Kurzinfos von der EVS21

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#1
Alle Angaben, besonders Zeitangaben wie "in einem Jahr", ohne Gewähr :D !
<hr>
Zum Kewet Buddy wurde das meiste ja schon geschrieben: 3 Sitzplätze, 13kW-Motor mit Reku, AHK bis 200kg Last als Serienzubehör erhältlich, Preis ab ca. 14.300€ .
Das neue Design gefällt mir sehr gut :spos: .
<hr>
Für den Der Link wurde entfernt (404). läuft gerade die europäische Zulassung, ab Anfang nächsten Jahres soll er bei einigen wenigen Yamaha-Händlern in Frankreich, Italien und Deutschland zu kaufen sein, "um den Markt zu testen".
Daten: 40 km/h Spitze, 32 km Reichweite (Li-Ionen), Motor 580W (1kWp), 45 kg Leergewicht, Preis ~3.000$ in Japan
Der Passol ist größer als er aussieht und ich (~1.83m) kann ganz bequem darauf sitzen, auch die Beschleunigung ist ok.
Wäre nur schön, wenns noch eine andere Farbe als Orange gäbe :rolleyes:.
<hr>
Der Zytek Elektro-Smart soll in 12-13 Monaten marktreif sein.
Zytek liefert die Motor, Batterie (ZEBRA) und das Know-How, Umrüstung und Vertrieb übernimmt die schon mal erwähnte Firma Riker EV.
Vermutlich wird er aber zuerst in den USA angeboten.
Am Stand waren eine schon fertig umgebaute Linkslenker-Version zu sehen (obwohl Zytek in England sitzt ;-) ) und ein sehr interessantes "Naked"-Modell zu sehen.
<hr>
Vom Der Link wurde entfernt (404). gibt es ab Oktober diesen Jahres endlich auch eine Linkslenker-Version.
In England verkauft er sich unter dem Namen "G-Wiz" anscheinend relativ gut (für ein EMobil!), vielleicht findet sich ja noch ein deutscher Importeur/Händler.
Der gezeigte neue "Reva NXG" war ausdrücklich als "Designstudie" gekennzeichnet und sah aus wie ein Smart Crossblade :sneg:.
Besser wärs gewesen, sie hätten den neuen Antrieb mit ZEBRA-Batterie und 120km/h Spitze/200km Reichweite gleich in ein "richtiges" Fahrzeug eingebaut.
<hr>
Auf dem Vectrix-Roller durfte man leider nur als Passagier probefahren. Beschleunigung und Design sind spitze :spos:, aber ob das Verkaufskonzept mit "franchise stores" etc. im im Vergleich zu Italien oder Frankreich weitgehend rollerfreien Deutschland funktioniert?
Die Produktion soll Anfang 2006 an 2 Standorten in den USA und Polen starten.
<hr>
Vom Venturi Fetish waren gleich 2 fahrbereite Exemplare vertreten, Probefahrten waren allerdings nicht möglich (vielleicht wenn ich mit 10% Anzahlung gewunken hätte).
<hr>
Den Maranello 4cycle gibts nicht nur als 4-Takter, sondern auch als Diesel, Elektro (55 km/h) und Hybrid (80 km/h) ! Preis 11.000 - 15.000€.
<hr>
Elektrobus ZEUS aus den Niederlanden, in Italien sind schon etliche im Einsatz: http://www.spijkstaal.nl/asp/producten.asp?lang=eng&groep=310
<hr>
VW, Mercedes, Peugeot und Citroen waren natürlich auch da und zeigten wieder die üblichen Fahrzeuge & Prototypen, die man entweder nicht mehr kaufen kann oder nie kaufen können wird.
Dazu ein Modell des neuen Lexus Hybrid bei Toyota und das gleiche in Brennstoffzelle bei GM/Opel.

Sonst gabs leider keine aufregenden Neuheiten - irgendwie hat sich seit der EVS18 nicht viel verändert.
Alles ist immer noch "Zukunftstechnologie" :angry:.
Hoffentlich kommt sie bald mal, die Zukunft...

Gruß Jens
 
G

gerhard s.

Guest
#2
hallo jens,

auch mir gefällt der neue kewet6 sehr gut.

aber:

ist der neue kewet auch in deutschland erhältlich - wenn nicht, kann man ihn ohne probleme einführen und bei uns zulassen?

gibt es generalimporteure oder deutsche vertriebsstützpunkte?
norwegen ist mir etwas weit! :-(