Zivan & volle Batterien


C

Carlo

Guest
Hallihallo E-Fahrzeugnutzer,

im Moment zweifel ich an allem,was mir meine Messgeräte so präsentieren;Voltmeter und Kapamesser haben halt eine Abweichung von x,x%.Woran kann ich denn erkennen dass meine Batterien wirklich korrekt voll sind(mit leichter Ausgleichsüberladung)?Bei zuwenig "Füllung"lässt die Kapazität nach;bei zu viel gehen die Batts frühzeitig kaputt.Ich will nicht meckern;nach über 4000km ist alles so gut wie am Anfang.Aber der Verkäufer des Zivan hat mir zu Beginn schon gesagt "meine Batterien wären gealtert.",weil sie nach der Vollladung noch knapp 2A aufnehmen(einen 84V Verbraucher hab ich auch drin-Lader der 12V-Anlage).Auf die angegebenen 1,3A komme ich so gut wie nie;es folgt ein Timeout-Error des Zivan.Hab dann eben die U-Kennlinie etwas nach unten verschoben(von den angeblichen 98,7V,die mein Voltmeter als 99,0-99,3V anzeigte auf 98,4V)und die I-Endladungs-Linie von 1,3A auf 2A umgesteckt.Jetzt geht es.Aber wie voll sind sie nun wirklich?Auch Probemessungen mit dem Temperaturfühler zeigten mir,dass die angegebene Kurve nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt.Bei Erhöhung der Fühlertemperatur um 10 Grad C. müsste die Spannung um 2.1V runtergehen(denke in der U-Phase!?!).Es passiert aber das Gegenteil!Da koche ich mir die Batts wohl kaputt...Hab es ausgestöpselt.Was sind so eure Erfahrungen???
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!