Wirtschaftlichkeit bei folgender Geschichte.



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Kamikaze

Aktives Mitglied
Ich empfehle einfach mal eine Preissuchmaschine zu nutzen. Bester Preis bei Verivox hier 72 ct/kWh.
Das nennt man Abwehrangebot.
Beim Abwehrangebot wird ein sich anbahnendes Geschäft oder eine Anfrage nicht direkt abgelehnt, stattdessen wird ein Angebot unterbreitet, das so schlecht ist, dass es für den Kunden uninteressant wird.
Da sind sogar die Grundversorgertarife günstiger. ;)
Nicht jeder ist auf so einen abstrusen Tarif angewiesen (um genau zu sein keiner, der sich damit auseinandersetzt).

Ist aber hier themenfremd.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.923
91365 Reifenberg
@ Horst Hobbie: Du drehst Dich im Kreise. Die gleichen Fragen wie bereits im August kannst Du freilich immer wieder stellen. Aber entscheiden musst Du Dich selber, denn das kann Dir keiner abnehmen. Am günstigsten fährst Du wohl weiterhin Deinen kleinen CityEl. Das weißt da ja ganz sicher, und das tust Du ja auch. Und das ist gut so, solange Du damit zurecht kommst.

Zu den Strompreisen: Mein "Altvertrag" läuft über 100% Strom aus Wasserkraft aus süddeutschen Wasserkraftwerken. Rund 11 Euro Grundpreis pro Monat und 26 C/kWh inklusive aller Steuern. Jedenfalls noch in diesem Jahr. Schaun wir mal. E-Auto Laden mache ich aber meist mit solarem Überschussstrom. In 2021 gabs für meinen Solarstrom rund 8 C/kWh. Für 2022 könnte ich möglicherweise deutlich mehr bekommen.

Leider kann die Zukunft niemand vorhersagen. Jedenfalls nicht so genau, was die Sicherheit der Stromversorgung und die Preise angeht. Trotzdem bleibe ich beim Elektroauto. Nach meiner Einschätzung wird das Elektroautofahren für die absehbare Zukunft wesentlich preisgünstiger bleiben, verglichen mit Verbrennern. Und schöner ist es sowieso. Also ein "Zurück zum Verbrenner" kommt für mich nicht infrage. Vor allem nicht aus irgendwelchen Kostenrechnungen heraus, wo ich mir einen kleinen Kostenvorteil ausrechne.

Allerdings: Aus technischen Gründen würde ich mir keinen alten Screetscooter zulegen. Jede auch noch so kleine Reparatur könnte zu einem größeren Problem werden. Und einen Verbrenner von VW köme schon gar nicht mehr infrage. Aber jeder wie er mag. Und Entscheidungshilfe hier im (Elektroauto-)Forum?
Na ja, mußt schon selber wissen und entscheiden, was Du machst.

Gruss, Roland
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
386
Berlin, DE
Im Fernsehen kam vor ein paar Tagen ein Bericht über einen der Streetscooter Verkäufer - dieser hat wohl über 1000 Stück auf Lager. Es scheint sich allerdings um die kurze Version zu handeln, die er, wenn ich das richtig mitgekriegt habe, für um die 9000 EUR verkauft. Dabei sind die Akkus wohl gar nicht so schlecht und die Nutzungsdauer teilweise extrem kurz.
Ich empfehle einfach mal eine Preissuchmaschine zu nutzen
Gerade mit der guten alten Bewag abgeschlossen für 44,87 ct/kWh. Lieferung ab Oktober. Mein Kewet (gerechnet mal mit 14kWh/100km) kostet dann 6,28 Euro auf 100km. Real verbraucht er meist weniger.
 
  • Like
Wertungen: Sascha Meyer

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.659
57
26452 Sande, Breslauer Str.23
Ja, ich drehe mich im Kreis.
Was ist Bewag ?
Ein 2019 oder 2020 Streetscooter mit 40 kWh Akku in lang gibt es nicht für 9000 nicht mal für das doppelte, sind immerhin BMW Akkus drin.
Falls was kaputt geht bei so einem alten Streetscooter aus 2019 oder 2020 gibt es Werkstätten die das reparieren können, allerdings die Frage der Kosten ist nicht unbegründet und fraglich....
120000 Kilometer oder 6 Jahre Garantie ...
Würde ich den heute kaufen hätte ich nach Jahre noch ca. 3 Jahre Garantie???


Echt schwierig, bis Jetzt hat jeder abgeraten , und ich tendiere immer mehr dazu mir den zu holen... Entweder ich fliege auf die Fresse damit oder freue mich die nächsten 10 Jahre noch drüber, falls ich nicht vorher ins Gras beiße. 🤠
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
386
Berlin, DE

Stefanseiner

Mitglied
29.10.2021
265
40
Saarland
mona-stefan.de
Echt schwierig, bis Jetzt hat jeder abgeraten , und ich tendiere immer mehr dazu mir den zu holen... Entweder ich fliege auf die Fresse damit oder freue mich die nächsten 10 Jahre noch drüber, falls ich nicht vorher ins Gras beiße. 🤠

was genau willst Du denn nach 4 Seiten Beiträgen nun noch hören? Dass Dir hier doch noch jemand guten Gewissens eine Kaufempfehlung für einen Streetscooter ausspricht und dafür die Hand ins Feuer legt, dass der die nächsten 10 Jahre mängelfrei laufen wird?

Ich schätze, Du wirst Dich an einer oder mehreren Stellen auf einen Kompromiss einlassen müssen.
Entweder bei der Größe, oder beim Antrieb (Benzin/Elektro) oder bei der Reichweite oder bei der Zuverlässigkeit/Händlernetz oder beim Preis.
Die perfekte, eierlegende Wollmilchsau gibt es hier nicht.

Kurze Anmerkung noch zum Strompreis:
bei Verivox und Check24 findet man seit Anfang des Jahres nur noch Schrott-Stromangebote. Mein alter Tarif lief zum 31. Juni aus (bzw. ich habe wegen massiver Verteuerung gekündigt), Verivox & Check24 spuckten auch nur Neukundentarife oberhalb der 47 Cent raus.
Drei regionale Anbieter, allesamt nicht bei Verivox gelistet, lagen alle weit unterhalb, ich hab nun zum 1.7. neu abgeschlossen zu 26 Cent / kWh Normalstromtarif bzw. 24 Cent für den E-Autotarif.
Also: hier definitiv die Preissuchportale meiden und kleinere Anbieter vergleichen, die keine Provisionen an die Vergleichsportale abführen
 

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.659
57
26452 Sande, Breslauer Str.23
was genau willst Du denn nach 4 Seiten Beiträgen nun noch hören? Dass Dir hier doch noch jemand guten Gewissens eine Kaufempfehlung für einen Streetscooter ausspricht und dafür die Hand ins Feuer legt, dass der die nächsten 10 Jahre mängelfrei laufen wird?

das wäre gut ,wenn das ein paar schreiben würden, :) bitte.
 
  • Haha
Wertungen: Kamikaze

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.923
91365 Reifenberg
das wäre gut ,wenn das ein paar schreiben würden, :) bitte.
Nein.
Das wäre nicht wirklich hilfreich. Du musst selbst entscheiden für Dich. Nur Du. Andere entscheiden nicht für Dich, allenfalls können sie ihre Gesichtspunkte und Meinungen abgeben. Mehr nicht. Du hast die Verantwortung für Dein Leben und Dein Handeln. Das kannst Du nicht wirklich auf (z.T. anonyme) Forumsteilnehmer abwälzen.

Und es ist nun wahrlich genug geschrieben. Es sollte (Dir) reichen.

Gruss, Roland