Wie schnell fahrt ihr mit eurem EL?



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.393
46
Hannover
www.litrade.de
Hallo,
ich habe mir für dieses WE mal ein EL ausgeliehen und dneke darüber nach es mir zu kaufen.
Allerdings sind 50KM/h wikrlich ein bisschen wenig.
Bin die 45KM/h Version gefahren.
Habt ihr eure aufgepimpt`?
Ist die Umrüstung auf 48Volt teuer?
Würde gerne auf die große Nummernschild Version umrüsten.
Hat das mal wer gemacht?
 
M

Manuel

Guest
Hi Sven,

klar, meist kommt man sich schon ein bissl lahm vor, aber wenn du oft in der Stadt unterwegs bist reichen die 45km/h völlig aus. Mit dem Strombegrenzer kannst du "pimpen" - ganz einfach (siehe www.ralf-wagner.de) und dann beschleunigst du wie ein Ferrari :)
Das ist meine Meinung und ich fahr meist Landstraße :) Auch mit 45km/h.
Mich hält einfach der ständige TÜV und die höheren Unterhaltskosten von einem 50/62km/h Modell ab. Gibts aber selbstverständlich auch (48V Version läuft so schnell).

Gruß

Manuel
 
W

wolfgang

Guest
Spätestens nach dem zweiten Batteriesatz lassen die
"PIMP" Ambitionen deutlich nach :rolleyes: :confused:
MfG Wolfgang
 
C

Carlo

Guest
...und da die ganze Konstruktion ursprünglich für 40km/h gedacht war stösst man irgendwann auf die physikalischen Grenzen Meiner Meinung nach ist die "50er" Version das maximale.Ab 60 bekomme ich Angst...aber ich mache ja auch keine Bungee-Sprünge ;) .

Gruss Carlo
 

Florian Beer

Mitglied
14.09.2005
141
Naja, so wild find ich jetzt die 63er Variante auch nicht. Geht schon ordentlich, aber man sollte wissen, wann man vor einer Kurve bremsen muss um nicht das Bein zu heben.
 
H

Herby

Guest
Hallo Angst ?? Was ist das???? Bin mit meinem EL zum teil 110 kmh gefahren,natürlich nicht ganz legal , aber nur auf geraden Bundesstraßen !!! :hot: :hot:
 
W

wotan

Guest
Hallo Herby
Das machte ich auch,Solange alle mechanischen Komponenten relativ Spielfrei arbeiten.Die 110Kmh im jetzigen Zustand (Schwinge ausgeschlackert, Motor wandert;u.v.m.)sind mir vernünftigerweise zu heiss.Vom Gefühl her allerdings immer noch sicherer als 90Kmh mit dem Kewet. Dem fehlt eindeutig ein Stabi.Der fährt wie "Ente"pur.
Durch die Safts völlig entlastet,fehlt wohl Gewicht.Jeder Fahrzeug-User würde sich über Gewichtsreduktion freuen (Meine BMW habe ich von 220Kg auf <160Kg (Yamaha RD250/350 LC)reduziert.Das Teil ist Geil. Der Kewet dagegen schwimmt ein wenig wegen diverser Erleichterungen.
wotan
Überlege mir den Einsatz von einem Stabilisator. Muss mich dazu etwas in die Theorie und Praxis einlesen.
bis die Nächte
wotan
 

Nord_Andreas

Mitglied
30.04.2005
128
Hallo!

Bergab im fast freien Fall waren schonmal 80 km/h drin.
Sonst sind 50 km/h der Reisedurchschnitt.

63 km/h sehe ich als noch unproblematisch an, wenn, ja wenn man vorsichtig fährt und immer genug Bremsweg einplant.
Das man nicht mit voll Speed driftender Weise durch Kurven fegt halte ich für selbstverständlich.

Aktionen wie Drifts mit dem Auto, oder den Asphalt mit der Fußstütze des Motorrads kratzen, gehören auch nicht auf die Straße sondern auf die Rennstrecke.

Vorsicht und Voraussicht muß einfach immer dabei sein.

MfG
Andreas

 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.393
46
Hannover
www.litrade.de
hmm, naja ist klar, aber gerade das driften fing an Spaß zu machen, fahre sonst BMW und liebe es zu driften, bei regen, bei Schnee, und auch öfter in der Woche wenn es trocken ist.
Ich war hoch erfreut das das mit dem Ding überhaupt möglich ist.
Allerdings wenn ich es mir so durchrechne, scheint es wirklich nur spielerei zu sein, habe bis heute 15Uhr ein Fact Four geliehen.
Und selbst bei edm stört mich die Reichweite bei 7° und der Anzug könnte auch ein kleines bisschen mehr sein.
Allerdings ist ja die Lebenserwrtung so schon nicht sonderlich hoch.
Ich faher zwar morgens nur 2 km oder so, aber man will ja doch vielelicht auch mal 15km in die Stat oder so, und das mit dem älteren 98er Model.
Ich weiss ja nicht.
Und billiger als mein BMW ist er im Unterhalt auch nicht, wenn die Akkus nach ca. 10.000-15000 neu müssen.
Scheint lo ein witziges Hobby zu sein, aber der nutzen erschliesst sich mir zumindest noch nicht.
Immerhin wird das Teil ls sooo wirtschaftlich angepriesen.
Gibt es dazu andere Meinungen?
 

Anmelden

Neue Themen