Winterreifen - Elektroauto Forum

Winterreifen

  • Themenstarter Thomas Keller
  • Datum Start
Responsive Image
T

Thomas Keller

Guest
Hallo zusammen!
kalt ist`s geworden und bald kommt der Schnee...

Hat schon mal jemand versucht fürs mini-el Winterreifen oder so was ähnliches zu bekommen? ich war heut den Tag über dran und bin kurz vor´m aufgeben :-(
Gibt es möglichkeiten?
Weis wer was?
Hilfe?!

frierender gruss
Thomas
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.270
hallo thomas :)
bei den reifen für unser el gibt es zwei profil-typen von continetal. die erste ist eine leichtlaufbereifung ( zu erkennen an den in der mitte lauffenden rillen) und eine normalbereifung ( zu erkennen an dem handelsüblichen profil). so das wars auch schon :-(
wegen den fliehkräften sind die Mopedreifen (< 50ccm) nicht geeignet. ob motorradreifen drauf gehen weiss ich nicht.

ich habe mich für die normalbereifung entschieden, damit kann ich so halbwegs auch im winter fahren und die rutschkupplung entfetten nicht vergessen :) . bei der leichtlaufbereifung geht das noch schlechter.

 
O

Oliver Wortmann

Guest
Hallo Thomas,

hier im Forum stand mal ein super Tipp für das Fahren im Schnee!

Einfach ne Tüte voll Kabelstrapse (Kabelschnellbinder) um die Reifen ziehen und man hat 1A Schneeketten!!! ;-)

Grüsse Olli
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.270
hallo oliver :)
wegen den "schneeketten" hab ich aus einem grund noch nichts geschrieben, weil ich das mit den kabelbindern zuerst selbst ausprobieren will. da ich vermute, dass das el dann stark durchgerüttelt wird. bei den nasszellen batterien kann das schon genügen um einen zellenschluß zu verursachen. :-( :-( der 2, grund ist wie sollten die kabelbinder drauf sein straff angezogen oder eher lose? :confused:

 
O

Oliver Wortmann

Guest
Hallo Werner,

das war doch nur ein Scherz!!! :D

Also, ich hab es jedenfalls so verstanden.

Olli
 

Andreas Eichner

Neues Mitglied
03.04.2006
29
Hallo Thomas,

für das City-El gibt es keine speziellen Winterreifen. Es gibt zwar passende Reifen mit grobstolligerem Profil, diese kosten aber enorm Reichweite. Da im Winter bei Bleibatterien sowieso die Reichweite eingeschränkt ist, kommt man dann nicht mehr sehr weit. Ich habe bisher, wenn die Reifen zu wenig Profil für den Winter hatten, neue orginal Conti Reifen aufgezogen. Bisher bin ich damit noch jeden Winter durch die nicht gerade Schnee arme Fänkische gekommen.
Um besser voran zu kommen, sollte man die Rutschkupplung möglichst totlegen (entfetten und gegebenenfalls aufrauhen od. erneuern); dadurch wird das Kurvenverhalten allerdings etwas schlechter, also etwas langsamer in die Kurven gehen (sollte man im Winter sowieso).
Sollten die Reifen wirklich einmal durchdrehen, helfen einige Kabelbinder (kein Scherz ! ! !). Wie alle Schneeketten muss man auch die Kabelbinder auf freier Strecke wieder abmachen (Seitenschneider).

allzeit (auch im Winter) gute Fahrt wünscht
Andreas
 
T

Thomas Keller

Guest
Ist ja schonmal was.
Die Kabelbinder liegen jetzt bei mir im "Kofferraum".
Zu den Grobstolligen Reifen.
Wo bekomme ich sowas her?
Ich hab bei 20 km Fahrt (bei 48V mit 110Ah) eigentlich auch im Winter keine Reichweitenprobleme. Bei ca. 12% Gefälle aber ganz ordentlich schiss.

auf den nächsten Sommer
Thomas
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.710
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Forum,
fahren im Schnee ist geiiil.
Heute morgen hatte ich in Anbetracht des Neuschnees noch ziemlich Muffe, in der Praxis geht das Fahren weit besser als man denkt.

Heute Abend habe ich dann noch drei neue Reifen montiert und jetzt gehts noch mal besser. Besonders der alte Vorderreifen mit dem Längsstreifen war nicht optimal. Die neuen Continentalreifen greifen bei der Kälte recht gut. Meine kleine Runde heute Abend führte auch an einem einsamen schneebedeckten Parkplatz vorbei auf dem man einige Pirouetten drehen konnte. Rechts rum gehts besser wie links, warum dürfte bekannt sein. Ich hoffe trotzdem dass ich mein el nicht irgendwann zerlege... naja die letzten 12 Winter gings gut ;-).

Beim beschleunigen auf festgefahrenem Schnee komme ich in die Strombegrenzung und die liegt bei mir bei 180A. Wer sich übrigens die Strombegrenzung regelbar macht hat auch Vorteile im Schnee. Man hat zwar de fakto eine Leistungsregelung, kann aber auch hier durch Reduktion das Anfahrdrehmoment limitieren und mit wenig Schlup auf Schnee anfahren. Noch besser wäre natürlich eine Drehmomentregelung.

Meine NC Batterien waren nach drei Wochen Pause und der Kälte etwas schlapp, zudem habe ich heute bei Schnee, Stop und Go und mit Sitzheizung 40Ah statt 23AH für meine Bürostrecke gebraucht. Morgen muss ich zur Kundschaft, mal sehen was dann die Batterien sprechen.

Soweit
verschneite Grüße aus Echterdingen
Ralf
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge