Wieviel Volt System

Josef H.

Neues Mitglied
14.11.2006
16
Als Neuling auf diesem Gebiet will ich mich langsam herantasten. Im Netz bin ich schon über vieles aufgeklärt worden.
in Umbaukits wird immer wieder über verschiedene Volts zB.144 Volt System gesprochen.
Zu welchem Verhältnis steht denn die Volt Zahl überhaupt. Hat es mit der Leistung zu tun?
Je mehr Volt umsomehr Batterien also Gewicht bewegt man, wo liegt den der Vorteil von zB. 312Volt. Der Aktionsradius wird doch stark über die verbauten AH gesteuert, oder irre ich mich da .
Hintergrund der Fragerei ist: Ich trage mich mit dem Gedanken ein altes Auto auf Elektro Antrieb umzubauen. Im Netz findet man die unterschiedlichsten Umbauten von 96 bis über 300 Volt.
Was müsste man nehmen um ca. 1400 kg über ca. 120km bewegen zu können?
Gruss
Josef H.
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Josef H. schrieb:

wo liegt den der Vorteil von zB. 312Volt.
Derselbe Grund, warum es auch Hochspannungsleitungen gibt: je höher die Spannung, desto mehr Leistung läßt sich bei niedrigem Strom=geringe Verluste übertragen/verarbeiten.
Leistung P = Spannung U * Strom I .
Was müsste man nehmen um ca. 1400 kg über ca. 120km bewegen
zu können?
Mit welcher Geschwindigkeit ;-) ?
Ein Renault Express electrique mit ca. 300kg NiCd-Akkus schafft das knapp, der Elektro-Mini von ComMINIcation kam sogar mit Bleiakkus so weit, allerdings wogen da Auto und Akkus je 500kg, wenn ich mich richtig erinnere.

Kennst Du schon http://www.evalbum.com ?
Wie Sebastian bereits geschrieben hat ist das Selbstumbauen wegen TÜV in Deutschland, bzw. Europa allgemein, leider nicht so ganz einfach...

Gruß Jens
 
03.04.2006
35
Guten Abend

Lieber Josef
Ich schliesse mich voll und ganz der Meinung und einem sehr guten Rat , das man einen älteren emobil anschaffen sollte und damit Erfahrungen sammelt. Es gibt tatsächlich sehr viel zu tun ! Und somit vreliert man nicht gleich den Mut später etwas grösseres in Angriff zunehmen. Ich persönlich kenne sehr viele begeisterte Leute die gleich zu Anfang aufgegeben haben. Schon die richtige Vorbereitung ist nicht einfach und ohne einige Skizzen und schriftliche Notizen kommt man nicht recht zum Ziel.Bedenke das wir hier nicht mit Modellbau zu tun haben. (Vobei auch dies leicht zum Verdruss führen kann).
Also kaufe Dir einen gebrauchten E- mobil und ich bin sicher dies würst Du nicht bereuen.
sonnenelektrische Grüsse aus der Schweiz
Vit Sterba
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
Hallo Josef,
wenn Du La Déesse umbauen willst, dann würde ich nicht sparen und dann bist Du bei Kruspan und Brusa gut aufgehoben! Hinzu kämen dann noch die Batterien, Blei verbietet sich dann eigentlich , zu schwer für die gewünschte Reichweite- mit NiCd könnte es schon gehen- 140 Ah x z.B 198 V sollte genügen, rechnerisch 28 kWh
http://www.saft.fr/120-Techno/10-10_produit.asp?paramtechno=Nickel+systems&Intitule_Produit=STM
ca. 560 kg und ca. 15.000 Euro.
Kurzfristig kannst Du dann schon mal mehr als 50 kW aus den Batterien ziehen.
Modernere Batterietechnologien sind noch teurer und verlangen einen erheblichen Überwachungsaufwand, evtl. bringen die LiFePO4 aber einen Durchbruch ?
http://forum.myphorum.de/read.php?f=567&i=9852&t=9852

Sonnenelektrische Grüße

Karl

der auch Brusa Technik fährt
 

Josef H.

Neues Mitglied
14.11.2006
16
Hallo,

hört sich gut an, wie kommst Du auf 28kWh
gibts da eine Handgelenk mal Pi Berechnungsformel.

Josef
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
Hallo Josef,
ein mittelschweres Elektroauto kommt bei vorsichtiger Fahrweise mit ca. 10-15 kWh
pro hundert km aus, die DS ist etwas schwerer, hat aber einen guten CW Wert und keine allzugroße Stirnfläche, daher sollten 20 kWh /100km eigentlich reichen, 120 km waren gewünscht= 24 kWh, Zuschläge für Licht Pneumatikpumpe usw, eine Klimaanlage ist aber da nicht drin!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.835
Hallo Michael

Ich denke bei solchen Dingen eben gerne AUCH wirtschaftlich.
Nicht dass ich nicht auch Lusst hätte... Aber ich vermute mal, vor allem in Amerika steht noch manches rum, dass nicht fertig wurde, oder wo jemandem die Lusst, die Zeit, das Geld, die Geduld ausgegenagen ist, der es nicht mehr braucht usw.
So etwas würde doch einiges sparen.
Wenn Du über Oltimer oder Tuning liest, da kommen einem die Tränen. Da werden ohne weiteres 10 oder 20t reingesteckt + Zeit und hinterher bei einem Verkauf (warum auch immer) gibt es noch 5000...

Meine Idee wäre, folgende:
Egal welches alte Auto: Such eines, dass schon gut (eher sehr gut) restauriert wurde, dass aber nicht ganz fertig ist, oder mit Motorschaden (brauchst Du ja eh nicht) dann erhältst Du eine gute Karosse, für wenig Geld (im Vergleich dazu was man an Zeit und Geld reinstecken müsste).
Und grundsätzlich denke ich, ist es sinnvoll ein Fahrzeug zu kaufen, das nicht rostet (Ferrari), oder schon absolut top restauriert ist, am besten incl. verzinkter Karosserie.

Grüsse Sebastian
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.835
Hier ist was für EUCH!!!
STILL Elektro Schlepper:
Zugkraft 6 Tonnen :eek: 300 CHF Lieferung 350 CHF!!

Ich vermute, da ist mit Glück alles drin:
Akkus, Motor, Steller, usw............

http://my.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=414128465

Grüsse Sebastian
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.835
Noch was:

http://my.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=414130378

Klickt bei dieser Auktion oben auf "Lager & Transport" und sortiert nach Preis (von oben). Sowie "Alle Angebote anzeigen"

Viel Erfolg.

Und fragt mal rum welche Modelle in Frage kommen.
Hier sind Leute die wissn das.

Sebastian
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.835
Schaut mal hier unter Oltimer:
http://my.ricardo.ch/search/search.asp?txtSearch=&Catg=1&auctionsearchtype=4&ArticleType=0&InTitleAndDesc=0&catalog=1&Adv=1&manufacturer=&cartype=&carsbikescondition=3&pagesize=30&TypeTri=4&SortOrder=0&PageNr=2

Zur Erklärung warum Ricardo Schweiz:
Der Markt ist zu klein und funktioniert oft nicht, sprich der Preis ist dann günstig.

Käfer top Zustand 5000 ¤
http://my.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=411471273

Käfer top Zustand? 3000 ¤
http://my.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=414031418

Oldtimer Citroen Traction Avant 11BL zum restaurieren 2000¤

http://my.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=414141817

VW Käfer 1300 Jg72 Motor läuft nicht!!!! 1000¤

http://my.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=414034700

Viel Spass
 

Josef H.

Neues Mitglied
14.11.2006
16
Hallo,
Danke für die Tips, ich habe schon öfters von Stapler-Technik gelesen, aber wie soll denn diese Technik in einem Auto funktionieren welches auf die Strasse soll?
Kann man denn so einen Controller ohne weiteres im Auto einsetzen? Ich dachte das ist Relais-Technik. Das Gaspedal ein EIN-AUS Schalter?
Was könnte man den so alles gebrauchen von so einem Stapler?
Josef
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
[...] Kann man denn so einen Controller ohne weiteres im Auto
einsetzen? Ich dachte das ist Relais-Technik. Das Gaspedal
ein EIN-AUS Schalter?
Hallo Josef,
das kommt Dir so vor, weil viele Staplerfahrer so fahren, als ob sie nur einen Ein-Aus-Schalter hätten :joke: !

http://www.linde-mh.de/01_news/sample_news_item.php?id=11
Zu den technischen Neuheiten zählt beispielsweise das Energiemanagement mit exakter Batterie-Entladeanzeige, integriertem Ladegerät und insgesamt fünf Optionen für einen schnellen Batteriewechsel. Eine weitere ingenieurtechnische Errungenschaft manifestiert sich in der wartungsfreien, gekapselten Antriebsachse, die alle wesentlichen Komponenten wie Leistungsteile, Fahrmotoren und Hubmotoren integriert.
Gruß Jens
 

bastelwastel24

Aktives Mitglied
30.03.2005
878
Hallo Josef,

ich habe einen Staplermotor im El !
Läuft wie die wilde Wutz !
50.- Euro bei Ebay.
Es sind auch immer wieder komplette Steuereinheiten
für "Dünnes" zu kriegen.

Gruß

 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.835
Hallo Peter

Hast Du ein Bild Deines Motors?
Was leistet er und was sind die Vor/Nachteile gegenüber Original?

Mächte es Sinn den Motor als Alternative im Wiki darzustellen, wenn es ihn noch gibt?

Grüsse Sebastian
 

bastelwastel24

Aktives Mitglied
30.03.2005
878
Hallo Sebastian,

der Vorteil ist der verbesserte Durchzug.
Die Stromaufnahme ist nur geringfühgig höher.
( Zumindest im Rollbetrieb bei 50-60 Km/h )
Der Um- und Einbau des Motors ist aber nicht auf die Schnelle gemacht.
Ich schicke Dir noch Bilder.

Gruß

 

Anmelden