Guenstige Akkus

  • Themenstarter Josef Muehlbauer
  • Beginndatum

J

Josef Muehlbauer

Guest
#1
Hallo El Fahrer,

hab gerade scheinbar guenstige Sonnenschein Akkus endeckt, wenn interesse schaut mal
unter http://www.rainer-foertig.de/Sonderangebote.htm nach.

Hab mir noch nicht das verfuegbare Datenblatt durchgeschaut, aber bei diesen Preis (49.50) lohnt sich ein Blick darauf.

Schoene Gruesse
Josef
 
R

Ralf Albert

Guest
#2
Hallo Josef,
so richtig geeignet sind die Batterien nicht, da sie eigentlich für USV-Anlagen konzipiert sind und daher die entnehmbare Kapazität bei hohen Strömen doch etwas geringer ist. Ich habe mir das Datenblatt von Sonnenschein angeschaut.
Nennstrom ist 4,25A. D.h. wenn ich mit dem zwanzigfachen Strom entlade = 85A, dann bleibt mir als entnehmbare Kapazität nur noch 51 Ah übrig. Und dann fällt mir noch die Kapazität bei tieferen Temperaturen auf (es wird ja doch schon Winter): Bei -10°C bliebe nur noch eine Kapazität von 34 Ah übrig. Ob das reicht????

Welche Meinung haben denn die Batterieexperten?
Hat jemand Diagramme für die Banner 109Ah Batterien zum Vergleich?
Oder hat jemand seine Batterien im letzten Winter gemessen, um so Erfahrungswerte zu liefern?

Gruß Ralf
D"EL"ORIAN
 
D

Dirk Hunecke

Guest
#3
Hallo Ralf,

also ich komme laut Gebrauchsanweisung der Sonnenschein A500/85Ah auf andere Werte. 85 Ah bei 20 h Entladung, 82 Ah bei 5 h Entladung, 64,5 Ah bei 1 h Entladung=City-El Betrieb. Das ganze gilt für Temperaturen um 20 Grad.

Nach meinem Wissen bieten die Original City-El Batterien (Yuasa) etwa eine real nutzbare Kapazität von 50 Ah. Da scheinen doch die Sonnenschein nicht schlecht zu sein. Zumal laut DIN 300 Zyklen und nach IEC sogar 600 Zyklen angegeben werden.

Ansich sind die Batterien schon ein Schnäppchen, bekommt man doch zum Preis einer Baumarkt-Starterbatterie eine ordentliche VLRA-Gel-Batterie.

Die einzige Unwägbarkeit ist die Lagerzeit der unbenutzten Batterien von ca. zwei Jahren.

Aber was solls, morgen fahre ich auf der Durchreise dort einmal vorbei und werde die Batts mal anschauen und evtl. für mein City-El kaufen. Meine Deta 100 reichen zur Zeit nur noch für ca. 20 km.

Berichten kann ich erst am Sonntag über die Batts, da ich dann erst wieder zu Hause bin.

Viele Grüße

Dirk
 
R

Ralf Albert

Guest
#4
Hallo Dirk,
die Lagerzeit sollte kein Problem sein. Laut Sonnenschein kann man die Batts durchaus 2 Jahre lagern, ohne Nachzuladen. Danach soll noch durch die Selbstentladung gut 40% Restkapazität vorhanden sein (Bei Lagertempertaur 20°C).
Ich denke, wenn man die Batts wieder gut einzykelt werden sie wieder gut sein.
Ich bin auch schwer am überlegen, ob ich sie mir zulege.
Ich habe auch nachgefragt und die Antwort erhalten, dass die Batts durchweg noch eine Leerlaufspannung von 12,5 Volt haben.

Gruß Ralf
D"EL"ORIAN
 
W

Wolfgang Klievering

Guest
#5
Hallo Leute,
die Sonnenschein wird im El ganz ordentlich laufen, ABER bitte ´dran denken ! nicht gasen lassen, Lader umstellen lassen, oder noch besser den kleinen 3020 von Fronius einbauen! Für den Winter beheizen, hat doch ein glattes Gehäuse an das man schön ´ne Folie kleben kann . . .
Gruß Wolfgang
 
D

Dirk Hunecke

Guest
#6
also ich habe mir einen Satz Akkus für mein El direkt vor Ort gekauft.
Die Akkus waren noch palettenweise eingeschweißt. Ich habe an 10 Stück die Spannung gemessen. Jeweils 12,4-12,5 V. Allerdings waren am Donnerstag nur noch ca. 70 Akkus vorhanden. Herr Förtig schätzt, daß der Rest bis Mitte der kommenden Woche verkauft ist.
Wer also noch einige Akkus braucht, sollte sich beeilen.

@ Wolfgang
was kostet denn das kleine Fronius? Und wo bekommt man das her?
Ich bin schwer am überlegen, ob ich selbst den Lader umbaue oder ein kleines Fronius kaufe, was ja mobil ist und für mehrere El´s genommen werden kann.
Ursprünglich wollte ich den original Lader professionell umbauen lassen, aber in letzter Zeit sind da die Preise ganz schön gestiegen und da würde ich das Geld lieber für die Anschaffung von Solartechnik sparen.

Viele Grüße


Dirk
 

Matthias Bähr

Neues Mitglied
03.04.2006
38
0
#7
Hallo Dirk !

Ein Fronius Händler ist die "Geraer Batterie Dienst GmbH"
Leibnitzstr. 86, 07548 Gera, Tel. 0365/83328-0, Fax -10

www.gbd-gera.de, E-Mail info@gbd-gera.de

Viele Grüße

Matthias
 
D

Dirk Hunecke

Guest
#8
Hallo Matthias,

danke für den Tipp, es ist eine sehr interessante Seite.
Besonders die Wartungsanleitung für Antriebsbatterien ist sehr aufschlußreich.

Für die Anschaffung eines Fronius-Laders muß ich noch ein bischen sparen.
Das ist zur Zeit nur etwas schwierig, denn seit der Euro-Einführung stelle ich ab und zu fest, daß am Ende vom Geld noch viel Monat übrig ist.

Ich werde es erst einmal mit dem Umbau des Trafo-Laders versuchen. Vielleicht klappt das nächstes Wochenende.

Heute habe ich mir ein Netzteil für CB-Funkgeräte so umgebaut, daß man mit 14,4 V laden kann und eine 4,5A Strombegrenzung hat.
Damit kann ich erst einmal die von Sonnenschein vorgeschriebene Ausgleichsladung an den gelagerten Akkus vornehmen,

Viele Grüße

Dirk
 
27.06.2006
60
0
#9
Habe gerade mit dem Herrn Rainer Förtig telefoniert.

Das wars !!! Es sind keine Accus mehr zu bekommen.
Er hat nur noch einige, die er für sich selber behalten möchte......

ENDE mit der Aktion :-(

Schon George Orwell sagte: Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.


Gruß
Olaf
 

Stephan Nagel

Neues Mitglied
24.11.2005
13
0
#10
Hallo,

habe mir die Batterien gestern geholt. Nach den Informationen in den Datenblättern von Sonnenschein liegen die Leistungsdaten bei einstündiger Entladung etwa so wie bei meinen bisherigen Panzerplattenbatterien. So gesehen scheinen sie nicht schlecht zu sein. Zumindest spare ich jede Menge Gewicht ein. Um die Dinger nicht gasen zu lassen, werde ich ausnahmsweise mal schonender damit als bisher umgehen und drei Einzelladegeräte als Schaltnetzteile einsetzen.
Wenn die Batterien nur zum Teil so lange halten wie meine Panzerplatten (25000km), dann lohnt es sich nach meiner Meinung.

Gruß

Stephan Nagel
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge