Zivan K2

Felix Jäger

Neues Mitglied
11.04.2006
8
Hallo und guten Tag

Nachdem sich mein Originalladegerät im Kewet 4 in der U-Ladephase sehr unruhig verhält (Schwankungen von über einem Ampere) tauschte ich es gegen mein Zweiladegerät Zivan K2 mit der Ladekurve I-U-I-a.
Bei kalten Batterien funktioniert alles gut.

I = 26 Ampere bis 70 Volt,
U = 26 bis 2.3 Ampere bei 70 Volt,
I = 1.7 Ampere von ca. 68 bis ca. 70 Volt,
a = Ausschalten.

Bei warmen Batterien greift wohl die Temperaturkompensation und regelt die Spannung auf einer etwas tieferen Ebene aber der Umschaltpunkt von 2.3 Ampere in der U-Phase wird teilweise nicht erreicht und fährt bei zunehmender Temperatur dann stetig wieder hoch. Eines Morgens hatten sich die Batterien bis 48°C aufgeheitz und es flossen 6.3 Ampere.
Weiss jemand von euch, wo und wie man den Umschaltpunkt von U nach I etwas hochstellen kann, damit alle Phasen auch bei warmen Batterien sicher durchlaufen werden.

Bei den Einstellungpotis, welche von oben durch einen Schlitz im Blech gut verstellbar sind, ist auch noch so ein Ding mit seitlicher Verstellschraube eingebaut. Da traute ich mich noch nicht zu drehen. Handelt es sich dabei vielleicht genau um dasjenige Teil, welches mir zur Vollendung meiner Ladewünsche verhelfen würde?

Besten Dank und Grüsse
Felice
 

Christian Swemers

Neues Mitglied
11.04.2006
28
Hi,

ich habe freundlicherweise eine Einstellanleitung für das K2 gefaxt gekriegt. Wenn hier keiner der Verantwortlichen etwas dagegen hat, dann tippe ich die gerne ab und stell die hier rein.
Von der Temperaturkompensation steht da aber nichs drin, und es wundert mich auch, dass der minimale Strom der U-Ladephase bei dir kleiner ist als der Strom der nachfolgenden Ausgleichsladephase, sollten die nicht gleich groß sein?

Na auf jeden Fall ist T2 (von der Gerätemitte aus der erste von außen einstellbare Trimmer) zur Einstellung dieses Ausgleichstromes da. Davor (zur Gerätemitte) sollte T1 sein, ich habe das Bild jetzt nicht vor mir und kann nicht sagen ob der "das Ding mit der seitlichen Verstellschraube" ist, aber falls es das sein sollte dreh da lieber nicht dran. T1 ist nämlich zur Limitierung der Eingangsleistung da.

bis dann
Christian Swemers
 

Anmelden

Neue Themen