Umbau 42V

Franz Bestenlehner

Neues Mitglied
28.01.2005
9
Habe mein cityel auf 42V umgebaut aber das Ladesystem nicht umgeändert
jetzt läßt sich das el mit dem originalen Trafo nicht mehr laden.
Wer kann mir weiterhelfen
 
P

Peter E.

Guest
Hallo Franz,
bei deinem Problem kann ich dir nur Ralf Wagners Seiten empfehlen.
Unter "Technik" dann "Ladegerät" findest du vielleicht was du suchst.

mfG
Peter
 
R

reinhold

Guest
Also der Orginallader lässt sich schon umbauen; das ist aber Spazialistenarbeit- ein falsch eingestellter Lader ruiniert Dir in kürzester Zeit die Batterien.
Min Tip: der Dieter Kürten stellt die richtig ein!
42V da findest du auf dem Markt keinen Lader.
Tschau
Reinhold
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
reinhold schrieb:

42V da findest du auf dem Markt keinen Lader.
Das Fronius Selectiva PLUS ist einstellbar, aber auch relativ teuer.

http://www.fronius.com/ladesysteme/produkte/selectiva_plus.htm

Wenn ich z.B. die 48 Volt-Ausführung hernehme, dann kann ich Batterien mit der Zellenanzahl von 1 - 24 damit laden.

 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Einige Modelle von Piktronik sind ebenfalls frei programmierbar, und haben auch optional einen Batterietemperaturfühler (im Gegensatz zum Fronius :-( ).

Gruß Jens
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
Jens Schacherl schrieb:

Batterietemperaturfühler (im Gegensatz zum Fronius :-( ).
ich mußte heute nach genauerem Studium der Dokus von Fronius auch feststellen, daß z.B. die I2-Phase einer IUIa-Kennline fest mit 5A/100Ah (bei Naßbatt.) definiert ist. Da würde ich lieber einen variablen Wert sehen.

Ist bei Fronius wirklich kein Temperaturfühler verfügbar ?

Die preiswerteren ZIVANs bieten das auf jeden Fall und ich sehe fast täglich, wie schön die Temperaturkompensation arbeitet - wirklich ein Muß für E-Fahrzeugbatterien mit großen Temperaturschwankungen.

Aber ich bin vom Thema abgekommen: 42Volt bietet eben ZIVAN nicht.

 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.679
Filderstadt
www.elweb.info
...aber Zivan bietet 48V die man auf 42 V runter dreht... so mache ich das mit meinem mittlerweile 10 Jahre alten Zivan K2.

Sonnige Grüße
aus dem mit "Erdwärme" gekühlten Büro.
Ralf Wagner
 
C

Carlo

Guest
hi,

denke schon.hab meinen 84v ng3 auch mal mit 90v betrieben-allerdings dabei den max.strom auf die gesamt.max.leistung runtergedreht.frage mich aber,ob ich einen ng3 mit 24v auf 36v hochbekomme ohne ihn zu zerstören?!

Sonnige Grüsse Carlo
 

Anmelden