Leises surrendes Geräusch vom Antrieb

S

S.Kötzle

Guest
Leises surrendes Geräusch vom Antrieb

Hallo Leute,
ich habe seit einiger Zeit ein leises surrendes Geräusch vom Antrieb.
Den Riemen habe ich schon angeschaut, mir ist aber nichts aufgefallen.
Können es auch die Kohlenbürsten sein?
Wo sitzen die überhaupt?
Wie oft muss man die Kontrollieren? (km Stand 10650km)
Wie lange hält der Riemen?


Viele Grüße vom Fuße der schwäbischen Alb S. Kötzle
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
Hallo,

bei waren es die Lager der Riemenspanner-Rollen.
Ich habe bei meinen Reparaturaktivitäten den Riemenspanner ("Hufeisen") vom Ersatzmotor genommen. Dessen Lager sind noch in Ordnung.
Ich muß mal die alten ausbauen und die Lagertype hier veröffentlichen.

Gruß,
Herbert
 
J

Jürgen

Guest
Hallo S.

Ja, Geräusche, die auftreten, sind schon beunruhigend. Und man sollte versuchen, die Ursachen zu ergründen.
Mein Vorschlag. Das Fahrzeug aufbocken. Haubenschalter überbrücken.
Fahrpedal mit Ziegelstein beschweren und Antrieb laufen lassen. Vielleicht Riemenabdeckung entfernen. Dann müßte die Geräuschquelle zu ermitteln sein.
Das Geräusch läßt sicher auch auf die Drehzahl schließen. Motordrehzahl oder Achsdrehzahl. Oder Umlenkrollen.
Die Umlenkrollen machen von Natur aus durch ihre hohe Drehzahl Geräusche. Das macht das typische Antriebsgeräusch aus.
Über die Lebensdauer des Antriebsriemens. Bei mir hat der Riemen 29.000 Km gehalten. Und da war er noch völlig Ok. Er wurde nur wegen umrüsten auf Kettenantrieb außer Verkehr gezogen. Riemenantrieb hat den Vorteil der Wartungsfreiheit . Aber den Nachteil , daß der Antrieb schwerer läuft und lauter ist.
Wenn ich bei mir das Antriebsrad mit der Hand anstoße, macht das Rad mit samt dem Antrieb noch mehrere Umdrehungen, so leicht läuft das. Und nicht mehr zu hören. Nur beim starken Beschleunigen ganz leise.

Wenn Kugellager die Ursache sein sollten, nicht lange mit der Reparatur warten. Die halten meist nicht mehr lange. Wenn ein Lager auseinanderfliegt, kann die Reparatur dann wesentlich teurer werden durch Folgeschäden.
Kugellagergeräusche entstehen durch Beschädigungen der Chromschicht der Kugeln. Die Kugeln holpern auf der Lauffläche und beschädigen mit der Zeit den Käfig, der dann auseinanderfliegt.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 
K

Karl Weippert

Guest
Hallo !

Zu den Kohlen kann ich sagen, daß ich sie bei ca. 20.000 km kontrolliert habe ( ich hatte schon neue bestellt- die liegen noch in der Garage) aber der Abrieb war minimal, drum hab ich auch die alten wieder eingebaut; ich schätze, die Kohlen können ca. 80.000 km halten. Wenn man natürlich immer mit Höchststrom oder über 65 km/h fährt, dann siehts sicher ganz anders aus!

sonnenelektrische Grüße
Karl
 
W

Wolfgang Klievering

Guest
Ja, mach das mal, mein Hufeisen hat auch defekte lager.

Gruß Wolfgang
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge