YouCharge.Me ist live!


YouCharge.Me

Neues Mitglied
27.05.2020
13
youcharge.me
YouCharge.Me ist live!

Wir waren in der Zwischenzeit fleißig und können euch heute endlich die erste Version von YouCharge.Me vorstellen.

Ab sofort finden E-Mobilisten über unsere Community private Ladestationen und können mit Anbietern in Kontakt treten, um eine Zeit zum Laden ihrer Elektroautos zu vereinbaren. Betreiber von Wallboxen stellen über YouCharge.Me ihre Ladestationen anderen zur Verfügung. Sie allein bestimmen, wann und wem sie das zu welchen Konditionen anbieten. Du kannst somit auch Teil der Community sein, ohne über eine eigene Wallbox zu verfügen.
Nach und nach werden wir neue Funktionen in die YouCharge.Me-Plattform integrieren, die euch ein einzigartiges Ladeerlebnis ermöglichen.

Über unsere Social-Media-Kanäle halten wir euch darüber auf dem Laufenden :
- Facebook: https://www.facebook.com/YouCharge.Me/
- LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/youcharge-me/
- Instagram: https://www.instagram.com/youcharge.me/
- Twitter: https://twitter.com/YouChargeMe

Interesse? Wenn auch du deine Ladestation teilen und/oder bei anderen Community-Mitgliedern laden möchtest, registriere dich gerne kostenlos unter https://youcharge.me/

Wir freuen uns, euch in der Community begrüßen zu dürfen.
Euer YouCharge.Me-Team



 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.094
91365 Reifenberg
YouCharge.Me ist live!
Wir waren in der Zwischenzeit fleißig und können euch heute endlich die erste Version von YouCharge.Me vorstellen.
Ist live? Wie und wo lebt YouCharge.Me. Frisch geboren, wieviele Stationen sind live?

Zitiert aus eurer website:
"Durch die Anmeldung wirst du Teil unserer Community."

1. Frage: Wer genau ist "unsere Community"?
2. Frage: Also wer steht dahinter, und warum?
3. Frage: Kann ich ohne Ameldung erst einmal feststellen, wo und bei wievielen Stationen ich laden könnte?
Alternativ könntet ihr die Anzahl der nutzbaren Stationen ja mal veröffentlichen.

Und bitte nicht an soziale Medien verweisen. Alle die auf der website genannten nutze ich nicht und plane auch nicht, nur wegen YouCharge.me mich dort anzumelden.

Und nochwas, in Ergänzung zu Svens Hinweis: Bei www.lemnet.org ist meine eigene Ladestation mit dem Hinweis "Privat" gemeldet. Seit etwa 2003 oder so. Und wurde auch schon vielfach genutzt.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 
Hallo, klingt interessant.

Ist dies auch für Leute gedacht deren Wallbox lediglich mit einer, bzw. mehreren CEE, bzw. Schukodosen versehen sind? Oder gibt"s da spezielle Vorgaben bezüglich des verbauten Anschlussesbzw der Ladeleistung?

Ihr schreibt, dass jeder selbst festlegt welchen Preis den Mitbenutzern in Rechnung gestellt werden kann.
Wie genau sieht das Bezahlsystem aus? Darf ich als Privatperson eigentlich Strom verkaufen?
Auch die Antworten auf Roland"s und Svens Fragen wären wichtig.

Generell ist diese Idee ja genial, aber nicht unbedingt neu!
Deshalb möchte ich noch die DSL (Drehstromliste) ansprechen. Was ist anders zu Dieser bzw. zum Lemnet?

mfG
Peter
 
  • Like
Wertungen: wolfgang dwuzet

YouCharge.Me

Neues Mitglied
27.05.2020
13
youcharge.me
Hallo Sven, Hallo Roland,

YouCharge.Me ist ein Projekt der QSC AG. Wir verfolgen als Digitalisierer das Ziel die Elektromobilität in Deutschland mitzugestalten.

Hierzu bauen wir eine Community auf, denn wir möchten kein Verzeichnis für Ladestationen sein, sondern eine Plattform bieten, in der sich Gleichgesinnte vernetzen können. Wir sehen das Potenzial in dem Teilen von privaten Ladestationen als Motor der Elektromobilität. Bei der Entwicklung von der YouCharge.Me-Plattform wollen wir die Ideen und Wünsche unserer Community berücksichtigen. Die Registrierung ist dabei kostenlos und unverbindlich.

