Woher Blattfedern, Meterware oder billig?



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.393
46
Hannover
www.litrade.de
ICh würde meine sehr harte doppelte BLattfeder gerne weiche bekommen um die Schrauben und den Korb zu entlasten.
Hat jemand eine IDee, woher man bezahlbar...Blattfedern bekommt idealerweise mit Angabe der Abmessungen?
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.333
Hmm,
leider nein. Hast du mal bei den Daenen nachgefragt?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.263
hallo sven :cool:
geh zu einer LKW werkstatt und gib die blattfedern denen.
die bekommen die auch wieder weich wenn die mal zu hart wurden.

euer werner ad
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.263
hallo jack :cool:
keine ahnung was du am E-Modul ändern willst?
hier war die frage wo man neue blattferdern bekommen kann und ich habe ihm eine variante eröffnet.

hallo rick :cool:
ist euch /dir überhaupt bewußt wieviele PKW noch mit blattfedern an der hinteren achse unterwegs sind?
die haben auch eine dicke von 5-6mm.

und noch eins: es ist schwieriger dicke blattfedern gleichmäßig warm her zu bekommen als dünne.

euer werner ad
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
3.226
Die Fiats haben schmale blätter . breitere zB von Transportern schmalzuschneiden ist wohl ein Ding der Unmöglichkeit. Die Fiat Federn sind auch auf leichtes Fahrzeug ausgelegt ( Gesamt Gewicht 500-600 kg u das hauptsächlich durch heckmotor. Diese Feder aber v Vorderachse )
Aus dem Paket um 80€ würde man glaub ich zumindest 4 lange und 4 kürzere zum doppeln rauskriegen.
Das Sonderangebot gilt aber nicht mehr lang , wegen der Breite könntest Du zur sicherheit noch nachfragen .

Ich würde halt die Bohrerei scheuen.... Gibts bei Schippers gar nichts mehr ?
 

Jack-Lee

Mitglied
21.03.2019
218
hallo sven :cool:
geh zu einer LKW werkstatt und gib die blattfedern denen.
die bekommen die auch wieder weich wenn die mal zu hart wurden.

euer werner ad

Ich bin nur darauf eingegangen.
Und du kannst das E-Modul von Stahl nicht verändern. Die Festigkeit, welche z.B. mittels Härten (wenn der Stahl es erlaubt) verändert werden kann, hat keinen Einfluss auf die Steifigkeit aka E-Modul.

@Sven Salbach : Also so oft wie ich hier von brechenden Stahlblattfedern höre, klingt das jetzt nicht allzu sehr nach "zuverlässig". Bei meinem El hats die auch schon zerbröselt gehabt damals.

@Christian s : Blattfedern bohren... ja, das kann je nach Grundmaterial spaßig werden.
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.333
Moin,
bei meinem heuer 30 Jahre alten Hobel sind die Federn noch heil, aber seit 2009 oder so prophylaktisch gedoppelt. Ich glaube nicht, dass es tatsaechlich soooo viele Federnbrueche gab, aber es is halt extrem aergerlich und dann hat man die nette Aufgabe, Ersatz zu suchen..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: weiss und Kamikaze

jugge

Aktives Mitglied
08.03.2019
310
Ich kenne mich mit den Els nicht aus, aber vielleicht kann Jemand mit den Plattenfedern von einen Graf Carello was anfangen. Hab 4 Stück bei Ebay drin.https://www.ebay.de/itm/204074493914 Falls Interesse, einfach Preisvorschlag senden. Werde später schauen wie tief die Krümmung ist und Breite und Stärke.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.393
46
Hannover
www.litrade.de
ICh habe jetzt die 3fach HCD Feder verbaut, hatte die noch im Keller gefunden
Allerdings stört es mich, das die bei mir beits erste Einlaufspuren hatte!!!
Ich werde da also wohl auch wieder die Messingbleche unterbauen müssen
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.333
Hi,
noch die originalen dicken Dinger von 1993. Die Dreifachfedern hatte ich im ersten EL 2007 drin.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
3.226
in den 90ern hatte es ja welche gegeben die 1. in ganzer Länge gleich dick sind und andere 2. die sich verjüngen . ich glaub auch mich zu erinnern dass es verschiednen Biegungsvarianten gab und für diei eine ev 3. war der unterlegkeil unerlässlich damit der Thrige nicht an den Mittelakku schlug .
Ich hab die durchgehend gleich dicke drin und seit damals mit den Bleiakkus der Federweg zu kurz war als Doppelung eine sich verjüngende abgesägte drin
 
Zuletzt bearbeitet:

Anmelden

Neue Themen