Aus der Traum


H

Harald Neh

Guest
Hallo Herbert,
du tust mir jetzt doch ein bischen Leid, aber für alle die Aachen mit deinem Namen in Verbindung bringen sei hier kurz erwähnt: in Aachen gibt es ein funktionierenden E-Mobilverein, indem sich die Mitglieder untereinander helfen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich hatte dir vor Monaten unsere Hilfe angeboten die du dankend abgelehnt hast. Jetzt klag nicht so und Beschwer dich nicht über mangelde Hilfe. Du wolltest ja lieber übers Internet Mails verschicken als mal bei unserem Stammtisch vorbeizukommen. Bei uns fahren mind. 3 Els mit funktionierenden SSB Akkus. Alle Ellistis um Aachen haben zusammen inzwischen mehr als 150000 km mit ihren Els gefahren und nicht alle 3 Mon. neue Batterien gekauft. Es tut mir Leid das du schlechte Erfahrungen selbst machen musstest als auf Erfahrungen von anderen zurückzugreifen. Aber es gibt eben nur diese Zwei Möglichkeiten. Und Erfahrungen mit City Com haben etliche von uns auch schon gemacht.Ob Gute oder weniger Gute sei dahingestellt. Es ist eben eine kleine Firma. Und das das Produkt El von einem großen Serienfahrzeug weit entfernt ist wissen wir doch wohl alle. Aber wenn nicht wir Elektrofahrzeuge fahren, wer dann sonst. Ich selbst habe übrigens auch den ersten Satz SSB`s durch nicht richtig eingestellten Lader ruiniert, hab aber von City Com Ersatz bekommen und der Funktioniert inzwischen gut 3000 km ohne sichtbare Veränderungen. Also vielleicht überlegst du es dir ja doch nochmal.
Mit sonnenelektrischen Grüßen
Harald Neh
Stellvertretender Vorsitzender V.E.R.A
(Verein der Elektromobilfreunde in der Region Aachen)
 
H

Harald Neh

Guest
Hallo Herbert
Streiten werden wir uns nicht, schließlich sollten wir E-Mobilisten doch zusammen halten. Inzwischen solltest du eine Mail von Frank vorliegen haben der ebenso meine Meinung wiedergibt. Ich könnte dir mit einer gebrauchten SSB Batterie weiterhelfen. (nur Leihweise) bis du Ergebnisse von City Com hast. Wenn du mir sagst was du für ein Ladegerät hast könnte ich dir vielleicht auch noch weiter helfen. Nur für den Fall das du es dir mit dem El nochmal überlegst.
Gruß Harald
 
K

karl

Guest
Hallo Harald!
Tut mir leid, daß Herbert so sauer ist- mein El läuft ja schon seit 12 Jahren - in letzter Zeit nur noch selten. Für meinen Zweck wars ( und ist noch!) O.K. sonst hätte es noch keine 40000 km drauf.
Andererseits kann ich ihn verstehen- der Toyota meiner lieben Ehefrau hat in 6 Jahren und 120.000 km nur mal neue Bremscheiben und alle ca.35.000 km einen Ölwechsel gebraucht sonst wirklich gar nichts! sogar die Zündkerzen sind noch orginal!
Für meinen Saxi brauch ich jetzt neue Batterien (leider12!)- ich habe eine Testbatterie SBL 75 . Ihr kennt euch ja wohl bei SSBs schon sehr gut aus?
Nach Öffnen des Deckels und der Ventilstopfen sehe ich nur leicht feuchtes Vließ- ist das nach euren Erfahrungen in Orndnung, oder sollte ich Wasser einfüllen? Die C5 Kapazität entspricht nach 3x Laden- Entladen den Spezifikationen.
Was habt Ihr für Tips die SSBs von Anfang an richtig zu behandeln?Eine Einzelspannungsüberwachung werde ich wohl bauen müssen.

Gruß Karl
 
H

Harald Meyer

Guest
Hallo Herbert,
ich kann Dich in Deiner Meinung nur voll unterstützen. Das Forum und die Vereine sind gut und wichtig, aber das Verhalten, das CityCom an den Tag legt, hat mit kleiner Firma usw. nichts zu tun. Gerade kleine Firmen müssen doch darauf aus sein, dass die Kunden zufrieden sind. Es geht ja auch nicht um grosse Summen, sondern in erster Linie mal auch um kompetente Hilfestellung für den "Anwender" seitens des Herstellers.
Es kann nicht angehen, dass wir hier in Anwenderkreisen herumdiskutieren, wie wir die Fehler und Unzulänglichkeiten des Herstellers beseitigen können.

Von Verbesserungen und Erweiterungen usw. rede ich nicht (48V, neue Federung, NiCd, ...), das sind selbstverständlich Dinge, die für die "Spezialisten und Bastler" unter uns das Salz in der Suppe sind. Dafür ist unser Forum auch genau richtig.

Wieder taucht die Frage auf: Warum diskutiert eigentlich CityCom hier nicht mit?
Die könnten auch bei so manchen Umbauten wertvolle Tips geben oder sogar daraus eigene Verbesserungen ableiten.

Mit sonnigen Grüßen und vielleicht aktivierst Du Dein EL doch wieder.
Es ist einfach g... EL zu fahren
Harald Meyer, der seit ca. Ende Juni auf ein Angebot von CityCom wartet. Hat sich mittlerweile erledigt :)
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.092
... aber mitlesen tun sie auf alle fälle, harald und herbert! das wurde schon vor jahren hier im forum bekannt. warum sie nicht mitschreiben keine ahnung???
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 

Ulli

Neues Mitglied
14.11.2015
0
Hallo Leute

Nun ja, man liest das Citycom keine Mails beantwortet sondern nur Telefoniert.
Da stellt sich doch die Frage, können die überhaupt schreiben?
Außer Rechnungen verteht sich.
Warum wenden sich nich mal die Vereine an die Firma? Es heist doch immer zusammen sind wir stark.
Wenn unsere kleine Firma so handeln würde, währen wir bald am Ende.
Aber wenn sich niemand traut die Sache mit den Bats zu reklamieren dann versucht es doch mal über den Verbraucherschutz.

Gruß aus Essen,
Ulli
 
D

Daniel Stork

Guest
Hallo Leute,

die lesen mit, macht euch mal keine Sorgen.
Warum die nicht mitschreiben ist doch klar, oder???
Oder würdet Ihr in eurem Betrieb noch drei Leute einstellen, die sich nur um uns "Spinner" kümmern.

Ich will es mal hart sagen:" Die hauen die karren zusammen, verkloppen sie, und dann ist erst mal gut" Bloß keinen engen kontakt zum kunden aufbauen, sonst meldet der sich wie im Fall von Herbert geschehen nämlich wieder wenn was ist!

Zum Thema kleine Firma: Alles Quatsch, kleine Firma kleine Kosten, große Firma große Kosten (Ist vielleicht etwas überzogen, ist aber so ähnlich)
Oder was denkt Ihr, was es kostet, wenn Daimler/Chrysler mal eben 8000 E-Klasse zurück ruft. Das tun die auch nicht gern, aber die wollen nicht morgen in FAZ, A. M. u. Sport, usw. stehen. Citycom ist das relativ egal, die stehen wie im Fall von H. in keiner Zeitung, höchsten hier im "Spinner-Forum", aber da stehen die sowieso.

Probleme die seit den ersten tagen des El bekannt sind werden erst garnicht behoben, warum auch, im Spinnerforum steht doch wie man die selbst richten kann. Und, die meisten Konstruktionsmängel treten ja sowieso erst nach ablauf der Garantie auf.

Thema Entwicklung: Wow, das Brennstoffzellen-El. "Nein, infos gibt´s absolut keine, könnte ja jemand auf die Idee kommen, zuhause das nachzuauen."

Stand der Technik: Laut DIN ist der Hersteller einer Ware verpflichtet, sie auf dem Stand der Technik zu halten, sonst kann der Kunde auf Rücknahme, Nachbesserung, oder Wandlung bestehen. Das sei nur mal hier so geschrieben.

Ja, ich habe auch ein El.
Ja, das fahren, und Energiesparen macht sehr viel Spaß.
Ja, ich könnte auch kotzen wenn ständig was dran ist.
Ja, ich werde rasend vor Wut, wenn es Standardteile sind die ständig ärger machen. (Schalter, Lager, Kabel(die es übrigens schon fast 150 Jahre gibt))
Nein, ich werde mir sicher kein neues EL kaufen

Viele Grüße Daniel
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Daniel

Ich weiß nicht, woher Du Deine Erkenntnisse beziehst.Sicher warst Du schon oft bei Citycom. Ich war bisher nur 2 mal dort, und da habe ich was völlig anderes erlebt. Ich durfte mir die Produktionshallen ohne Einschränkungen ansehen und auch viele Fragen stellen, die freundlich und bereitwillig beantwortet wurden.
Dort war keinesfalls etwas von Deinem beschriebenen Chaos zu sehen. Dort wird genauso gearbeitet, wie auch anderswo, professionel. Und es wird sehr wohl auf Qualität und Kundenzufriedenheit Wert gelegt.
Wenn eine Firma dies nicht tut, dann würde sie nicht lange existieren.Was Weiterentwicklungen betrifft, dann schaue mal auf die Page von Ralf Wagner. Aus dem kleinen mini-el ist doch schon ein zuverlässiges Fahrzeug, mit zugegeben einigen Mängeln, geworden.
Ich schimpfe auch insgeheim, wenn ich mal wieder Probleme habe. Aber freue mich auch, daß ich es dennoch gemeistert habe. Denn man kann an diesem Fahrzeug alles alleine machen. Und man bekommt auch kompetente Ratschläge zur Reparatur und auch Ersatzteile kürzester Zeit, was bisher ohne Probleme bei mir geklappt hat.
Ich habe das city-el nun schon etwas über 3 Jahre und habe damit ca. 43.000 Km zurückgelegt, das ist doch was. Zur selben Zeit hat mein Kumpel einen VW-Passat gekauft er hat 90.000 Km gefahren und schon 2 Mal Motortotalschaden. Wenn ich Ihn treffe, sage ich " Ich fahre noch " . Also geht bei anderen Produkten auch was schief.
Ich jedenfalls und ich denke auch viele andere aus diesem "Spinnerforum" wissen genau, warum sie elektrisch fahren. Denn wenn andere darüber reden, wir machen es. Und es macht riesig Spaß und wird oft bewundert, daß es sowas gibt. Ich möchte das nicht vermissen. Und deshalb wünsche ich der Firma Citycom viel Erfolg. Sie ist sicher auf dem richtigen Weg und wird Ihr Produkt verbessern.
Ich mußte das einfach loswerden denn ich mag es nicht, wenn jemand ungerechterweise verunglimpft wird.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 
R

Rainer Partikel

Guest
Hallo alle zusammen,

am 07.02.2003 07:30 schrieb ein Herbert Kaiser 62.153.150.--- "habe mein Ladegerät auf GEL umgebaut.
Am 29.09.2003 beschwert sich ein herbert 217.255.171.---(diesmal ohne Familienname) aber auch aus Aachen " seine SSB Batterien seien defekt.........

Nun wenn denn diese beiden Autoren identisch sind, und das ist ja durchaus möglich, dann sollte einer der beiden Verfasser in sich gehen.
Ich würde auch keine Garantie auf Batterien gewährleisten, wenn ein Ladegerät verwendet wird, das nicht aus dem Handel kommt. Oder anders ausgedrückt, Kein Händler darf sich drücken wenn dieser Ladegerät und Batterien liefert.
Beste Grüße
Zinneke
 
H

Herbert Kaiser

Guest
Lieber Rainer,

wenn du weisst wovon du sprichst, erkläre es uns bitte. Alle Informationen, die ich darüber bekommen habe, lauten dahingehend, dass Gel- und Vlies-Batterien (letztere sind die SSB) auf gleiche Weise geladen werden, nämlich ohne jede Gasungs-Phase. Demgemäss habe ich das Ladegerät nach Anleitung auf Ralf Wagners Seite umgebaut (Nein, ich mache Ralf nicht für irgendwelche Schäden verantwortlich). Danach habe ich durch genaue Messungen überprüft, dass die Ladespannung, die vom Hersteller im Datenblatt angegeben wird, nie überschritten wird und direkt von Lade- auf Erhaltungs-Spannung umgeschaltet wird.

Im übrigen habe ich nicht gesagt, dass meine SSB Batterien (Plural) defekt seien, sondern eine aus dem Satz von dreien. Wenn du mir erklären kannst, wie ich sowas durch falsche Einstellung des Ladegerätes und nicht durch zu hohe Exemplarstreuung beziehungsweise Fertigungsfehler in dieser einen defekten Batterie hinbekomme (viel zu hohe Ladespannung ausgeschlossen), bin ich sehr gespannt drauf.

Entschuldige, aber sowas erzürnt mich. Bitte genauer lesen und dann auch nicht mit Halbwissen kommen. Als wäre ich blöde, behandelt mich schon die CityCom, das kann ich nicht brauchen in einem Umfeld, wo jeder zweite ebenso von solchen Schäden berichten kann, ohne zu dumm zum Laden zu sein.

Gruss aus Aachen
Herbert Kaiser
 
R

Rainer Partikel

Guest
Lieber Herbert,
aber das ist doch genau der Punkt. Du hättest bessere Karten, wenn beides also die Batterien und das Ladegerät aus einer Hand kämen.
Nein nein, ich will nicht an deinem Wissen und Können rütteln.
Dann lass es doch drauf ankommen und schick die Batterien und das Ladegerät nach Aub.
Beste Grüße
Rainer
 

Karsten-

Mitglied
12.12.2004
91
Hallo,

also ich hab jetzt rausgefunden, warum die Reichweite bei mir so stark zurückgegangen ist (von 50 auf 35 km). Es war die Temperatur ! Zufällig im Hochsommer in Betriebgenommen und die ersten Tage natürlich überdurchschnittlich viel gefahren und logischer Weise auch geladen. Seit ich jetzt ein Thermometer eingebaut habe, weiß ich, das die Temperatur beim Laden deutlich ansteigt. Ich vermute deshalb, das ich die ersten Tage/Wochen im Bereich von 25 bis 35 °C gefahren bin.

Mit der inzwischen eingebauten Akkuheizung komme ich jetzt bei 25°C Akkutemperatur wieder auf rund 40-45 km Reichweite bei relativ steifer Spannung.

Und da die SSB nur 80Ah-C5 haben (auch wenn sie 100 heißen) denke ich, das 40-45 km in Ordnung sind.

Karsten
 
E

Eckehard Erben

Guest
Hallo Jürgen,

ich freue mich jedesmal über Deine herzerfrischenden Kommentare. Der war auch gut. Ich hoffe, dass Du den Eintrag über das Nossen-Treffen gelesen hast und wir Dich am 25. begrüßen können.

Eckehard
 
R

Ronald Preuss

Guest
Hallo Leute,immer diese leidigen Akkugeschichten

Ich bin der Meinung, daß der Hersteller eines Akkus auch ein passendes Ladegerät für die bestimmte Anwendung wie z.B.: E-Mobil mit Liefern sollte, oder zumindest eine genaue Ladeangabe machen, nicht eine aus dem Labor sondern eben für den Einsatz, so getestet

Wichtig um einen Akku gut zuladen sind hohe Ströme und ein Ah - Zähler über den man erkennen kann wieviel Energie wieder eingelagert wurde.

Gruß R.Preuss
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!