Reva der neue Star am Autohimmel !


K

Karl

Guest
#1
Hallo Freunde,

http://sify.com/finance/fullstory.php?id=13923804

fährt schon ein Reva in unseren Landen?
Die Produktionslinie ist erst zu 30 % ausgelastet !



Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
S

Stefan Burri

Guest
#2
Hallo zäme

das hört sich immer wieder gut an, ich würde den REVA mal gerne Live sehen. Im Berich und auch auf der Homepage von REVA steht:

"Reva is also being test-marketed in Japan, Norway, Sri Lanka, the US, Switzerland, Greece, Italy and Malta. "

Leider ist mir in der Schweiz noch kein REVA begegnet, weiss jemand wo dieser test-marketed REVA in der Schweiz zuhause ist ?


Gruss Stefan
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#3
Hallo Karl,

laut dem Artikel soll die Linkslenker-Version innerhalb der nächsten 3 Monate fertig sein, das klingt schon besser als das ewige "nächstes Jahr" was man normalerweise zu hören kriegt :rolleyes: .
Optimal wäre es, wenn die Euro-Version dann noch ca. 10 km/h schneller wäre (wie der alte Microcar light) . 65 km/h sind nach meinen "Feldstudien" doch etwas wenig wenn man mal aus der Stadt raus will.

Sogar in Der Link wurde entfernt (404). gibt es schon einen Reva-Händler.
Aber der gemeine deutsche Blödzeitungsleser wird wohl lieber Merkel wählen, mit der neuen Audi Kuh7 durch die Innenstädte fahren und dabei über die hohen Benzinpreise jammern :angry: ...

Gruß Jens
 
#5
Hallo Jens,
danke für Deinen Link auf Pasol. Da bist Du mir echt zuvor gekommen. Ja, Paul Schweizer (heißt so und ist ein Schweizer) hat beim REVA mitgearbeitet, und zwar hauptsächlich im Bereich Qualitätssicherung und im Bereich Batteriemonitoring, das die ganz elegant mit einem handelsüblichen Palm Minicomputer machen. Paul versteht was von E-Autos, immerhin hat er seinerzeit den Langstreckenrekort mit einem Horlacher gefahren mit über 500 km (Natrium-Schwefel Batterien). Wenn immer wieder über einen REVA in der Schweiz berichtet wird, dann ist es der REVA Wagen von Paul. Natürlich fährt er unter anderem auch einen REVA.

Hier noch ein paar weitere links zum REVA:
Indien: www.revaindia.com
England: www.goingreen.co.uk
Malta: www.evm-europe.com
Rumänien: www.revaromania.ro

Paul ist zur Zeit in Bangalore, hatte gerade Kontakt zu ihm. Offenbar wird hier auch mit (chinesischen) Li-Akkus experimentiert. Ansonsten: Wir hatten uns ja alle in Monaco beim EVS 21 getroffen (Jens, Roland, Paul und auch Chetan Maini, der Chef von REVA). In Monaco hatten die einen sehr schicken kleinen Wagen mit Drehstrom Motor und ZEBRA Batterien vorgestellt, hier ein paar Bilder vom "normalen" und vom neuen REVA:

<img src=http://www.solarmobil.net/bilder/evs-689-400b.jpg> <img src=http://www.solarmobil.net/bilder/evs21-756-400b.jpg>
(Produktions-)REVA und das neue Modell bei der Vorstellung in Monaco beim EVS21

<img src=http://www.solarmobil.net/bilder/evs-10-reva-400b.jpg> <img src=http://www.solarmobil.net/bilder/evs21-008a-reva-rot-400b.jpg>
REVA Chef Chetan Maini (links) und der indischen Handelsminister, fotografiert von Paul Schweizer (rechts), und nochmal der rote neue REVA

Gruss, Roland, bsm
 
18.12.2003
225
0
#6
Hallöchen,

schau doch ansonsten mal bei der Samson-Garage (Biel) vorbei. :eek:
Zumindestens hatte Dany letztes Jahr noch einen Reva bei sich rumstehen.
Er hatte auch mehrere bestellt. Jedoch wurde er monate lang vertröstet und es wurden keine geliefert.

Zum anderen hat man auch schon letztes Jahr verkündet, dass die Linkslenker Version in ein paar Monaten kommt.

Zitat aus einer Mail von Reva India am 12.03.2004:
We will be introducing the LHD model for the Reva cars by mid of this year.
Also warten wir mal weiter ab....

Bis denne
Berny
(der sich mal überlegt hatte Revas zu importieren....:rolleyes:)
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
0
#7
Für Indien sind die Dinger wirklich ideal, da kostet der km dann nur noch Paisa, nicht mehr Rupees. Ich sehe Roland schon durch die Straßen Kalkuttas donnern. Im Fernsehen war immer so ein schönes Pausenbild von einer indischen Straßenkreuzung. Da sind Elektroautos einfach ideal.
For die größeren Entfernungen dann einfach den Loremo, der passt in der Garage, an vier Seilen einfach aufgehängt, über den Reva.
Revafahrer erhalten bei Rewe immer ein Brötchen gratis!

Ich schätze den Durchschnittsverbrauch im innerstädtischen Verkehr mal so auf 100 Watt, da reicht ein einziges indischen Kernkraftwerk, um 10 Millionen Revas gleichzeitig in Bewegung zu halten...Wenn das nicht reicht, stellen sie sich alle bei Manfred an zum Wasserscheppen...

Am tollsten finde ich, dass dann die vielen kleinen Blockheizkraftwerke zu Parkhäusern erweitert werden, mit der Wärmeversorgung für die ganze Stadt.
3,5 Meter Wenderadius, da können ja 10 Revas pro qm vor Rewe parken. Die zieht man einfach per Fernbedienung über den Schlüsselknopf aus der Senkrechtparkreihe, wenn man einsteigen will. Wichtig ist der Austausch der Hupe, in Indien sagen die: "Muh".
Hare! hare!
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
0
#8
Ja, ich halte diese Berichte und die Neuerscheinungen alle für positiv, stehen doch größere Interessengruppen dahinter, die sich nicht einfach in Luft südfranzösischer Provenienz auflösen, zum Beispiel der "Mief" von Mitsubishi, auf den Joaquim in den Nachrichten aufmerksam macht. Dass die Redakteure des Spiegel den Mief tutend und blasend am Bahnhof einfahren lassen, tut der überaus positiven Entwicklung keinen Abbruch. Was da entwickelt wird, wird uns allen zugute kommen.
Klar, deutsche Firmen stehen da hinten an. Bei uns ist immer noch der Einquadrantenregler en vogue, und die Permfabrik hat ihre Preise sogar noch angezogen.
Diese Motoren, die da im Radumfang des Mitsubishi eingebaut sind, habt Ihr eine Ahnung, was einer von diesen an einem Verbrennermotor als Generator leisten würde?
Wenn die erschwinglich werden, dann hat die Zukunft endlich begonnen. Die 50% Wirkungsgradgrenze ist dann auch bei Verbrennern kein Tabu mehr.
In indischen und chinesischen Großstädten keine Frage, Rewes Reva.
Wenn die in Bremen entwickelten Matadores aufv elektrisch umgerüstet werden, auch das bringt die Welt ein gutes Stück weiter.
Anm.:
Das asiatische Cityel ist auch ein Dreirad, allerdings jetzt noch mit Dieselmotor.
 

Anmelden

Neue Themen