Zahl der Elektrofahrzeuge steigt auf 5,6 Millionen weltweit


Mittlerweile ist der Bestand der Elektrofahrzeuge Anfang 2019 weltweit auf 5,6 Millionen Modelle angestiegen. Der Wert bezieht sich dabei sowohl auf reinelektrische Fahrzeuge als auch auf Plug-In-Hybride oder Range Extender. Im Gegensatz zu 2018 ist hier ein Plus von 64 Prozent erkennbar, wie die Zahlen der ZSW belegen.

Deutschland arbeitet sich voran

Die Zahl der Elektrofahrzeuge ist allein in Deutschland von 67.504 auf 141.690 neu zugelassenen E-Fahrzeugen gestiegen. Im weltweiten Ranking entspricht dies Platz 8 beim Bestand sowie Platz 4 im Bereich der Neuzulassungen. Marktführer ist jedoch weiterhin ungeschlagen China, gefolgt von den USA. Dies ist vor allem an den Bestandszahlen erkennbar. In China sind knapp 2,6 Millionen elektrische Fahrzeuge unterwegs - das ist nahezu eine Verdopplung zum Vorjahr. 2018 waren es noch 1,35 Millionen Elektroautos. In den USA sind es 1,1 Millionen Fahrzeuge, 2018 waren es noch 757.000 Modelle. Hernach folgen
  • Norwegen = 298.210
  • Japan = 246.390
  • Frankreich = 204.520
  • Großbritannien = 185.850
  • Niederlande = 145.880
  • Deutschland = 141.690
  • Kanada = 89.740
  • Schweden = 77.810
  • Südkorea = 57.410
  • Spanien = 42.230
  • Schweiz = 34.680
1-png.4226


Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg (ZSW) hat für die Statistik Neuzulassungen des letzten Jahres der zwölf wichtigsten Märkte zusammengefasst. Alle anderen Länder fallen weg, da in diesem Rahmen die elektrischen Fahrzeuge noch kein oder kaum Interesse darstellen. Folglich sind für das Jahr 2018 auf der ganzen Welt 2,24 elektrische Fahrzeuge neu zugelassen, 2017 lag die Zahl noch bei 1,2 Millionen. Was die Marken anbelangt ist klar erkennbar, dass BYD sowie Tesla vor Nissan liegen.

2-png.4227


Im Bereich Neuzulassungen für das Jahr 2018 haben die Automobilhersteller aus China eindeutig die Nase vor. BAIC und SAIC haben dabei jeweils die 100.000er Marke erreicht. Allerdings sind in diesen Statistiken nicht nur die Gewinner, sondern auch die Verlierer erkennbar.

4-png.4228


Betrachten wir die Zahlen für Deutschland, dann ist das Wachstum - im Vergleich zum weltweiten Ranking - vielleicht nicht bahnbrechend, aber nimmt konstant zu. Der Renault ZOE bleibt weiterhin beliebt, gefolgt vom VW e-Golf sowie dem Smart EQ.

5-png.4229


6-png.4230


Im Bereich elektrischer Nutzfahrzeuge hat sich aufgrund wachsender Zahlen für E-LKW einiges getan. Aber auch hier ist der Rahmen deutlich noch ausbaufähig. Die Statistiken werden vom ZSW seit Jahren analysiert und aktualisiert. Jährlich wird ein Überblick offeriert, der die Entwicklung der E-Mobility weltweit aufzeigt.

Quelle:
zsw-bw.de
Mercedes-Benz.jpg
Bild: Mercedes Benz (Symbolbild)
 

Kommentare


Neue Themen

Anmelden

Neue Themen