Mitsubishi e-Evolution Concept

  • Aufrufe Aufrufe: 16
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

  • e-Evolution Concept

    von Mitsubishi

    Produkt Status: Prototype
    Reichweite WLTP -
    Reichweite EPA -
    Reichweite NEFZ

    -

    Vmax -
    Beschleunigung 0-100 km/h -
    Verbrauch NEFZ, kWh/100 km -
    Verbrauch WLTP, kWh/100 km -
    Batteriekapazität
    Netto / Brutto
    -
    / -
    Motor -
    Antrieb -
    max Drehmoment -
    Leistung Rekuperation -
    Ladeleistung DC -
    Ladeleistung AC max Deutschland -
    Ladegerät -
    Ladedauer DC bis 80% -
    Schnellladezeit in 50kW DC -
    Länge -
    Breite -
    Höhe -
    Radstand -
    cw -
    Leergewicht -
    Batteriegewicht -
    Zulässiges Gesamtgewicht -
    Anhängelast -
    Kofferraumvolumen -
    Frunk -
    Verfügbar EU ab -
    Grundpreis ab -

    Der Mitsubishi e- Evolution Concept erinnert im Aussehen stark an einen familienfreundlichen SUV. Punkten kann das Fahrzeug mit seiner künstlichen Intelligenz, denn der Evolution Concept erkennt, dank seiner integrierten Sensorik, nicht nur die Fahrbahneigenschaften, sondern kann auch die Fahreigenschaften des Nutzers analysieren.

    Das Äußere erscheint fast utopisch und das Innere hat es erst recht in sich. Der in Schwarz gehaltene Frontgrill befindet sich unter Glas, wobei blaue Linien auf die Position von Kameras und Sensoren hinweisen. Unter den Scheinwerfern wurden große Lufteinlässe zur Kühlung der elektrischen Bremssättel verbaut.

    Der Heckabschluss kann mit der Offroadlegende Mitsubishi Pajero verglichen werden. Das Highlight zeigt sich im Inneren des Fahrzeugs, denn die Instrumententafel scheint vor dem Fahrer zu schweben. Auf der waagerechten Achse werden ihm Informationen angezeigt, während sich darunter weitere Bedienelemente befinden. Ein Flachbildschirm vervollkommnet das Armaturenbrett.

    Der Bildschirm wird von zwei kleinen Monitoren flankiert, welche Bilder der Front- als auch der Rückfahrkamera zeigen. Der Mitsubishi e- Evolution verfügt über eine „artificial intelligence“, denn mehrere Sensoren machen es möglich, dass der Fahrer über eventuelle Änderungen der Straßen- und Verkehrsverhältnisse informiert wird.

    Abgerundet wird das Ganze durch eine spezielle Coachíngfunktion, dass integrierte AL- System analysiert die Fähigkeiten des Fahrers und versucht diese mit einem Sprachdialog, sowie einer optischen Information zu verbessern.

    Der Mitsubishi e- Evolution ist mit einem elektrischen Allradantrieb bestückt. Einer dient der Vorderachse, zwei den Hinterrädern. Sensoren steuern die Kraftverteilung und sie überwachen zeitgleich die Fahrsituation und die Straßenverhältnisse. Besonders positiv zeigt sich die enorme Bodenfreiheit gepaart mit dem kräftigen Karosserieunterbau. Markant erscheinen ebenfalls die durchbrochenen zweiteiligen C- Säulen und der hohe Heckabschluss. Letzterer wird noch betont, denn hier finden sich die sternförmigen LED- Rückleuchten.

    Das elektrische Antriebssystem wird durch eine Hochleistungsbatterie gespeist. Der Fahrer kann sich auf Wunsch auch Vorschläge für eine optimierte Fahrweise geben lassen. Eines steht jedoch fest, der Mitsubishi e- Evolution ist Futurismus in seiner pursten Form.

    Das Dialogsystem des Wagens basiert auf einem Cloud- und Onboard-System. Hierbei wurde eine hochentwickelte Spracherkennung eingesetzt, welche ohne Netzwerkverbindung arbeitet. Das System erkennt einzelne Personen anhand von ihrer Sprache und des Fahrverhaltens. Zudem werden Dienste angeboten, welche dem individuellen Geschmack und Bedürfnissen des jeweiligen Fahrzeugführers entsprechen.

    Das System steuert unter anderem auch die Klimaanlage, Scheinwerfer und Scheibenwischer, sodass der Fahrer diese einschalten kann, wenn er es für nötig hält. Er wird des Weiteren informiert, sollte das System Störungen aufweisen.

    Zahlreiche weitere Komponenten unterstützen während der Fahrt. Es ist möglich eine Verbindung zu beispielsweise einer Drohne aufzubauen, um die aktuelle Verkehrssituation zu überprüfen oder um den mitfahrenden Personen einen Blick auf die Umgebung aus der Vogelperspektive zu bieten.