Zivan NG3 - aus 36V 48V machen

Manuel Raimann

Mitglied
04.04.2006
96
Hallo,

hat das schonmal jemand versucht: Einen Zivan NG3 mit 36V auf 48V zu bekommen? Z.B. indem man den Spannungspoti etwas "erweitert"?
Oder könnten dabei Probleme mit den Leistungshalbleitern (Kondensatoren? Transistoren) auftreten? Immerhin erhöht sich die Maximalspannung um 12V von bei mir 49V (Maximalspannung bei der Ausgleichsladung) auf 62V?

Weiß das jemand was?

Gruß

Manuel

 

GDE

Aktives Mitglied
03.04.2006
522
Hallo,

es gibt viele verschiedene Typen vom NG3. Mein NG3 (48 Volt) konnte noch auf 54 Volt aufgedreht werden. Für 60 Volt war es dann nicht mehr geeignet.

Gruß
Gunther
 

Manuel Raimann

Mitglied
04.04.2006
96
Hast du die +6V standartmäßig mit dem U-Poti erreicht? Und was war der Grund, warum 60V nicht mehr drin sind?

Gruß

Manuel

 

GDE

Aktives Mitglied
03.04.2006
522
Hallo Manuel,

die 6 Volt plus habe ich über das Poti geschafft. Für 60 Volt hat es dann aber nicht mehr gereicht. Da war das Poti am Ende. Schau doch mal bei Atech (www.atech-antriebstechnik.de). Dort unter Produkte und dann Zivan-Ladegeräte. Unter Datenblatt NG3.pdf sind dann alle möglichen Gerätetypen aufgeführt mit den jeweiligen Voltzahlen.

Gruß
Gunther
 

Manuel Raimann

Mitglied
04.04.2006
96
Hmpf, das Ding hab ich doch erst seit einem Jahr, aber damals dachte ich nicht, dass ich so schnell an NiCd Zellen komme... Für ein neues fehlt mir das nötige Kleingeld...

 

Anmelden

Neue Themen