Amateufunk und Elektrofahrzuge


Karl-Heinz Jurkiewicz

Aktives Mitglied
14.05.2006
490
Hallo Leute.
Mir brennt schon seit beginn meiner Elektrofahrleidenschaft eine Frage in den Fingern: Gibt es in dieser auserlesenen Elektrofahrzeugfahrergemeinde auch Funkamateure?
Hatte auch schon jemand den Mut einen Transceiver einzubaun?
Ich trennte mich schnell und dann auch leichten Herzens von dem Kappamesser und dem Ladeprint.
Zumindestens der Kappamesser verseuchte mir das 2 Meter Band.
Nun ist alles sauber und klar zu verstehen.
Fehlende gross Masseflächen sind für den Antenneneinbau von Nachteil, aber es geht so eben.
Auf 70 cm sogar recht gut.

73+55 de
DC8QK
N-34
 
R

reinhold

Guest
Hallo OM!
Funke hab ich keine drinn...
Ich habe einen Radio eingebaut und der stört ordenlich somit dürfte auch der Funkempfang drastisch gestört werden.
Ursache DC-DC und Steller- alle Leitungen wirken als Antenne.
Keine Metallschirmung-Blechkarosse.
Ansonsten habe ich nur geringe Bedenken- die einzig empfindlichen Leitungen sind wohl die des Fahrpotis und die liegen nebeneinnander und sind mit 5Kohm abgeschlossen.
Also versuche es ruhig- mit 2M, 70cm, Mobilfunk>50W hast kaum Probleme zu erwarten.
Tschau
Reinhold DC4RD
 

Karl-Heinz Jurkiewicz

Aktives Mitglied
14.05.2006
490
Hallo Reinhold.
Ich habe vorerst nur einen FT 50 mit max. 5 Watt eingebaut. Antenne ist von Kathrein K70032, eine 5/8 für 70cm und verkürzte 1/4 für 2m.
Geht auf 70 ganz gut.
Gruß
Karl-Heinz
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!