Real erzielte maximale Distanz zwischen 2 Ladungen

Nudel

Neues Mitglied
23.08.2013
1
0
#1
Ich habe meinen Leaf jetzt ca. 1300km gefahren. Die längste Strecke, die ich bisher hatte war 150km ohne Nachladen. kann mir einer sagen was passiert wenn die Anzeige null anzeigt. Gibt es da noch Reserve oder so?
 
01.01.2013
73
0
#2
Ja, einige km sind noch drin! Aber wen die Schildkröte leuchtet dan sind es nur noch ein par hunderd Meter und dan schaltet das Getriebe auf N und ist da nicht mehr raus zu bekommen!!! Dan mus man erst ein par % laden um wieder in D oder R zu schalten! Schieben kan man dan aber noch!
Wen man nicht schneller als 50 km/h fährt schaft man sicher 200km! Habe letzte Woche mal 80 km nicht schneller als 50 gefahren ( War morgens ganz Früh :blush: ) Da hatte ich nach 80 km noch eine Reichweite von 125 km!!! Aber da hatte ich keine Lust mehr zum Kriegen und es wurde schon voller auf die Strasen B)
Martin
 

Helga_71

Mitglied
23.08.2013
53
0
#3
Das ist schon interessant wie viel km man(n) schaffen könnte. Aber das werde ich nicht hinbekommen. Mein Arbeitsweg besteht aus ca. 85% Landstraße (von 50 km am Tag). Wenn ich da mit 45 km über das Land donner, dann bin ich kein guter "Botschafter" für ein Elektroauto :cheer: Ausser, man steht auf Hupkonzerte. Und wenn ich dann noch von einem Mofa überholt werde, dann ist das Selbstwertgefühl im Keller ;) Also in der Realität werden das weniger Umsetzten können. Aber trotzdem ist es doch beruhigend, wie weit man in einem "Akkunotfall" noch kommen würde, wenn man seinen Fahrstiel ändert.

Netter Gruß von Helga
 

Helga_71

Mitglied
23.08.2013
53
0
#4
Ahhh, jetzt hab ich es auch verstanden. Danke savefuel.

Aber du hast natürlich recht, bei meinen 50 km am Tag könnte ich sogar immer mit "Bleifuß" fahren und ich käme sogar im Winter wieder zu Hause an. Darum schreckt mich die "geringe" Reichweite beim Leaf auch nicht ab. Zumindest nicht im Alltag. Der Rest wird sich zeigen und ein Beziner ist in der Familie ja noch vorhanden.
 

Roger

Neues Mitglied
11.04.2013
32
0
#5
Hallo
Bin jetzt in zwei Monaten 3000km gefahren,nach etwa jeweils 125km kommt die Stimme aus dem Nichts die mir sagt das der Ladezustand der Batterie niedrig ist. :dry:
Die Anzeige zeigt mir dann noch ca 15km Reichweite bzw ein Balken.
Hab mich noch nicht getraut die Schildkröte heraus zu fordern. :cheer:
Nach dem Laden (100%) zeiget mir die Anzeige zwischen 145 und 155km
im D-Modus.
Wohne auf dem Land, im Westpfälzer Hügelland um genau zu sein. Hier ist der Name
Programm. Entweder gehts den Berg rauf :( oder den Berg runter :cheer: , selten ebene Strecke.
Wenn ich alleine auf der Straße bin versuche ich langsam und gleichmäßig zu fahren,ansonsten schwimme ich im Verkehr mit und versuche kein Verkehrshindernis zu sein. :whistle:
Geschwindigkeitsbereich bis 100km/h ,schneller fahr ich selten, meistens in ECO.
Stadtverkehr gibts hier nicht.
Wenn ich dann aber mal in die große Stadt komme ist mir gleich aufgefallen das der Stromverbrauch dort minimal ist.
Radio und Lüftung läuft meistens, allerdings ohne Heizung bzw.Kühlung. Wird sich aber bald ändern.
Besitze übrigens ein 2012 Modell, Vollausstattung.
Glaube wenn ich mich noch mehr auf meine Gasfuß, Anzeigen und Rekuperation konzentrieren würde, könnten auch noch ein paar Kilometer mehr drin sein. :blush:

Grüße
Roger
 

Helga_71

Mitglied
23.08.2013
53
0
#7
Snorvlieger, dass ist auch mein Plan, jeden zweiten Tag laden. Im Winter werde ich wohl jeden Tag laden müssen, da ich seeeehr verfroren bin. Ich hab das Frieren erfunden :p ich kann aber zur Not auch in der Firma laden, wenn mich die Reichweiteangst packt... ;)
 

Chrissy

Neues Mitglied
08.04.2013
31
0
#9
Habe erst ca. 13.000 km mit dem alten Leaf gefahren, und bin seit 2 Monaten Besitzer des neuen Euro- Leaf.
Das Maximum, das mit meinem alten zurückgelegt wurde, waren 221 km.
Der neue hat eine etwa 20 km größere Reichweite, aber das kann ich erst im Frühjahr testen.
 

Helga_71

Mitglied
23.08.2013
53
0
#10
[quote="Chrissy" post=1347]Habe erst ca. 13.000 km mit dem alten Leaf gefahren, und bin seit 2 Monaten Besitzer des neuen Euro- Leaf.
Das Maximum, das mit meinem alten zurückgelegt wurde, waren 221 km.
Der neue hat eine etwa 20 km größere Reichweite, aber das kann ich erst im Frühjahr testen.[/quote]

Mit dem 2012er Modell 221 km mit einer "Tankfüllung"? :dry: Wie schafft man(n) denn das? Da darf man aber nicht schneller als 30 km fahren, oder?

Gruß von Helga
 

Chrissy

Neues Mitglied
08.04.2013
31
0
#11
Hallo Helga,
bei warmen Aussentemperaturen, zwischen 40 und 60 km/h, ohne zusätzliche Verbraucher. Möglichst eine Flache Strecke wählen und fahren, bis man stehenbleibt :)
Zwischen Schildkröte und Stehenbleiben ist mehr möglich, als man glaubt.
 

Solarüberschuß

Neues Mitglied
16.04.2013
6
0
#12
[quote="Chrissy" post=1353]
Zwischen Schildkröte und Stehenbleiben ist mehr möglich, als man glaubt.[/quote]
selbst wenn man nicht bis zur Schildkröte fährt: tiefes Entladen ist ungesund für den Akku.
Deine "Empfehlung" klingt mir etwas unbedacht und könnte andere dazu motivieren ihren Akku zu "zerstören".

PS Wenn nur die Spannung für die Berechnung der tatsächlichen Restkapazität genutzt werden sollte wäre das recht ungenau - die Temperatur beeinflußt die Spannung nämlich.
 

Chrissy

Neues Mitglied
08.04.2013
31
0
#13
Es ist für den Litium-Ionen Akku des Leaf kein Problem, wenn er hin und wieder komplett leer ist. Denn der Leaf hat einen Tiefentladungsschurz, der verhindert, dass der Akku unter die kritische Entladeschlussspannung sinkt.
 

tschoeam

Neues Mitglied
12.04.2015
5
0
#14
ich bin immer ganz fasziniert von den Rankings, die ich auf You+Nissan finde - 3,xx Durchschnittsverbrauch, über 1000km Reichweite. Ich glaube, die tragen ihre Autos
 

Lepton

Neues Mitglied
18.02.2013
23
0
#15
[quote="Chrissy" post=1362]Es ist für den Litium-Ionen Akku des Leaf kein Problem, wenn er hin und wieder komplett leer ist. Denn der Leaf hat einen Tiefentladungsschurz, der verhindert, dass der Akku unter die kritische Entladeschlussspannung sinkt.[/quote]

hmm . ...

Ich hänge mich da mal rein zum Thema Akkulebensdauer.
Auch für die Lithium-Akkus des Leafs gilt der logarithmischer/exponentieller zusammenhang von Ladezyklen und Kapazitätsabgabe.
Daraus geht hervor, dass man die Lebensdauer des Akku deutlich verlängern, wenn man z.B. ihn statt 80% nur zu 70% entläd.
Das kann man auch unter dem Stichwort "Charge Cycles" / Depth of Discarge" nachlesen !
 

