City Com HF Lader


W

Wolfgang

Guest
Hallo HF Lader,
gibt es offiziell den Effekt, das sich der Lüfter des Laders, wenn das EL in der Sonne schmort, einschaltet ohne das geladen wird??
Und dann auch´nicht mit voller Drehzahl, sonder so ein bischen "fächelt". jetzt wo es langsam kühler wird, dreht sich der Lüfter schon nicht mehr, summt aber noch!
IS DAT NORMAL???? DAT STEHT NIRGENDWO!! oder habe ich was übersehen?

Gruß Wolfgang Ratlos
 
K

Karl

Guest
Hallo Wolfgang Drahtlos!

Ich denke, ich brauch jetzt auch so einen "HF-Lader" ! Bisher dachte ich es wäre ein primitives Schaltnetzteil mit ein wenig Ladekurvenelektronik!
Aber der Lader scheint hochintelligent zu sein wenn er auch ausgeschaltet immer noch für Kühlung sorgen kann! Hast Du schon mal beobachtet, daß er das El in den Schatten fährt? Wahrscheinlich ist es Dir entgangen- abends fährt er das El nämlich zurück!

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
W

Wolfgang

Guest
werde ich mal prüfen :joke:

PS: gibt´s keine echten Infos?? Wo sind die HF Fahrer?
 
R

Roland "Drahtlos"

Guest
Hallo Wolfgang,
ja so ein HF Lader aus dem "Meier-Nest" kann nun mal mehr also son blöder ZIVAN. Intelligenz ist gefragt.
Spass beiseite, wenn er die Übertemperatur immer erkennt, also auch im Stand, kannste doch noch einen weiteren Lüfter parallel schalten und den Innenraum kühlen. Ist doch eigentlich super, die Funktion. Bei Audi, BMW und so gibts dies Extra nur gegen Aufpreis.

Und wieso muss das irgendwo stehen? Steht ja auch nirgendwo, dass es Montagsautos gibt, dass Microschalter ausfallen dürfen, dass Batterien kaputt gehen können und dass Ketten reissen. Man muss doch nicht alles aufschreiben. Ein wenig Überraschung muss schon sein, das ist im Preis drin. Und wieso muss es Effekte offiziell geben, das wäre für den El doch mal ganz was neues!

Kann natürlich auch sein, dass die Entwickler und Hersteller diese Funktion in ihrer ganzen Tiefe und Tragweite noch gar nicht richtig erkannt haben.

Gruss, Dein Roland "Drahtlos",
der mit der Funksteckdose im El - Reichweitenproblem gelöst dank drahtloser Energie. Wenn nur die Flächenantennen für den Empfang nicht so gross wären...

P.S. Bist Du noch auf Draht, oder hat es schon gefunkt?
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.045
hallo wolfgang
... dass mit dem lüfter hab ich vor ca. einer woche das erstemal bemerkt.
da hat meiner nach dem laden ein wenig gesurrt. konnte das erst beheben nachdem ich den lüfter "angeblasen" habe. da lief er noch ein paar minuten ganz langsam weiter... hab das ganze aber dem "sich anbahnenden kurzen" zugeschrieben (im el-forum beschrieben). wenn sich da aber noch welche melden, dann gehe ich mal auf die suche... .
was mich mehr stöhrt ist das phenomen, dass der lüfter sich nicht von selbst in bewegung versetzen konnte :-( wenn sich das wiederholt werde ich mir wohl einen anderen lüfter einbauen ( aus dem elektronic-shop) die hat hochwertige lüfter. von der hab ich mal einen "ganz-metallüfter" für den trafo bekommen.

eine andere frage:
wer von euch ist mal mit den fingern NACH DEM ABSTECKEN an den schukostecker gekommen??? bei mir hats mir dann immer noch eine "gebutzt" nicht stark aber doch. da sind dann noch irrgetwelche kondensatoren noch am werken :) begründung: wenn ich das messinstrument dranhänge seh ich nur ganz kurz wie die V runtergehen.

 
E

Eckehard Erben

Guest
Hallo El-Leute,

auch bei mir schaltet der Lüfter ohne Ladevorgang ein, wenn das Fahrzeug recht
warm ist. Den Effekt mit dem "Zwiebeln" am Ladekabel kenn ich auch. Dürfte
eigentlich nicht sein. Die Eingangskondensatoren des HF-Lader müßten
über einen Ableitwiderstand entladen werden.

MfG

WEE
 
H

Herbert Kaiser

Guest
Hallo,

so ärgerlich und unangenehm das sein mag, der leichte Stromschlag, den man an den Steckerstiften bekommen kann, wenn man direkt nach dem Ausstecken dran fasst, ist keine Besonderheit des "HF-Laders". Ich habe schon an den unterschiedlichsten Geräten bei dieser Gelegenheit "eine gewischt" bekommen: Fön, Rasierer, Computer, Drucker...
Das mit dem "Ableit-Widerstand" ist nicht ganz unproblematisch. Während der Stecker am Netz ist, sollte dieser Widerstand abgetrennt sein, sonst "verbrät" er Strom und verschlechtert auch die Wirkung der Kondensatoren, denn die sollen ja Ladung speichern und nicht direkt wieder über einen Widerstand entzogen bekommen. Woher soll der Widerstand "wissen", dass die Netz-Spannung anliegt? Also wieder ein Relais mit entsprechender Beschaltung, das kaputt gehen kann und Geld kostet, und im Fall, dass die Kontakte kleben, einen Höllen-Kurzschluss verursachen kann. Dann doch lieber einfach die Finger von den Steckkontakten lassen. Oder, was ich regelmässig mit meinem Fön - siehe oben - mache: nach dem Ausstecken kurz über ein beliebiges Metallteil entladen. Ist sicher, billig und funkt auch schön :)

Schönen Gruss aus Aachen
Herbert
 
W

Wolfgang

Guest
brauchst keinen besseren Lüfter einbauen, wenn´s richtig warm wird beginnt er schon zu laufen. Es scheint sich um eine Pulsweitensteuerung des lüfters zu handeln, also nicht nur ein aus wie mein blöder Zivan, der aus gar nicht kennt, außer das AKW ist hochgegangen . . .
 
W

Werner Weiß

Guest
hallo wolfgang....
.. ich dachte nicht in jedem fall ein neues! nur wenn er öffters nicht selbst anläuft sondern nur surrt bei kleiner drehzahl.
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
J

Jürgen Thiesen

Guest
Hallo Wolfgang,
hier nun mal ein paart Erklaerungen:
Der Luefter im HF-Lader wird PWM-Moduliert, in Abhaengigkeit der Kuehlkoerper-Temperatur. Dies geschied bewusst unabhaengig des Prozessors, um sicher zu stellen, dass die Kuehlung auch bei Prozessorausfall gewaehrleistet ist. Der negative Efekt ist natuerlich, dass der Luefter anfaengt zu laufen, wenn der Innenraum des Els die 50° ueberschreitet.
Zum Luefter selbst: es handelt sich hier um einen kugelgelagerten!!! Luefter mit einer sehr hohen Lebensdauer, also kein billiger Dre...!!!
Dass der Luefter im ersten Moment nicht anlaeuft, wenn die PWM einsetzt, ist normal , da der Luefter eben eine gewisse Spannung braucht, bis er die Anfangsreibung ueberwunden hat.
Den Luefter auf keinen!!! Fall gegen einen anderen Typ austauschen, da die PWM auf diesen speziellen Luefter abgestimmt ist! Auch keinen zweiten paralell schalten!
....so, jetzt wisst ihr wieder ein bischen mehr :)

juergen
 
W

Wolfgang

Guest
Danke für Info, jetzt bin ich im Bilde.
Gruß Wolfgang
 
K

karl

Guest
Hallo Wolfgang!

Ich denke, daß es einfacher gewesen wäre, wenn dies in der Beschreibung gestanden hätte! ?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

p.s. jetzt kommt gerade das Gewitter- endlich ! Hoffentlich wird es aber nicht zu schlimm!
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren