Das Elektroauto Forum - Alles zum Thema Elektromobilität ?
B

2x Bj 2010 Think City norwegische Elektroautoklassiker, einer in Rot und der andere in Schwarz

Responsive Image
Status
Dieses Angebot ist geschlossen.
Anzeigentyp
Ich biete
Zustand
Defekt
Preis
4.999,00 €
Läuft ab
2 Norwegische Elektroautoklassiker, einer in Rot und der andere in Schwarz
mit 22KW ENERDEL Lithiumionenakku, Reichweite zuletzt ca 100-120 km, Höchstgeschwindigkeit 120km/h, schnelle Beschleunigung bis 50 km/h, grosser Kofferraum, da passt sogar ein 100 Liter Kühlschrank oder eine 5kg Waschmaschine rein, habe ich schon damit transportiert, Airbags und ABS, elektrische Fensterheber, hergestellt von Valmet in Finnland, Neupreis in Finnland war 2010 €50000. Aufladen geschieht über eine 16A Haushaltssteckdose und dauert ca 8 Std wenn man es fast leergefahren hat.
DER Schwarze (ca 43000km auf dem Buckel) hatte eine gegen Spritzwasser undicht gewordene Batteriebox was dazu geführt hatte, dass durch eingedrungenes Wasser die 16 Batteriemanagement Platinen, je 2 pro Batterieblock, durchbrannten.
War mit dem Auto letzten Sommer in Norwegen bei einer Elektroautospezialwerkstatt, Elbilmekken, in Asker, und das war die Diagnose. Besorgte mir den roten als Ersatztelspender aus Bergen and der norwegischen Westküste, weil sich herrausstellte, dass durch langes Stehen auch zu viele der Lithiumbatteriezellen, ja man kann die Batterie zerlegen, Sandwichbauweise, Schaden genommen hatten.
Der Rote (ca 70000 km auf dem Buckel) hatte sowohl eine funktionierende Batterie und Batteriemangementsystem.
Also tauschte ich das Batteriepaket zum Schwarzen, weil der ja in Åland/Finnland Strassenzulassung hat, und dann war er wieder fit. Leider währte das Vergnügen aber nur ein paar hundert km und er gab auf mitten in meiner Einfahrt, Glück im Unglück, und mittels Ferndiagnose von Elbillmekken, kamen wir darauf, dass die PCU ein Problem hatte. Man konnte den Wagen noch fahren, indem man ihn an machte, das Automatikgetriebe auf N brachte und dann den wagen anschob, reinsprang und schnell auf D wechselte. Dann konnte man den 3 Phasen Motor mit zwei Phasen zum Einparken humpeln.
Habe seither versucht die batterie in den Roten einzubauen, um zu sehen ob sich da was machen liesse, denn sein Verkäufer sagte, dass er ab und zu ja noch fahrbar war. Aber leider stellte sich herraus, dass auch der ein PCU Problem hat. Die Elektroautospezialisten in Norwegen sagten mir, dass ich “Glück” hätte, weil es zwei unterschiedliche PCU Probleme seien, und aus den beiden PCUs könne man eine funktionierende machen.
Allerdings habe ich keine Zeit mehr dafür und verkaufe daher die beiden schönen Autos.
Der Rote hatte auch einen funktionierenden Warmwasserheizer, der war bei dem schwarzen kaputt, aber ich denke man liegt am besten wenn man sich eine Webasto o.ä. einbaut, dann zieht das die Reichweite nicht herunter. und so waren ja auch die Thinks der ersten Generation ausgerüstet.
Den Roten habe ich noch nicht nach Finnland importiert, Es liegen die relevanten Dokumente aus Norwgen vor. ABer ich habe das nicht vollzogen weil ich die beiden ja amliebsten als Paket verkaufen möchte, und der Käufer kann den k¨ja dann mit den Norwegischen papieren in sein Heimatland importieren. Beim Import des schwarzen zb nach Finnland fiel nur Mehrwertsteuer an, aber kein Zoll, weil Importe aus Norwegen, mit norweg. Ursprungszertifikat, solange sie unter 6000 euro waren, von Zollabgaben befreit waren. Aber es kam noch eine Importsteuer dazu.
ABER mit ein bischen Elektrotechnischen Know How, was ich leider nicht habe, ich stehe hier wie der Ochs vorm Berg, kann man hier zwei Elektroautos auf einen Streich erwerben und sicher beide wieder flott machen. Oder man hat einen funktionierenden und einen als Ersatzteilspender.
Standort

Information

Autor
birchbarkbobananda
Erstellt
Aufrufe
346