Hyundai IONIQ

  • Aufrufe Aufrufe: 208
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

  • {{{fahrzeug-name}}}
    von {{{hersteller-name}}}
    Produkt Status: {{{status}}}
    Reichweite WLTP {{{reichweite-wltp}}}
    Reichweite EPA {{{reichweite-epa}}}
    Reichweite NEFZ

    {{{reichweite-nefz}}}

    Vmax {{{vmax}}}
    Beschleunigung 0-100 km/h {{{beschleunigung}}}
    Verbrauch NEFZ, kWh/100 km {{{verbrauch-nefz}}}
    Verbrauch WLTP, kWh/100 km {{{verbrauch-wltp}}}
    Batteriekapazität
    Netto / Brutto
    {{{batterie-netto}}} / {{{batterie-brutto}}}
    Motor {{{motor}}}
    Antrieb {{{antrieb}}}
    max Drehmoment {{{max-drehmoment}}}
    Leistung Rekuperation {{{leistung-rekuperation}}}
    Ladeleistung DC {{{ladeleistung-dc}}}
    Ladeleistung AC max Deutschland {{{ladeleistung-ac-max-de}}}
    Ladegerät {{{ladegeraet}}}
    Ladedauer DC bis 80% {{{ladedauer-dc}}}
    Schnellladezeit in 50kW DC {{{schnellladezeit-50kw}}}
    Länge {{{laenge}}}
    Breite {{{breite}}}
    Höhe {{{hoehe}}}
    Radstand {{{radstand}}}
    cw {{{cw}}}
    Leergewicht {{{leergewicht}}}
    Batteriegewicht {{{batteriegewicht}}}
    Zulässiges Gesamtgewicht {{{zul-gesamtgewicht}}}
    Anhängelast {{{anhaengelast}}}
    Kofferraumvolumen {{{kofferraumvolumen}}}
    Frunk {{{frunk}}}
    Verfügbar EU ab {{{verfuegbar-eu}}}
    Grundpreis ab {{{grundpreis}}}

    Der für seine vielen positiven Überraschungen bekannte Hyundai Ioniq bietet selbst in der Elektrovariante viel Platz auf kleinem Raum. Die für den Elektroantrieb unverzichtbare Lithium-Ionen-Batterie ist dank flexibler Polymer-Umhüllung platzsparend im Unterboden verstaut. Durch neue Technik ist selbst die Batterie an sich bedeutend kleiner und praktischer, als noch ihre Vorgängermodelle.

    Bei der Weiterentwicklung liegt der Fokus immer auf möglichst wenig Gewicht und Aerodynamik. Dadurch ist es sogar möglich über einen längeren Zeitraum 130 km/h zu fahren, ohne befürchten zu müssen, dass der Strom ausgeht. Bis zu 240 Kilometer weit kommt das Modell mit einer Batterieladung aus.

    Im Sportmodus macht sich der Ioniq Elektro ziemlich gut. Er reagiert schnittig und wendig. Zudem bietet das Modell dem Fahrer fast ein bisschen Formel-E-Feeling. Die Heizung lässt sich individuell einstellen, je nachdem, ob der Beifahrer Wärme wünscht oder nicht.

    Fazit: Der geringe Stromverbrauch und die hohe Wendigkeit machen den Ioniq gerade als Cityflitzer genauso interessant, wie die diversen Assistenz-Systeme und das für Hyundai allgemein bekannte, dichte Werkstatt-Netz in Deutschland inklusive seiner guten Garantie-Leistungen. Leider gibt es keine Heckscheibenwischer. Der Kompakt-Wagen verfügt auch in der Elektroversion über einen üblichen
    Vorderradantrieb und hatte seine letzte Generalüberarbeitung erst in diesem Jahr. Die aktuelle Version beschleunigt von 0 auf 100 km/h in nur 9,9 Sekunden. Das ist beachtlich für Autos in dieser Klasse. Der Stromverbrauch liegt etwas erhöht über den Norm-7 Verbrauch. Sein Grundpreis beträgt knapp 35.000 Euro.