Evader Roller Vertretung in Stuttgart

11.12.2004
120
0
#1
Ich habe gestern zufällig im Vorbeifahren im Maserati-Laden unten im Zeppelin Hotel (beim Bahnhof) Evader Elektro-Roller sehen sehen. Heute bin ich gleich mal hingetigert und mich mit den Jungs unterhalten. Die wollen die Roller in ganz Europa vertreiben, von Stuttgart aus.
Leider hatten sie nur die 50Km/h variante da, aber Sie haben wohl auch einen 80er in nem andern Laden stehen.
Ich denk, ich werde demnächst mal ne Probefahrt machen.
Ach ja, ne Seite haben Sie auch im Netz, aber die ist noch nicht fertig: www.evader.info

Bin gespannt, wann man die ersten rumfahren sehen kann. So wirklich teuer sind sie ja nicht, die 50er ab 1600,- , die 80er so um die 2000,-

Ach ja, die haben wohl LiPo Akkus...

Gruß, Günni
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#2
Lt. http://www.evader.us haben die Roller alle Bleiklötze 4x 21-45Ah, wie sie damit auf die angegebenen Reichweiten kommen wollen ist mir ein Rätsel.
Und Li-Akkus für den Preis? :confused:

Aber ich laß mich gerne vom Gegenteil überzeugen :rolleyes: ...

Gruß Jens
 
11.12.2004
120
0
#3
Hab mich auch gewundert. Aber wie gesagt, ich plane eine Probefahrt, irgendwann in nächster Zeit mal. Dann werden wir ja sehen. Ich hoff mal, dass ich einen für ein Wochenende bekomme, da sieht man dann schon einiges...

Viele Grüße

Gunther
 
K

Karl

Guest
#4
Hallo Gunther,

Unter
http://www.evader.info/24171.html
stehen einige technische Daten, bei 4 x 12 V 35 Ah bzw 50 Ah kann es sich eigentlich nur um Bleiakkus handeln, realistisch entnehmbare Kapazität 800 bzw. 1200 Wh . Bleiakkus die 750 Volladezyklen erreichen hätte ich auch gerne!
Entweder die verstehen nichts oder sie sind Betrüger.
Falls dem nicht so sein sollte, streue ich Asche auf mein Haupt und kaufe sofort einen Evader!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
11.12.2004
120
0
#5
Hallo Karl

Dass das mit Bleiakkus so ist, ist mir schon klar. Naja, die Jungs wussten nicht so richtig bescheid, was denn nun drin ist. Aber wenns denn tatsächlich Li-Akkus sind, dann könnte das ja schon sein. Aber zu dem Preis halt vermutlich nicht...

Naja, mal abwarten... Ich werd nicht das letzte mal dort gewesen sein.

Gunther
 
K

Karl

Guest
#6
Hallo Gunther,

schon wieder eine allgemein sozialkritische Stellungnahme von mir:

In welchem Land leben wir denn eigentlich, da haben Leute einen Laden in bester Geschäftslage in Stuttgart, versprechen das blaue vom Himmel herunter und die Leute die im Laden stehen, wissen nicht einmal grob Bescheid worum es geht!
Oder schlimmer noch, sie haben gemerkt, daß du etwas verstehst und wollen daher nicht mehr Bescheid wissen!
Leider ist das möglicherweise schon wieder ein neues Betätigungsfeld für den Staatsanwalt!

Zornige Grüße
Karl

P.S. wenn es Li- Akkus wären, kann die Spannungsangabe eigentlich nur anders lauten; außerdem fliegt dann der Laden bei soviel Unkenntnis sowieso bald in die Luft.
 
11.12.2004
120
0
#7
;-)

nana... wir wollen doch mal nicht gleich übertreiben, mit Staatsanwalt und so...

OK, ich gebe dir ja recht, sie sollten sich schon ein bisschen besser auskennen.
Aber: Die Angaben, die sie gemacht haben (Reichweite, Lebensdauer usw.), sind ja auch auf der Herstellerseite so aufgeführt.
Und die Jungs haben wohl auch schon mal versucht, wie weit sie kommen, und (nach deren Angaben) war nach 60km immernoch nicht leer. Über die Lebensdauer können sie sich ja nur auf die Angaben des Herstellers verlassen - oder sofern sie sich auskennen, mal kritisch recherchieren, ob das sein kann.

