Preisrätsel

  • Themenstarter Rainer Partikel
  • Beginndatum
R

Rainer Partikel

Guest
#1
Hallo,
hier ein Rätsel das mir auf dem Weg zur Arbeit eingefallen ist:

Warum zählt der Entfehrnungsmesser auf dem Weg zur Arbeit 2.8 Kilometer ud auf dem Rückweg glatte 3.2 Kilometer bei Benutzung desselben Weges. Gewinner dar einmal mit nem Fact Four 48 Volt fahren.
Beste Grüße
Zinneke
 
D

Dirk Scharnberg

Guest
#2
Hallo Rainer,
wenn der Hinweg überwiegend Rechtskurven hat, fährst Du im Kurveninneren.
Dadurch hat der Rückweg überwiegend Linkskurven und Du fährst im Kurvenäusseren. Dadurch können einige Meter zusammen kommen.

Benutze doch mal auf dem Rückweg die Gegenfahrspur..... Aber laß Dich nicht erwischen - und wenn die Polizei fragt: Dann sagtst Du das es sich um einen wissenschflichen Test handelt.

Gruß Dirk
 
R

Rainer Partikel

Guest
#3
Lieber Dirk,
und auf den Grabstein schreiben wir dann " Er starb im wissenschaftlichem Interesse " :eek:
Du bist ja ganz nahe drann an der Lösung Nur Mut,
ZINNEKE
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
0
#4
Hy Rainer
2 Lösungen kann ich Dir anbieten.1.Du fährst mit so einem Brass zur Arbeit,dass das Rad mit dem Tachoantrieb öfter mal abhebt und nach Hause bleibt es am Boden weil deine Saftspender alle sind und Du in Schlangenlienien den letzten Anstieg bezwingen musst.2.Du fährst mit einer solchen Arbeitswut ins Geschäft,dass Du vor lauter Freude vergessen hast die Handbremse ganz zu lösen und...siehe Tachoantrieb.Abends dann mit durchdrehenden Rädern nach Hause und deshalb die grössere Strecke.Halt da fällt mir noch eine Möglichkeit ein.Du fährst an deiner Lieblingskneipe am Hintereingang vorbei und genehmigst Dir einen kurzen.....!?
Gruss Peter und schone deine Saftspender
 
U

Uli

Guest
#5
Hallo Zinneke,

Du bist im Wahnsinns-Elan mit Höchstgeschwindigkeit zur Arbeit gefahren, weil Du´s mal wieder nicht abwarten konntest. Weil Du so blitzeschnell warst, betrug der Bremsweg 400 m, und Du hast vermutlich kein ABS (Reifen blockiert -> Tacho nicht weiter gezählt -> alter Trick zur Manipulation der tatsächlich gefahrenen km :).
Auf dem Rückweg war Dein Fahrstil dann gesittet (Arbeit getan -> City-EL genießen und andere nicht unnötig gefährden wollen) und Du hast die Bremsung rechtzeitig eingeleitet (deshalb keine Reifenblockade ;-)
Gib´s zu!

Viele Grüße aus Franken sendet

Uli
 
R

Rainer Partikel

Guest
#6
Hallo,
nicht schlecht, aber die Lösung liegt auf der Straße :eek: Mehr will ich nun doch nicht verraten ;-)
Zinneke
 
R

Rainer Partikel

Guest
#9
Also liebe Leute,
hier kommt nun die Lösung: Die Preisfrage ist mir tasächlich auf der Fahrt zur Arbeit eingefallen. Da wir EL Fahrer die unzähligen Schlaglöcher und die alzu bekannten Kanaldeckel etc wie die Pest meiden fahren wir, für ander kaum verständlich einen innerörtlichen chaotischen zigzagkurs. Der führt zu den unterschiedlichen Längen der vermeindlich gleich weiten Entfehrnungen.
Euer ZINNEKE
 
R

Rainer Partikel

Guest
#11
Na ja es ging ja um die Lösung. Und viele Schlaglöcher und Querrinnen etc gibt s ja auch noch. Davon abgesehen, ich kenne jetzt die Beschaffenheit der Straßen im Vordertaunus und wähle die Strecken immer nach der Qualität der Asphaltdecken :cool:
Beste Grüße
ZINNEKE
 
W

wotan

Guest
#12
Was für ein Ereignis findet gerade in Soest statt, auf dem sich jede Menge Elektrofahrzeuge auf relativ kleinem Raum tummeln? :drink:
 
R

Rainer Partikel

Guest
#13
Willkommen zur 666. Allerheiligenkirmes in Soest
:cheers:

Beste Grüße
ZINNEKE