Venturi Fetish im Spiegel


K

Karl

Guest
#2
Hallo Jens,

vielleicht traut sich mal ein Fetish zur nächsten Solarparade ?
Ein "Rennen" in der Ludwigsstaße würde Öffenlichkeit erzeugen , der Eliica wäre als "Gegner" gewünscht!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
K

Karl

Guest
#3
Hallo Jens,

seit wann sind eigentlich 180 kW ca. 300 PS ? Habe ich da was versäumt?

ärgerliche Grüße an den "Spiegel"

Karl
 
K

Karl

Guest
#5
Hallo Gunther,


Deine Einheit kWh/s ist interessant = 3,6MW oder ca. 5.000 PS Leistung !
Andererseits könnte man wirklich die Sender "anzapfen", früher galt es wohl als Diebstahl wenn man mit einer Antenne die Sendeleistung eines Großsenders zur Versorgung der Glühbirne verwendet hat- ist dies immer noch so?

Wie bekomme ich -relativ einfach- Leistung eines Handysenders in meinen Akku?

elektrische Grüße

Karl
 
#6
Hallo Karl,
nachdem ich auf den Spiegel Seiten den Menüpunkt "Leserbrief" fand, konnte ich mir folgenden Leserbrief noch nicht verkneifen:

Spiegel Leser wissen mehr....
oder war das doch nicht der richtige Werbespruch.
Jedenfalls wissen Spiegel Redakteure zu viel, viel zuviel hinsichtlich des Venturi Fetish.
Ich hatte mir den Wagen anläßlich des Electric Vehicle Symposiums Anfang Mai in Monaco recht genau angesehen, denn die Entwicklungsgeschichte insbesondere hinsichtlich des Antriebs und der Akkus war mir durch das Internet (www.acpropulsion.com) bestens bekannt.
Bekannt war und ist mir nicht, dass 180 kW rund 300 PS sind. Da rechnet der Spiegel etwas zu großzügig. Wenn ihr es wissen wollt, wieviel es wirklich sind, rechnet nach. Ich möchte das nicht tun, denn die Spiegel Technikredaktion sollte die Relation kW zu PS wissen. Peinlich für den Spiegel, der doch glaubwürdig sein will. Wenn alles genau so stimmt, was im Spiegel steht, na denne....

Roland Reichel, Bundesverband Solare Mobilität e.V.
www.solarmobil.net, reichel@solarmobil.net
 

Michael

Neues Mitglied
07.12.2012
27
0
#8
Hallo Roland etc.

Diese SPIEGEL-Meldung bestätigt meinen Eindruck von der inkompetenten Technik- oder Wissenschaftsredaktion, falls es dort überhaupt so etwas gibt.

Besonders ärgerlich wird es, wenn über Innovationen wie zum Beispiel Der Link wurde entfernt (404). oder CargoLifter berichtet wird. Mir läuft regelmäßig die Galle über, wenn dort neue Projekte zerfleischt werden, noch bevor sie überhaupt eine Chance haben, sich zu entwickeln bzw. zu bewähren.

Mir fällt dazu nur ein Kommentar ein: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten."

Ein ehemaliger SPIEGEL-Leser,
MichaEL
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.390
52
Filderstadt
www.elweb.info
#9
Hallo Michael,
schlimm ist die Abhängigkeit von den Medien. Wenn genügend Schreiberlinge Dinge schreiben, glaubt das Volk das.

Positiv ist es nur wenn man selber den Effekt ausnutzen kann. Viele Redakteure sind Dankbare Kostverwerter, wenn man die Daten nur mundgerecht aufbereitet...
Grüsse
Ralf
 
U

Uwe Faulenbach

Guest
#10
Grüße Euch,

regt euch nicht auf - das bringt nichts.

Der SPIEGEL ist was für jene, die
meinen, daß sie intelligenter als andere sind.

Gruß Uwe
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#11
Hallo Zusammen

und Uwe ganz besonders.

Na da bin ich gespannt auf die Reaktionen. :rolleyes:

Ich verschwinde jetzt ins Offtopic und wartre im sicher
Entfernung ab was jetzt passiert. (( :eek: :mad: :angry: ;-) :cheers: )?)

Meiner Meinung hätte der ganze Beitrag sowieso dort hin gehört

http://forum.myphorum.de/list.php?f=569

aber wie geschrieben, meiner Meinung und ich les
weder Bild noch Spiegel, ich les das Holzzentralblatt :p

Grüße aus den Bergen Manfred
 
K

Karl

Guest
#12
Hallo Uwe,

ganz so grob würde ich das jetzt nicht sehen,
immer schon galt aber der "Spiegel" als "Bildzeitung" für Zahnärzte und Rechtsanwälte !
Leider scheinen sich die Niveaus in manchen Themenbereichen anzunähern ?
Jetzt wirds aber langsam offtopic !

Karl
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge