unter 40 ist er auch nicht voll. Weisst du dazu was?

 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
Gestern hatte ich das Auto komplett offen, und habe mir in Ruhe alles angeschaut.

Nach dem Laden sind meine Batterien gut zusammen. Eine hat 14,70 Volt, die anderen 14 Stk. sind alle zwischen 14,78 und 14,82V. Aber ich würde sagen, das ist für Blei Vlies etwas viel (2,46V/Zelle)!? und daher kommt der E28 (Gesamtspannung zu hoch).
Jetzt will ich sie nochmal alle durchmessen, wenn E6 angezeigt wird.

Die 300W "Verluste" habe ich gefunden, in Form einer Batterieheizung. Daß die Heizfolien drin sind, wusste ich, aber ich dachte, sie sind abgeklemmt, weil weder Anschluss noch Steuergerät zu sehen waren.
Nun, die sind unter der rechten Rücklichtabdeckung versteckt. Das Ding ist immer dann aktiv, wenn das Auto an der Steckdose hängt UND wenn die Batterien kalt sind. Und es waren die letzten 4-Grad Nächte, als mir der Verbrauch aufgefallen ist...

Ich habe einen nachträglich angeschlossenen Mess-Shunt gefunden, Aufschrift 100A / 100 mV / Kl. 5, das Messkabel von dort hat am anderen Ende zwei Chinchstecker und liegt unbenutzt im Batterietrog.
Der muss vom Erstbesitzer sein (E-Werke Saarland), denn in den ATW-Plänen steht er nicht.

Der Shunt im hinteren Batterietrog hingegen, welcher in den ATW-Plänen drinsteht, ist kaputt. Der letzte Besitzer hat mir das erzählt, das Auto ging plötzlich nicht mehr, er hat nachgeschaut und gesehen, daß von dem "Ding" eine Lasche abgebrochen war, und hat es mit einem Batteriekabel überbrückt, und seitdem geht das Auto wieder.
An diesen Shunt ist aber kein Messkabel angeschlossen, und im ATW-Plan ist auch keines eingezeichnet.
Wofür ist der dann da?!?

Bitte sagt mir eure Meinung zu diesen "Erkenntnissen", ich gebe mir mühe, aber ich weiss einfach noch zuwenig.
Danke!

 

Max Mausser

Mitglied
12.04.2006
109
Hallo Joachim

Auszug von Dir:
Der Shunt im hinteren Batterietrog hingegen, welcher in den ATW-Plänen drinsteht, ist kaputt. Der letzte Besitzer hat mir das erzählt, das Auto ging plötzlich nicht mehr, er hat nachgeschaut und gesehen, daß von dem "Ding" eine Lasche abgebrochen war, und hat es mit einem Batteriekabel überbrückt, und seitdem geht das Auto wieder.
An diesen Shunt ist aber kein Messkabel angeschlossen, und im ATW-Plan ist auch keines eingezeichnet.
Wofür ist der dann da?!?

Anwort: Bist Du sicher das es sich um einen Messshunt handelt und nicht um die Sicherung????


Gruss aus der Schweiz
Max


P.S: Hatte das gleiche Problem bei meinem City-El.
Die Sicherung besteht dort aus einem grossem Keramik-Körper mit 2 sehr dünnen Laschen die bei Vibrationen gerne abbrechen.
 
F

Finnese

Guest
<img src="http://www.ralfwagner.de/mini/bilder/k_fuse1.GIF">

Oder war es sowas?
 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13

Max: Bist Du sicher das es sich um einen Messshunt handelt und nicht um die Sicherung????
Nein, überhaupt nicht!
Deine Beschreibung trifft es gut, das Bild von Finnese hingegen schaut ganz anders aus. Draufstehen tut (aus dem Kopf)
high speed R/C shunt / link for semiconductor rectifiers
Keine Zahlen, die sind vermutlich auf der Unterseite, heute abend baue ich es aus.

Also eine Sicherung. Die werde ich natürlich schnellstens ersetzen, da hört "no risk, no fun" auf.
Aber das Ding ist ja eine glatte Fehlkonstruktion, punktgeschweisste Laschen und starr zwischen zwei Batterien verschraubt, das ist doch von Anfang an todgeweiht.
Da muss eine Seite mit einem Stück Batteriekabel entspannt werden.

Und dann muss es noch einen dritten Shunt geben, den Messshunt vom Badicheq, den habe ich aber noch nicht gefunden.
Naja, Schritt für Schritt!

 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
120
Ich meine, der Badi macht sowohl bei eingeschalteter Zündung, als auch beim Laden nen Ausgleich. Wenn er einfach nur dasteht, nicht, glaube ich. Aber genau weiss ich es nicht.
Ich wollte es bei mir mal nachmessen, bin aber noch nie dazu gekommen...

Gruß, Gunther
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
120
herzlichen Glückwunsch! Die Sicherung kostet ein schweinegeld... Es sei denn, du findest nen anderen zulieferer als RS.
Normal wird die Sicherung halt auch auf nem Träger / ner Leiterplatte montiert. das hält schon. Aber bei mir hängt sie auch so in der Luft...

Gruß, Gunther
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
120
Hallo Joachim

tja, jetzt hats meine Sicherung auch erwischt... nur mechanisch, wie es scheint.
Aber ich habe drei Quellen aufgetan:
- RS: suche nach "HL Sicherung" und du findest die günstigere Variante der "Halbleitersicherung"
- Brusa www.brusa.biz : da bekommt man bestimmte werte, sehr günstig, ca.10,- (obwohl auf der Seite 24 CHF steht)
- Helmut Schefers in München. Von dem bekomme ich meine. (Kontakt über mich, weil ich nicht weiss, ob er will, dass man ihn hier veröffentlicht)

Gruß, Gunther
 

Anmelden

Neue Themen