Chrissy

Neues Mitglied
08.04.2013
31
0
#16
@lepton: ich gebe dir vollkomen Recht, wenn du sagst dass dieser Zusammenhang besteht. Aber nochmal: der Leaf hat einen Tiefentladungsschutz. Schädlicher ist es für die Li-Ionen Akkus, wenn sie ständig zu 100% aufgeladen werden.
 

Lepton

Neues Mitglied
18.02.2013
23
0
#17
@ Chrissy
Du hast recht (steht sogar im Benutzerhandbuch des Leafs) dass der Akku länger hält wenn nur bis 80 % geladen wird.
Ich persönlich finde aber deine Aussage (mit hin und wieder leer fahren schadet dem Akku nicht) problematisch, -!Trotz Tiefentladeschutz vom Leaf!-
Ein Beispiel: Man kommt mit dem Leaf nach Hause er hat noch 4 Balken ca. 40 km Reichweite. In 3 Stunden muss der Fahrer zu einer Sitzung und wieder insgesamt 27 km fahren.
Nach meiner Meinung sollte der Fahrer die drei Stunden nutzen und sein Leaf laden und eben nicht den Akku mit den 27 km weiter entleeren. Das ist die praktische Message hinter der Thematik "Depth of Discarge / Charge Cycles"
Ich lade den Leaf immer auf 80% und versuche den Leaf so zu fahren, dass die Restreichweite noch mindestend drei Balken anzeigt, spätestens dann wird wieder geladen.
 

E-Pionier

Neues Mitglied
25.10.2014
12
0
#18
Hallo liebe Gemeinde,

zu dem Thema mal meine Erfahrungen: Ausschließliches Laden an Wallbox bzw. Schuko mit max. 3.3 kW und dazu ein moderater Fahrstil dienen bereits einer guten Erhaltung des Akkus. Nach meinem ersten Service im November 2015 und knapp 9000 km im ersten Jahr gaben die Messwerte ein sehr gutes Bild vom Erhaltungszustand meines Akkus an. Wenn Ihr also beim Nissan Händler zum Service seit, achtet darauf, dass Ihr ein Datenblatt bekommt, wo der Erhaltungszustand des Akkus dokumentiert ist. Ist eine Art Balkendiagramm. Ich lade immer zu 100% auf, da ich nur auf Arbeit laden kann, bzw. mal an einer öffentlichen Ladesäule.

Sicherlich schwört jeder auf seine Verfahrensweise, den Akku zu erhalten, Fakt ist aber auch, dass wir uns um die Langlebigkeit sicherlich nicht mehr so den Kopf zerbrechen müssen. Bei einer Ausfallquote des Antriebsakkus von gerade mal 0,01% auf mittlerweile fast 200.000 Leafs weltweit, können wir sicher sein, ein sehr gutes Produkt erworben zu haben. Die Zahl ist offiziell von Nissan kommuniziert!

Ich wünsche uns allen also ein munteres Weiterstromern. :)
 

Tandros

Neues Mitglied
24.02.2016
15
0
#19
Hallo liebe Gemeinde,

mit meinem nagel neuen LEAF (24kw Variante) bin ich knapp 90 km gefahren beim minus 10 Grad wie vor eine Woche draussen waren: mehr waren leider nicht drin. Natürlich war die Klimaanlage(Heizung) immer an und habe 100KMH nicht überschritten.

Jetzt aber wo 10-15 Grad draussen sind fahre ich bis 130 km (auch mit der Klimaanlage an).

Ich bin durchaus sehr zufrieden und bereue auf keinen Fall die Anschaffung!

in 3 Jahren werde ich mir definitiv ein gutes gebrauchtes Bolt (oder Model 3 :woohoo: - who knows?) zulegen und weg vom Verbrenner/Stincker/Dreckschläudern.