Aircar

B

Bernhard Zeiter

Guest
#2
Hallo Matthias

Die Adresse lautet: http://www.mdi.lu/acceuilall.htm

Viele Grüsse
Bernhard
 
A

Arnd Koslowski

Guest
#3
Hallo alle zusammen,

hat einer von Euch schon einen Wagen bestellt, mich würde mal interessieren ob es da schon genauere Daten zu gibt.
Die Bilder vom Werk in Frankreich sind leider nicht sehr aussagekräftig, aber ich hoffe trotzdem das dies Auto wirklich gebaut wird.

Ich habe gerade die Tage per Mail angefragt, wann man das Luftauto ansehen und Probefahren kann, aber bisher ist leider noch keine Antwort gekommen.

Wenn der Wagen wirklich läuft, ist das die bisher beste Zwischenlösung zum Elektroauto und zum Standard-PKW. Da die Verbrauchskosten nur 65 Cent/100km betragen (nach Hersteller). Für 14000.- Euro einen Wagen zu bekommen, der 200 km/Tankfüllung weit fährt und über 100km/h Geschwindigkeit erreicht ist genau das was ich schon die ganze Zeit gesucht habe um auch auf der Autobahn mitschwimmen zu können.

Dann ist es nur noch wichtig die Energie auch regenerativ zu beziehen.

Schöne Grüße, Arnd.
 
10.09.2004
80
0
#4
Wo gibt es Tankstellen ?
Wie wird verhindert, das der Motor einfriert ?
Woher kommt Energie für Licht und Steuerung ?
Was passiert bei einem Unfall mit dem Tank ?

Kauf dir lieber ein Hybrid Auto oder einen Citroen AX electrique.
Wenn 2004 die Fortu Bat in Serie geht hat man diese Reichweite auch mit nem CityEl oder Kewet problemlos :)
Warte besser.
Gruss Martin
 
A

Arnd Koslowski

Guest
#5
Hallo Martin,

anbei kann ich auch nur das sagen, was Aircar "geplant" hat.

Bez. Tankstellen:
Wenn das Auto gebaut wird, sucht Aircar einen Vertragspartner (A.T.U. z.B.) und liefert dort die benötigten Komponenten hin. Sprich einen Raum mit Kompressoren und Luftdrucktanks. Dort kann dann das Auto innerhalb von 2,3 Minuten aufgetankt werden.

Bez. Einfrieren des Motors:
Der Motor hat eine Arbeitstemperatur von ca. 400 Grad Celsius. Nebenbei noch eine Ölschmierung. Daher denke ich nicht das er einfrieren wird.

Bez. Energie fürLicht und Steuerung:
Ich "vermute" das eine Lichtmaschine diese Energie liefert. also selbe Prinzip wie in einem PKW, Lichtmaschine und Batterie.

Bez. Unfall:
Soweit ich weiß wurden noch keine Unfallstests gemacht. Die Tanks bestehen aus Glas bzw. Kohlefaserverbundmaterial. Wenn der Tank beschädigt wird, ist hier natürlich die Frage was passiert wenn die Luft schlagartig entweicht.

Der Riesenvorteil des Luftautos sind einmal die Betriebskosten, und der Anschaffungspreis. Ein Hybridauto wie der Volvo S70, genauso wie der Citroen AX electrique sind nicht für jedermann bezahlbar. Da sind die 14.000 Euro Gesamtpreis doch schon ein günstiges Angebot.

Allerdings kann einem bei diesem Auto keiner sagen wie er sich im Alltag bewährt.
Vorab muß ich aber noch warten ob die Autos wirklich produziert werden
und dann die Probefahrt nicht zu vergessen.

Schöne Grüße, Arnd