Aber (alle Vertriebler mit Ahnung mögen mir das verzeihen): Es sind halt nur Vertriebler. Die können nicht anders als gnadenlos optimistisch zu sein, selbst wenn sie keinen blassen Schimmer haben ;-)

Dass sie nicht genau wissen, was dahinter (bzw. drin) steckt, dafür hab ich (noch) Verständnis, weil sie die Dinger erst ein paar Tage haben und sie auch noch nicht offiziell bewerben. Die waren ja total baff als ich reinkam und wusste, dass das Elektroroller sind.

Naja, wie gesagt. Ich werd mir mal so ein Ding übers Wochenende holen, wenn ich mal Zeit hab. Und dann stellt sich schnell raus, was drin ist, und in wiefern die Angaben - zumindest der Reichweite - übertrieben sind.

Viele Grüße

Gunther
 
C

Chris V.

Guest
#8
Ich werde mir die Sache auch mal persönlich anschauen.
Telefonisch ist da keiner erreichbar.
Braucht man ein Motorradführerschein um mit der 80 km/h Variante fahren zu dürfen ?
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
0
#9
Hallo Chris
Wenn Du vor dem 4.1980 Deinen Klasse Führerschein gemacht hast darfst Du auch Einspurige Kraftfahrzeuge bis 125 cm3 und 11Kw fahren.
Darunter fällt auch der Evader.
Gruss aus dem Schwabenland.
Peter
 
11.12.2004
120
0
#10
Die 80er Variante haben sie wohl momentan in Stuttgart Wangen stehen. Ich weiss nicht genau, wo der Laden ist, vermute aber, dass das der Ferrari-Laden ist, den man von der B10 aus sieht.

Viele Grüße

Gunther
 
H

heinz

Guest
#11
also mir kommt das recht suspekt vor,

die homepage seit wochen nur in bearbeitung, keine tel nr keine adresse (angeblich ziehen die schon wieder um).

die reichweite von 120 km ist zwar theoretisch schön aber mit den von evader verwendeten BLEI GEL Akkus praktisch unmöglich. Da wird von amerikanischer Technologie gesprochen, wenn man den Evader stand auf der Imot gesehen und besucht hat.....sieht man die Techniker an den Rollern schrauben, entwickelt und produziert wurde evader von KTM in china...... ohne amerikanische Technologie. ich gebe zu rein optisch schon gut gelungen, aber technisch....naja. Selbst der Mechaniker von evader auf der IMOT hat mir bestätigt dass die enorme probleme haben.
a wird noch ein veralteter bürstenmotor verwendet b. ist die Steuerelektronik nicht ausgereift (auf der imot ist der roller 100 ständig bei meiner probefahrt ausgegangen oder gar nicht mehr gegangen.....) durchzug sehr bescheiden.
Ersatzteile und SErvice noch nicht vorhanden.
Die Importpreise sind aber mit 1195 USD auch recht teuer.

Aber am besten selbst mal anschauen....der Auftritt auf der Messe hat mich nicht überzeugt....so wie amerikaner halt sind,
viel bla bla und leider nix dahinter....aber ich lass mich gerne eines besseren belehren....die fahrtests auf der imot waren einfach nur schwach.........
 
11.12.2004
120
0
#12
heinz schrieb:

Die Importpreise sind aber mit 1195 USD auch recht teuer.
Naja, das find ich noch annehmbar. Wenn du mal schaust, was ein normaler Roller kostet... Vorausgesetzt natürlich, die Teile funktionieren einwandfrei...

so wie amerikaner halt sind, viel bla bla und leider nix dahinter....
;-) geht euch das auch so? Dachte, das wär ein Vorurteil meinerseits... Irgendwie haben die immer schon alles fertig, bevor sie überhaupt angefangen haben, was zu entwickeln ;-)

Nix für Ungut, Günni