ZIVAN vs. Fronius


peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
nach intensiven Recherchen auf der Zivan-Web hab ich mir mal die Mühe gemacht und bei einem Zivan Händler nachgefragt, inwieweit das Zivan und das Fronius auseinanderliegen, ich lass mal hier die Temp- Kompensation weg , die sind bei beiden optional ( unterschiedliche Vorraussetzungen ) erhältlich.

da ich kein Blatt vor den Mund nehm hab ich einfach mal gefragt:

das Fronius ( Selectiva 4050 = 48V - 2V abregelbar und 50A - 2A Ladestrom frei wählbar, 255 Kennlinien digital per Display IU, IUoU usw. ) kann das und das, kann das das Zivan auch oder gibt es ein vergleichbares Gerät von Zivan.

Reaktion vom Händler = SERO, oder er ist schon im Weihnachtsurlaub.

das nochmal zum Thema Kundenservice/ Beratung.

auf der Web von Zivan ( italienisch) hab ich verschiedene Ladegeräte gefunden, in verschiedenen Ausführungen, das sind aber alles unterschiedliche Modelle mit dem selben Gehäuse. NG heißt wohl Normgehäuse
:mad: :-( :confused: :angry:
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
120
Ich weiss nichts genaues über das Fronius. Aber vom Zivan NG3 bin ich bisschen enttäuscht. Das ist Technik von vor 10 Jahren. Keine PFC (PowerFactorCorrection), somit recht hoher Blindstrom (zumindest laut meinem Messgerät), und auch wenn man mal nen Blick reinwirft, kommt man sich vor wie im vorigen Jahrhundert (und nicht am Ende desselben...)
Wie liegt das Fronius denn preislich? Das NG3 kostet so um die 700,-

Gruß, Gunther
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
So wie ich das verstanden habe, kann man beim Zivan keine Kennlinien einstellen, mit Nachladestrom, Zellenausgleich usw, nur nass oder Gel.

Beim Fronius sind das dann nach Adam Riese weit mehr als 200 möglichkeiten, um ein Batterie zu laden, einschließlich Strom und Spannungswahl.

Preis hab ich noch keinen, bin nachher geschäftlich unterwegs, wird also noch dauern.

Gruß
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Antwort vom ZIVAN Händler zur Anfrage:

"Sehr geehrter Herr,

Zivan hat Festspannungen und bietet diese Funktion nicht an.


Mit freundlichen Grüßen
Claus Broja


Claus Broja Akkuladetechnik
Josef-Sterr-Str. 7
81377 München"

also nur umschaltbar Säure/ Gel - nichts mit Kennlinien, Nachladestrom, Spannungswahl usw.
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Da habt Ihr es schwarz auf weiß mit Euren ausgefuchsten Kennlinien nach den Vorgaben der bewährten Hersteller.
Eine solche Geheimwissenschaft sind Batterien nun auch nicht. Wichtig ist alleine:
1.) bei vielen Battrietypen soll eine Mindestentladespannung nicht unterschritten werden
2.) Gasung sollte nicht übertrieben bzw. ganz vermieden werden. Beachtung der Endladespannung.
3.) Es gibt eine Hauptladephase, in der mit (fast) beliebig hohem Strom geladen werden darf
4.) Die Endladung sollte mit einem hochwertigeren Ladegerät durchgeführt werden. Temperaturkompensation ist dabei vorteilhaft. Dieses Ladegerät muss nicht groß sein.
5.) Die Hersteller geben klar an, welche Behandlungen zusätzlich, abhängig vom Batterietyp, durchgeführt werden müssen (sogenannte, gelegentliche "Wartungsladungen").
Wie Manfred schon sagt:
Der Mensch ist gar kein so schlechter Ladecomputer, wenn er mitdenkt.


 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Bernd, erste Schlussfolgerung nach intensivsten Recherchen:


Bevor ich mir irgendwelche Batterien zulege such ich doch erst mal ein Ladegerät. Was nutzt mir nachher
der teuer Batteriesatz, wenn ich sie nach tausend Km plattmache weil ich sie nicht vernünftig laden kann.
Also hab ich doch am richtigen Ende angefangen und bleib am Ball, denn für alle Neueinsteiger ist es, glaub
ich, sehr interessant und für manchen Bastler vielleicht der Stein des Weisen.