Mit freundlichen Grüßen
Euer YouCharge.Me-Team
 

YouCharge.Me

Neues Mitglied
27.05.2020
13
youcharge.me
Hallo Peter,

YouCharge.Me unterstützt alle gängigen Hersteller, Modelle und Steckertypen. Selbstverständlich sollte deine Ladestation jedoch auch in deinem eigenen Interesse geprüft und sicher sein.

Du kannst einen Festpreis pro Ladevorgang verlangen oder pro kWh abrechnen. Anhaltspunkt für deine Kalkulation: Wieviel kostet dich selbst der Strom, den du über die Wallbox abgibst? Wir arbeiten daran ein Bezahlverfahren in der Plattform zu integrieren.

Wir möchten nicht ein Verzeichnis für Ladestationen sein, sondern eine Community aufbauen, in der sich Gleichgesinnte vernetzen können. Wir sehen das Potenzial in dem Teilen von privaten Ladestationen als Motor der Elektromobilität. Bei der Entwicklung von der YouCharge.Me-Plattform wollen wir die Ideen und Wünsche der Community berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen
Dein YouCharge.Me-Team
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.181
"Wir möchten nicht ein Verzeichnis für Ladestationen sein, sondern eine Community aufbauen, in der sich Gleichgesinnte vernetzen können. "
Also wie elektroauto-forum.de und eben Lemnet.de...
Also eigentlich nichts neues-richtig?
Ok,wollte nur angefragt haben, erscheint für mich jetzt eher uninteressant
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.248
da wird dann mal wieder das rad zum x-ten male neu erfunden,,,,
und das in zeiten in denen sich die urgesteine der e-mobility schon langsam an weniger neuzugänge gewöhnen (müssen)...
bye wolle
 

ev.zone

Neues Mitglied
11.08.2018
11
"Wir möchten nicht ein Verzeichnis für Ladestationen sein, sondern eine Community aufbauen, in der sich Gleichgesinnte vernetzen können. " Also wie elektroauto-forum.de und eben Lemnet.de...
lemnet.de ist m.E. keine wirkliche Community. Von den Funktionen her würde ich es als Ladeverzeichnis bezeichnen. Ich denke bei YouCharge.Me geht es darum eine digitale Version der DSL (Drehstromliste) aufzubauen.

Ob man in DE/AT/CH als Privatperson das Produkt Strom verkaufen darf, ist mir nicht bekannt. Ich gege davon aus, dass dies grundsätzlich möglich ist. Sobald dadurch regelmässig Einnahmen generiert werden, müsste man sich wohl als Kleinunternehmer (zumindest beim Finanzamt) melden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: YouCharge.Me

YouCharge.Me

Neues Mitglied
27.05.2020
13
youcharge.me
Lieber Sven,

wie @ev.zone bereits richtig geantwortet hat, wollen wir einen Schritt weiter gehen und eine Community aufbauen, die das einfache Teilen deiner privaten Ladestation über unsere Plattform ermöglicht.

Aber mal andersherum gefragt: Was wären denn Funktionen, die ihr euch von YouCharge.Me wünschen würdet?
 

YouCharge.Me

Neues Mitglied
27.05.2020
13
youcharge.me
Hallo Peter

Entschuldige die Verwirrung. Für einen besseren Überblick hier nochmal die geordneten Fragen und Antworten:

„Ist dies auch für Leute gedacht deren Wallbox lediglich mit einer, bzw. mehreren CEE, bzw. Schukodosen versehen sind? Oder gibt"s da spezielle Vorgaben bezüglich des verbauten Anschlussesbzw der Ladeleistung?“

Antwort YouCharge.Me: Ja, du kannst auch mit deiner Wallbox, die mit CEE bzw. Schukodosen versehen ist, teilnehmen. YouCharge.Me unterstützt alle gängigen Hersteller, Modelle und Steckertypen. Selbstverständlich sollte deine Ladestation jedoch auch in deinem eigenen Interesse geprüft und sicher sein.

„Ihr schreibt, dass jeder selbst festlegt welchen Preis den Mitbenutzern in Rechnung gestellt werden kann. Wie genau sieht das Bezahlsystem aus? Darf ich als Privatperson eigentlich Strom verkaufen?
Auch die Antworten auf Roland"s und Svens Fragen wären wichtig.

Antwort YouCharge.Me: Du kannst einen Festpreis pro Ladevorgang verlangen oder pro kWh abrechnen. Du bestimmst selbst, was du bekommst. Anhaltspunkt für deine Kalkulation könnte sein: Wieviel kostet dich selbst der Strom, den du über die Wallbox abgibst? Die Konditionen und die Zahlungsart (Paypal, Bargeld, etc.) solltest du also bereits vor dem Ladevorgang mit dem Anbieter bzw. Nutzer der Wallbox vereinbaren. Aktuell läuft die Bezahlung zwischen dem Anbieter und dem Nutzer der Wallbox direkt. Wir arbeiten sowohl daran ein Bezahlverfahren in der Plattform zu integrieren als auch an dem Thema des privaten Stromverkaufs. Die Antworten zu Rolands und Svens Fragen kannst du weiter unten finden.

„Generell ist diese Idee ja genial, aber nicht unbedingt neu! Deshalb möchte ich noch die DSL (Drehstromliste) ansprechen. Was ist anders zu Dieser bzw. zum Lemnet?“ Stimmt mit Svens Frage überein.

Antwort YouCharge.Me: Wir wollen eine Community aufbauen, in der sich Elektro-Mobilisten über ihre privaten Ladestationen vernetzen können. Lemnet ist unserer Meinung nach eher ein Ladeverzeichnis als eine Community. Die Drehstromliste ist eine Community mit langjähriger Erfahrung und Pionieren der E-Mobilität. Unserer Meinung nach ist es jedoch notwendig und wichtig in Hinblick auf die wachsende Branche Elektromobilität mit einer digitalen Plattform zu reagieren, die als virtueller Ort die private Ladeinfrastruktur fördert. Bei der Entwicklung unserer Plattform wollen wir die Ideen und Wünsche unserer User berücksichtigen. Deswegen starten wir mit einer ersten Version, die sich fortlaufend mit neuen Funktionen weiterentwickeln soll. Uns würde es daher natürlich auch freuen, wenn auch die „Urgesteine der E-Mobility“ bei YouCharge.Me mitmachen.

Zu Rolands Fragen:

„1. Frage: Wer genau ist "unsere Community"?“

Antwort YouCharge.Me: Unsere Community ist aktuell eine noch kleine Gemeinschaft von Personen, die das Ziel verfolgt, die Elektromobilität in Deutschland durch das Teilen und Nutzen von privaten Ladestationen zu fördern.

„2. Frage: Also wer steht dahinter, und warum?“

Antwort YouCharge.Me: YouCharge.Me ist ein Projekt der QSC AG. Wir verfolgen als Digitalisierer das Ziel die Elektromobilität in Deutschland mitzugestalten und auszubauen.

„3. Frage: Kann ich ohne Ameldung erst einmal feststellen, wo und bei wievielen Stationen ich laden könnte? Alternativ könntet ihr die Anzahl der nutzbaren Stationen ja mal veröffentlichen.“

Antwort YouCharge.Me: Nein, ohne Anmeldung kannst du nicht feststellen, wo und bei wie vielen Ladestationen du laden kannst. Das hat hauptsächlich den Grund, dass wir die Daten unserer User schützen wollen. Die Anmeldung bei YouCharge.Me ist jedoch kostenlos und verpflichtet dich zu nichts. Wir erwarten jedoch einen fairen und ehrlichen Umgang innerhalb der Community.


Wir hoffen wir konnten hiermit die Fragen beantworten. Sollten weitere Fragen auftreten, stellt sie gerne hier oder schickt uns eine E-Mail an info@youcharge.me. Wir beantworten sie schnellstmöglich.

Viele Grüße
Dein YouCharge.Me-Team
 
Hallo, vielen Dank für die Beantwortung der Fragen.

Bitte versteht die kritischen Stimmen hier im Forum. Wir haben hier schon viel erlebt mit Leuten die irgend einen Idee hatten und dann sehr schnell wieder "verschwunden" waren. Auch Umfragen zu allem Möglichem gab es schon zu viele.
Wir, die schon seit vielen Jahren elektrisch fahren, benutzten bisher immer nur das Lemnet und die DSL.
Und das genügt uns eigentlich!
Das Ziel des Lemnet und der DSL ist auf jedem Fall weitestgehend identisch mit Eurem.
Das Teilen und Nutzen privater Ladesteckdosen!

Ich jedenfalls finde diese Idee recht gut und euer Engagment hier im Forum ist auf jedem Fall sehr beachtlich.
Wenn ihr es schafft viele Lemnet-"Tankstellen"-Anbieter und die DSL-Mitglieder von euch zu überzeugen, könnte was Großes entstehen.

mfG
Peter
 
  • Like
Wertungen: YouCharge.Me

YouCharge.Me

Neues Mitglied
27.05.2020
13
youcharge.me
Hallo Peter,

wir verstehen eure Bedenken und können auch die Kritik nachvollziehen. Euer Feedback sehen wir als Chance und Ansporn, um uns zu verbessern.

Wir möchten an dieser Stelle auch nochmal betonen, dass wir klein starten und mit den Ideen der Community Schritt für Schritt wachsen wollen. Denn uns ist es wichtig ein Produkt zu bauen, dass euren Anforderungen und Vorstellungen entspricht. Zudem sollte es bestehende Unsicherheiten und Probleme lösen. Deshalb sind wir auf eure Meinung und euer Feedback angewiesen. Da ihr bereits über lange Zeit Erfahrungen mit dem elektrischen Fahren sammeln konntet, ist für uns gerade euer Feedback enorm wertvoll. Denn ihr wisst worauf es ankommt.

Deswegen auch unsere Frage, was ihr euch von unserer Plattform wünschen würdet?

Vielen Dank auch für dein Lob. Wir hoffen euch überzeugen zu können, um gemeinsam etwas Großes aufzubauen!

Viele Grüße
Dein YouCharge.Me-Team
 

Andreas106

Mitglied
29.03.2011
99
Mir ist noch nicht klar, was ihr für ein Geschäftsmodell haben könntet. Werbung? Daten?
Wie soll das Ganze denn finanziert werden?
Auch wenn es am Anfang kostenlos ist, um erst einmal eine kritische Masse zu bekommen, wird irgendwann eine Einnahmequelle generiert werden. Welche wird das sein?
Und auch wenn es jetzt noch kostenlos sein wird, fehlt mir bei dem kommerziellen Background (QSC AG) die AGB!
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.094
91365 Reifenberg
Zu Rolands Fragen:
„3. Frage: Kann ich ohne Ameldung erst einmal feststellen, wo und bei wievielen Stationen ich laden könnte? Alternativ könntet ihr die Anzahl der nutzbaren Stationen ja mal veröffentlichen.“

Antwort YouCharge.Me: Nein, ohne Anmeldung kannst du nicht feststellen, wo und bei wie vielen Ladestationen du laden kannst. Das hat hauptsächlich den Grund, dass wir die Daten unserer User schützen wollen. Die Anmeldung bei YouCharge.Me ist jedoch kostenlos und verpflichtet dich zu nichts. Wir erwarten jedoch einen fairen und ehrlichen Umgang innerhalb der Community.
Danke, das wars eigentlich. Ich melde mich doch nicht irgendwo an, ohne genau zu wissen, wofür. Derzeit ist mir das Geschäftsmodell zu unklar, eure Absichten zu schwammig formuliert und ich kann nicht irgend einen Sinn für mich erkennen. Dafür so vorab mal meine Daten abgeben?? Nö, will ich nicht, mach ich nicht. Eine AG mit mehreren hundert Beschäftigten und mehreren Standorten in Deutschland muß Geld verdienen für die Gehälter und die anderen Fixkosten. Woher soll das Geld bei einer Ladestellen-Community kommen? Datenverkauf? Werbung? Nein danke, will nicht noch mehr Werbung. Finds im Internet am PC und auf dem Handy schon jetzt extrem nervig und schaue auch gar nicht mehr hin. Ich bin da wohl noch aus dem vorigen Jahrtausend. Obwohl ich mit dem Internet (auch beruflich) aufgewachsen bin, habe ich den Netzzugang an meinen Smart-TV de-aktiviert, die Kamera am Laptop zugeklebt, schalte nachts mein Handy ab und lege es noch in eine Metallschachtel, nutze kein Facebook, Twitter und Co. Wofür sollte ich Alexa, Siri oder Cortana und so nutzen?
Dafür habe ich mir den Luxus des elektrischen Fahrens gegönnt. Seit 1989 (mini-El, dann City-El, dann ATW-Ligier, Citroen AX, Citroen Berlingo, jetzt Peugeot Partner). Und damit komme ich überall hin und kann auch fast überall laden.

Denn nach meiner Einschätzung versucht ihr ein vermeintliches Ladeproblem zu lösen. Hab ich aber nicht, es gibt genug öffentliche und private und für mich zugängliche Steckdosen in meiner Gegend. Das mit der Community machen wir in den verschiedenen Vereinen ja seit langem. Vorteil: es geht echt auf Gegenseitigkeit ohne eine IT-Firma und Aktiengesellschaft dazwischen. AG als Arbeitsgemeinschaft lasse ich gelten, und die gibt es ja.

Nur so als Hintergrund: Bei diesen Aktivitäten war ich beteiligt, z.T. aktiv, z.T. nur begleitend:

Das Lemnet ist seinerzeit, also in den 90er Jahren in der Schweiz aus der Twike-Gemeinde genau mit diesem Community-Gedanken gestartet. Mittlerweile wird Lemnet.org aber mehr oder weniger als Ladeverzeichnis von einer Firma in Thüringen gemacht. Lemnet.org hat sehr gute und übersichtliche Karten und einen guten Routenplaner - wenn man denn damit umgehen kann. Wirklich gut nur am großen Bildschirm, also zuhause am PC oder unterwegs auf dem tablet.

Park&Charge mit seinen einfachen Ladeboxen ist ebenfalls seinerzeit in der Schweiz mit viel Community Gedanken und im Rahmen des ECS (Elektromobil Club der Schweiz) gestartet. Ich habe es selbst dann Mitte der 90er Jahre (damals als BSM Vorsitzender) nach Deutschland gebracht. Mittlerweile wird es von einem eigenen Verein geführt. Mehr oder weniger, hat wohl wegen der vielen öffentlich zugänglichen Typ2 Stationen an Bedeutung verloren. Eigentlich schade. Noch gibt es das System mit ein paar hundert Ladestellen in Deutschland, und ich nutze es immer noch gerne (aber zunehmend seltener). Habe auch noch eine komplette Station hier liegen, werde sie aber wohl zu einem Museum geben.

Die Drehstromliste, auch mit einigen hundert Ladestellen, gibt es noch immer, sozusagen im Verborgenen. In meinem privaten Umfeld haben mir einige Teilnehmer die Lademöglichkeiten angeboten, nutzen mußte ich sie noch nie. Ansonsten gehts nur auf Gegenseitigkeit und nach Anmeldung. Wird ehrenamtlich geführt, eine echte Community, man kennt sich teilweise sogar persönlich.

Im Umkreis von etwa 50 km brauche ich keine Ladehalte, weder öffentlich noch per Community. Hier wird also versucht, einen Bedarf zu decken, den ich gar nicht habe. Und an den öffentlichen Stationen kann ich zu den gleichen Preisen laden wie zuhause. Warum also irgendwo privat an einem Wohnhaus stehen? Denn dann kommt das Problem der Ladeweile. Also was tun während der ein oder zweistündigen Ladezeit? Da fahr ich lieber mal zu Aldi, Kaufland, Ikea und Co.

Unterwegs, also wenn ich vorankommen will, nehme ich sowieso lieber die DC Schnelllader. Die gibt mittlerweile erfreulich viel. Allerdings fast ausschließlich öffentlich. Privat und per community gibts das kaum bis gar nicht, und es wird wohl auch nicht wesentlich verbreitet werden.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 
  • Like
Wertungen: Andreas106

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren