Alter DCDC Diode defekt - Elektroauto Forum

Alter DCDC Diode defekt

Produkt- oder Website-Review Bild
Der täglich aktualisierte THG Quoten Vergleich
16.09.2018
256
Peine
Moin,
Ich habe diesen DcDc erstanden und wollte ihm gerade ein anderen Widerstand für ne höhere Spannung verpassen. Jetzt ist mir aufgefallen das da wohl ne Diode explodiert ist. Kann mir einer sagen was da für eine da rein muß? Bittedanke
Sonst funktioniert er, zumindest ihne Last
Grüße, Fabian
 

Anhänge

  • IMG_20240412_220516414.jpg
    IMG_20240412_220516414.jpg
    318,2 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20240412_220508962.jpg
    IMG_20240412_220508962.jpg
    246,8 KB · Aufrufe: 47

Markus90

Neues Mitglied
22.03.2024
31
Wenig hilfreiche Antwort in dem Fall, aber ich Frage mich schon die ganze Zeit: Was spricht gegen einen modernen DCDC converter?
Gibt's einen Grund um an den originalen festzuhalten?
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.400
46
Hannover
www.litrade.de
?? weil der originale gut zu reparieren und gut ist?
Warum findest du die Antwort wenig hilfreich?!
Die diode wurde doch bereits genannt.
Ist lediglich eine überspannungsschutzdiode

Die frage lautet viel meh, was spricht für einen "modernen"
Zumindest der aus dem f4 ist absolut ok, denke auch gegen den alten spricht nichts
 
  • Like
Wertungen: williblechklopfer
16.09.2018
256
Peine
1. Ich mag orginal!
2. Momentan is ein China Dcdc drin ohne einstellbare Spannung (12v = Licht dunkeldunkel)
3. Die alten Dinger werden wohl auch noch mal 30jahre überstehen.
4. Die "modernen" sind ja nicht viel effektiver
 
  • Like
Wertungen: Markus90

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.675
Kreis Soest
Welcher sit das? ich hatte mal welche getestet die wurden im Leerlauf spürbar warm und hatten deutlich über 50mA
der auch einstellbar auf 14V?
Ist das Standard-Teil, das viele hier haben:
Alles fest vergossen in einem kleinen, gerippten Alu-Gehäuse mit ein paar Kabeln dran.
Ist fest auf 13,8 V out eingestellt. Man kommt ja eh an nichts dran.
Könnte auch ein kleiner Fusions-Reaktor drin sein ;)

Ich hab bei meinem Chinagerät ca 40mA in Ruhe und nebenbei fungiert es fast als Sitzheizung
Ich glaube (lange her, dass ich das mal gerechnet habe), ich komme mit kompletter LED-Beleuchtung auf keine 5 A. Da soll wohl nichts warm werden.
 

Markus90

Neues Mitglied
22.03.2024
31
?? weil der originale gut zu reparieren und gut ist?
Warum findest du die Antwort wenig hilfreich?!
Die diode wurde doch bereits genannt.
Ist lediglich eine überspannungsschutzdiode

Die frage lautet viel meh, was spricht für einen "modernen"
Zumindest der aus dem f4 ist absolut ok, denke auch gegen den alten spricht nichts
Ich meinte meine Antwort in diesem Post.

Was für moderne spricht ist die Effizienz und der Preis. Wenn was kaputt ist würde ich vermutlich eher einen neuen kaufen. Aber ich lasse mich da auch gern eines bessern belehren.
 
16.09.2018
256
Peine
Wenn was kaputt ist würde ich vermutlich eher einen neuen kaufen. Aber ich lasse mich da auch gern eines bessern belehren.
Wenn ich für ein paar cent ne Diode kaufe und das Teil was ich liegen habe (bzw für umme bekommen hab), dann wieder läuft, überwiegt für mich Nachhaltigkeit und Nostalgie die Effizienz. Es ist ja jetzt nicht so als ob da mehrer Ampere eingespart werden. Es gibt hier Umbauten und Zusatzanbauten die mehr Gewicht und mehr Verbrauchen. Es gibt sogar ganze L5e Elektrokutschen aus China die Effizienter und billiger sind als das was wir am ende in unsere Els stecken. Aber ob das so geil is?

Grüße, Fabian
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.675
Kreis Soest
Hi Fabian,

grundsätzlich bin ich da voll bei dir. :)
Auch ich habe meinen EL-Trans-DCDC wieder repariert (MOSFET getauscht), und hier nun als funktionsfähiges Ersatzteil liegen, wenn das China-Ding mal die Grätsche macht.
Das mag ich ja bei den alten Platinen, dass die einfach "reparaturfähiger" sind.
Das China-Teil ist kmpl. vergossen. Da ist eigentl. nix mehr mit Reparatur. (n)

Aber man muss auch nicht an allem alten festhalten, und kann das geliebte EL auch mal etwas technisch updaten:
Bleiakkus, Trafolader, Dämpfer etc. darf man imho auch mal gegen modernere Technik austauschen ... Nostalgie hin oder her ;)
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.400
46
Hannover
www.litrade.de
Also, ich habe gerade mal nachgemessen, der originale DC/DC aus meinem F4 verbraucht

Ruhestrom: 40mA
Wirkungsgrad: bei ca.90% bei
Eingangsspannung: 51,7V und 1,47A (75W)
Ausgangsspannung: 14,4V bei 4,65A (67W)
Wenn ich mich nicht verrechnet habe;-)
Bei 150W Last komme ich auf 89% Wirkungsgrad


Vermutlich ließe sich der sogar noch etwas "tunen" mit neueren Mosfets mit geringerem RI
Ich habe das gleich mal ins Elwiki eingetragen.
Ich fände es Mega, wenn wir generell mal wieder mehr neue Einträge ins Elwiki tätigen und fehlendes Wissen ergänzen
 
Zuletzt bearbeitet:

Anmelden

Neue Themen