Sono Motors Sion

  • Aufrufe Aufrufe: 74
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

  • Sion

    von Sono Motors

    Produkt Status: Prototyp
    Reichweite WLTP -
    Reichweite EPA -
    Reichweite NEFZ

    320 km

    Vmax 140 km/h
    Beschleunigung 0-100 km/h 9 s
    Verbrauch NEFZ, kWh/100 km 14
    Verbrauch WLTP, kWh/100 km -
    Batteriekapazität
    Netto / Brutto
    -
    / 35-45 kWh
    Motor 80 kW
    Antrieb -
    max Drehmoment 250 Nm
    Leistung Rekuperation Ja, 50 kW
    Ladeleistung DC 50 kW
    Ladeleistung AC max Deutschland 11 kW/22 kW
    Ladegerät 1ph/3ph
    Ladedauer DC bis 80% 30 min
    Schnellladezeit in 50kW DC -
    Länge 4110 mm
    Breite 1790 mm
    Höhe 1680 mm
    Radstand 2565 mm
    cw -
    Leergewicht 1400 kg
    Batteriegewicht 250 kg
    Zulässiges Gesamtgewicht 1950 kg
    Anhängelast 750 kg
    Kofferraumvolumen 650-1250 l
    Frunk -
    Verfügbar EU ab Ende 2019
    Grundpreis ab ab 20.000 EUR

    Das Münchner Start-Up Unternehmen SONO will ein Solarauto der Extraklasse auf den Markt bringen, welches sich allein mit Sonnenenergie auflädt. Das Fahrzeug soll jedoch noch mehr können, denn es filtert Feinstaub über Moos und verfügt über integrierte Carsharing-Konzepte. Der Wagen soll aller Voraussicht nach 2019 auf den deutschen Markt kommen.

    Wo sich die nächste Ladestation für Elektroautos befindet, soll mit diesem Wagen keine Frage mehr sein. Der Sion von Sono Motors lädt sich allein durch Sonnenenergie auf. Es handelt sich hier um ein reines Solarauto. Wo bei anderen Fahrzeugen strahlender Lack sitzt, hat der Wagen Solarzellen verbaut, die sich ganz von allein aufladen.

    Produziert wird das Fahrzeug mit 330 Solarzellen, die die Karosserie abdecken. Das Selbstladesystem soll täglich 30 Kilometer Fahren ermöglichen, bei bedecktem Himmel sollen es angeblich immer noch 15 Kilometer sein. Autofahrer, die nicht sehr viel unterwegs sind, können das Fahrzeug in der Theorie komplett selbst laden und völlig ohne Tanken auskommen.

    Der Sion kann jedoch noch mehr, denn er lädt selbständig seinen wassergekühlten Akku und kann gleichfalls als mobiler Stromspeicher arbeiten. Mit seinem Output von 6,6 kW kann der Sion andere Fahrzeuge aufladen. Das System zur Bremsenergierückgewinnung führt Energie in die Akkus zurück.

    Als reale Reichweite werden 250 Kilometer angegeben. Aufgeladen werden kann das Fahrzeug mit CCS Typ 2 oder per Schuko-Stecker. An einer Schnellladesäule dauert das Aufladen für 80 Prozent der Leistung gerade einmal 30 Minuten. An einer herkömmlichen Typ-2 Ladestation soll das Ganze in lediglich 3,5 Stunden vonstattengehen, während es an einer Haushaltssteckdose ganze 13 Stunden dauert, bis der Wagen zu 100 Prozent geladen ist.

    Das Innenleben bietet 5 Sitzplätze, die Insassen bekommen also ein SUV-Feeling frei Haus geliefert. Die Sitze können für größere Transporte einfach umgelegt werden. Das absolute Highlight besteht jedoch aus dem sogenannten Luftfilter aus Moos, der sich selber mit Feuchtigkeit versorgt. Feinstaub wird somit aus der Luft gefiltert. Der Luftfilter dient außerdem auch zur Schalldämmung.

    Vorgesehen ist gleichwohl eine optionale Anhängerkupplung, mit der ein Nutzer bis zu 750 Kilogramm ziehen kann. Der Sion kann mit diesem Kriterium beispielsweise auf Baustellen oder in der Katastrophenhilfe eingesetzt werden.

    Waren es bisher nur Einzelmodelle wie der BLUE-Cruiser, die mit Solarenergie funktionierten, plant Sono Motors mit dem Sion in Serienproduktion zu gehen. Bei den weiteren Ausstattungsmerkmalen handelt es sich um Airbags, ABS, ESC und einer Servolenkung. Des Weiteren finden sich im Fahrzeug 2 plus 3 Sitze, ein Kofferraum mit einem Fassungsvermögen von 500 Litern und einer Isofix-Kindersitz- Halterung an allen Beifahrersitzen.