PS: ich bin ein preußischer Angelsachse :cheers:
 

Bernd Rische

Mitglied
18.12.2003
225
Hallöchen,

ich weiß ja nicht was du Claus gefragt hast, aber mein Zivan NG3 lädt nach Ladekennlinien und die sind auswählbar in einem Eprom gespeichert und hat einen Temperaturfühler. :hot:

Du kannst es zwar nicht so schön wie bei den immer erwähnten Fronius Ladegeräten per Menü auswählen.
Aber ich stelle meine Ladekennlinie einmal bei der Batteriewahl ein und damit hat sich das Thema auch.
Ein Beispiel wie man es einstellen kann, kann man auch hier in den Foren aktuell lesen dank Max
http://forum.myphorum.de/read.php?f=363&i=10629&t=10562 :spos:

Für weitere Informationen über die Zivan Ladegeräte würde ich die Seite des deutschen Importeurs vorschlagen:
http://www.atech-antriebstechnik.de/index2.html

Kaufen kannst du die bei deinem Händler deines Vertrauens wie z.B. auch beim Claus Broja. ;-)
Aber bitte setzt keine Unwahrheiten über die Ladegeräte hier rein. :-(

Bis denne

Berny
(P.S. auch bei den Fronius gibt es Geräte mit einer schlechten PCF, da war sogar mein Zivan besser als das Fronius vom Kollegen...:p)
 

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
Hallo Leute,

Die Frage war:

ich suche Auskunft zum ZIVAN Ladegerät. Gibt es eine Type, bei der man Stom und Spannung einstellen/ regeln kann? 48 oder 36 oder 24 oder 5V usw, und den Ladestrom dabei regeln 20A oder 17A usw. Welcher Typ wäre das? und was kostet der bei Ihnen. Oder sind das immer unterschiedliche Geräte? Als Vergleich habe ich FRONIUS Ladegeräte gefunden, da geht das alles in einem Gerät zu machen? Also Beispielsweise das Selectiva Plus 4050 von Fronius kann von 48V auch auf 40, oder 36 oder 25V abgeregelt werden und der Ladestrom jeweils bei allen Voltzahlen 2- 50 Ampere einstellbar, hat ZIVAN auch soetwas?


Zivan wird über Atech in Deutschland vertrieben. Laut Aussage des Technikers dort
ist es natürlich möglich die Zivan Ladegeräte etwas in der Spannung und Strom zu justieren. Nicht aber in den Spannungsbereichen wie angefragt. Eine Umstellung wie z.B. von 36V auf 48V ist theoretisch möglich, wird aber nicht durchgeführt. Die Kosten für so einen Umbau sind zu teuer. Es ist günstiger ein Neugerät anzuschaffen. Bei Zivan muß man sich also im Vorfeld überlegen was ich will.

Der Vorteil an Zivan ist,
dass die Geräte robust und ausgereift sind. Die "alte" Technik hat sich halt bewährt. Der Preis ist im Vergleich zu anderen Hersteller günstig. Geräte über 200V lieferbar. Es gibt inzwischen über 270 Ladekurfen. Die Ladekurfen sind in einem Eprom gespeichert und können ausgetauscht werden.

Der Nachteil an Zivan ist,
dass der Service seine Zeit benötigt. Gerade wenn die Geräte zur Reparatur nach Italien gehen. Auch die Lieferzeiten sien mit 4-6 Wochen zu veranschlagen falls kein Gerät bei Atech im Regal liegt. Es gibt inzwischen über 270 Ladekurfen, aber auch ich habe es bis jetzt nicht geschafft an eine komplette Liste zu bekommen. Man muß also immer bei Atech anfragen. (nervig) Auch warte ich schon ewig auf eine aktuelle Preisliste. (noch mehr nervig) Das Eprom für die Ladekurfen kostet ca. 100 Euro inkl. Einbau und Abgleich.

Auch wenn es Nachteile gibt (Service), die Geräte selbst finde ich gut. Seit Jahren habe ich Zivan Lader (NG1 und NG3) im Einsatz, ohne Probleme.

Mit freundlichen Grüßen
Claus
www.akkuladetechnik.de
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Da haben wirs wieder, ich suche nach einem Ladegerät das einfach zu bediehnen ist -
manche wissen nicht mal was ein Jumper ist und von denen verlangt Ihr Technik- Elektronik Freaks das sie Kennlinien einstellen sollen über Jumper usw.

Ich find das Fronius Klasse, da kann man jede Batterie laden wie man will und wann man will, ohne E-Promps zu tauschen und Service in Deutschland.

Das ist optimal für die Autobatterie ( Moped, Rasenmäher, Boot, Wohnwagen usw.) find ich Klasse und werd mich wohl dafür entscheiden.

Denn wer kein Bastelfreak ist, braucht einfache Bediehnbarkeit - basta :hot:
 

Bernhard Stroop

Mitglied
17.10.2005
255
Hallo Peter,

da ich im Moment mit 3 Einzelladern von 12 A lade, interessiert mich das Thema auch. Vor allem ist interessant, dass man für das Zivan, womit man sich dann auf eine Spannung festlegt, über 700 Euro kostet. sollte man dann auf 42 oder 48 V ausbauen ist man gekniffen.
Durch deinen Thread bin ich auch auf Fronius gekommen. Mir würde das Seletiva Plus 4035 (48V/35A) mit Temperaturkompensation gefallen/zusagen.
Das interessante ist, das ich niemanden finde, der das Ding vertreibt und auch Preisangaben dazu macht.

Vielen Dank nochmals für die Öffunung dieses Threads und deine Hartnäckigkeit.

 
C

Carlo

Guest
hallo,

kann mich nur claus anschliessen.bekomme zwar keinen rabatt deswegen bei zivan...aber auch ich würde immer wieder ein ng (könnte "next generation" heissen,da es der nachfolger vom k2 ist) gerät kaufen.im skoda eltra werkelt der lader seit fast 80000km-ohne probleme.und wo man alles verstellen kann kann man auch viel falsch stellen.

ich sehe meine hohe akkulebensdauer als mit einen beweis der qualität des zivan ng3.

im übrigen finde ich dass robustheit vor innovativem design mit den neuesten chips geht ;) .

mfg Carlo
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Ich teile Deine Meinung, denke aber nich nur an E-Autos, hab mehrere Fahrzeuge, auch da müssen Batterien ab und an gewartet werden
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hey Bernd, wenn ich für jedes Fahrzeug, das ich habe ein Ladegerät kaufe, werd ich wahnsinnig - ich such eins für alle autretenden Fälle - also denk ich praktisch und nicht nur auf ein E-Fahrzeug beschränkt.

:xcool:
 

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
Hallo Peter,

Du willst die Eierlegendewollmilchsau !

Hätte ich auch gerne, ein Ladegerät für alle Anwendungen.
Leider kann ich Dir da keinen Hersteller nennen welcher so ein Gerät (für eMobile) im Angebot hat, und ich denke das ich mich auf dem Markt recht gut auskenne, ich suche ständig nach neuen Firmen und Geräten.

Im Modellbaubereich gibt es solche Computerladegeräte, allerdings nur bis max. ca. 2-5 A und einem Spannungsbereich bis ca. 32V.

Das wäre es doch, wer baut ein Ladegerät mit:

6 bis 200 Volt, A 2 bis 50 A, voll programierbar, PC Schnittstelle, Kapa-Messer, Datenlogger, für alle Akkutypen, Pulser, Herzschrittmacher usw.

Warscheinlich kostet es dann 100.000 Euro.

Wir müssen uns leider damit begnügen was uns der Markt anbietet.

Auch ich, habe meine eMobile oft gewechselt ( 6 City-El, 3 Kewet, 1 Twike )
Und wer sich oft spielt und bastelt muß sich leider oft ein neues Ladegerät kaufen.
Wie meinst Du bin ich auf die Idee gekommen Ladegeräte zu verkaufen ?
Ich bin mein bester Kunde !


Grüße aus München
Claus
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hey Claus, es gibt sie doch ! Lies mal und schau dich um:

http://www.lsv-ladesysteme.de/BatterieladegeraetSeite06_00VorteileSelectivaPLUS_ECO.htm
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
Hallo Peter


Ich bin ja Computertechnisch ein Volltrottel
aber mir fällt halt auf immer wen Du einen Link
reinsetzt kommt die selbe Firma.

Jetzt weiß ich ja das Du bist unermüdlich vorm Rechner
und surfst alles ab und da kann es schon mal passieren
das man sich solches Zeug wie Viren oder Würmer
auf den Rechner holt. Nur mich darfst Du nicht fragen
Computer mag ich nicht.

Nur es ist halt schon Auffällig das 100% der von Dir reingestellten
Links von einer Firma sind.

Grüße aus den Bayrischen Bergen Manfred
 
F

Franz

Guest
Hallo Ladegerät Spezialisten,

da bin ich ja mal gespannt ob jemand, der nicht mal weiß was ein Jumper ist, mit dem Fronius die für seine Akkus richtige Kennlinie auswählen und einstellen kann.
Ich für meinen Teil war da sehr froh, dass mir beim Kauf eines NG 3 die Fa. Atech diese Entscheidung abgenommen hat.

Im übrigen kommt es mir so vor, als ob Peter eine Beteiligung bei Fronius hat.

Freundliche Grüße aus Franken

Franz
 
H

Herby

Guest
Hallo Claus glaube du hast nicht ganz recht ! Da gibst ein Ladegerät -von der Bundeswehr das kann alles !!! Frag mich aber nicht nach dem Hersteller !!!Voll Programmierbar von - bis für alle Typen Accus usw.!! Spannung von - bis !!!usw !! Allerdings das Teil kostet auch an 11000 !!!! Euro In Worten Elftausend Euro !!! MFG Herby
 

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
Hallo Peter,

ja wenn Du die Eierlegendewollmilchsau schon kennst was hast Du für Probleme ?
Dann kauf dir doch endlich ein Fronius von LsV Ladesysteme !

Ich kenne die Fronius schon lange, können in manchen Bereichen etwas mehr als die Zivan, sind aber noch lange keine Eierlegendewollmilchsau. Für meine Anwendungen z.B. sind die Fronius leider ungeeignet. Darum verwende ich Zivan.

Grüße
Claus
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren