Wie löse ich die Ankerplatte?

Fritz Reichmann

Mitglied
09.10.2006
112
Ich muß mein Zahnrad auf der Hinterradachse wechseln, Cityel Fact4. Ich schaffe mit einer Kette seltenst mehr als 1500-2000 Kilometer, und eigentlich ist dieser exorbitante Kettenverschleiß das was mich am City El am allermeisten nervt. Deshalb habe ich neue Ritzel bestellt, mit einer etwas schonenderen Übersetzung, und hoffe daß das Besserung bringt.

Ich bin bei dem Schritt hier:
http://www.elweb.info/dokuwiki/lib/exe/detail.php?id=cityel_umbautenkette&media=cityel:umbauten:cityel_umbau_kette_14.jpg

und will hier hin, d.h. Ankerplatte kommt frei:

http://www.elweb.info/dokuwiki/lib/exe/detail.php?id=cityel_umbautenkette&media=cityel:umbauten:cityel_umbau_kette_16.jpg

D.h. ich muß den ganzen Block mit der Bremse von der Achse runter lösen, und dieses Teil sitzt so höllisch fest daß ich es mit einem Gummihammer und dosierten Schlägen auf dieses obendrein noch super elastische Alugehäuse nicht abbekomme.

Kann mir einer Ratschläge geben wie ich dieses Teil von der Achse bekomme?

Danke,

Fritz
 
12.11.2010
258
[quote Fritz Reichmann]D.h. ich muß den ganzen Block mit der Bremse von der Achse runter lösen, und dieses Teil sitzt so höllisch fest daß ich es mit einem Gummihammer und dosierten Schlägen auf dieses obendrein noch super elastische Alugehäuse nicht abbekomme.
[/quote]

Ja

Lass bitte den Hammer weg.
Damit machst du nur das Gewinde Kaputt!!!

Geh in den Baumarkt da gibt es Abzieher
Am besten die mit 3 Krallen.

Die Lager sind gelegentlich entweder eingelaufen! oder mit Kelber fest gelegt...

Ich habe die schon mit dem 2 kg Fäustlich versucht runter zu bekommen.
Geht net.
Abzieher ansetzen und VORSICHTIG die Trommelbremsen runter ziehen
 

Fritz Reichmann

Mitglied
09.10.2006
112
Ich habe die Nachricht hier erst jetzt gelesen. In der Zwischenzeit haben eine Kombination aus Unmengen von Kriechöl und einem abgesägten Besenstiel angesetzt nahe der Achse plus Gummihammer die Wende gebracht. Die Achse darunter war leicht angerostet, kein Wunder daß das so hing.

Jetzt sind die Ritzel vorne und hinten drauf, und die Kette kommt morgen oder am Wochenende draufgeschnitten. Und dann hält sie hoffentlich ein wenig länger als bisher(?)

Ich hatte schonmal versucht einen Abzieher in der Größe zu kaufen, und keinen gefunden. Ich werde morgen nochmal im Baumarkt schauen, ich brauche ja noch weitere Unmengen an Kriechöl und Sandhandwaschpaste.

Vielen Dank nochmal,

Deirz
 

Mc Elefunt

Mitglied
25.02.2009
278
Hallo Fritz Reichmann,

ich lese gerade 1500-2000 Kilometer mit einer Kette

DA IST IRGENDETWAS FAUL.:(

Schau mal nach .
Ich habe jetzt ca 14000 km mit einer Duplexkette runder und alles gut.

Mc Elefunt
 

Fritz Reichmann

Mitglied
09.10.2006
112
In der Tat muß was faul sein. Ich habe die Kette gesprüht, nachgespannt, da ich auf das El aber jeden Tag angewiesen bin muß ich auch bei Regen und entsprechenden Schmutzspritzern fahren. Ab ca. 2500km springt dann die Kette trotz allem bei Kurven runter, besonders gefährlich wird das auf Kreuzungen u.ä. wenn plötzlich der Antrieb ausfällt. Deshalb wechsele ich mittlerweile alle 1500-2000km um mich nicht in Gefahr zu bringen. Und das bei 36V, Fahrtbegrenzer am Anschlag auf "schwach", mit ca. 3,5PS und ruhig laufendem Elektromotor. Jedes dämliche Einzylinder 80PS Motorrad fährt mit klopfendem Kolbenmotor 10000km mit einer Kette! Ich habe es dann auch den Schleifeffekt des Schmutzes geschoben, die Kette ist vor Schmutz ja nicht geschützt. Deshalb habe ich der Duplexkette bisher auch kein Vertrauen geschenkt, dann, so dachte ich, werden halt zwei Ketten im Staub zerschliffen anstatt eine. Damit die Kosten kontrollierbar bleiben habe ich mir die Kette gleich als Meterware bei Mädler bestellt, sonst kostet mich der Kettenverschleiß fast mehr Geld als das Benzin von einem Kleinwagen. So ist es zwar nicht so teuer, aber nerven tut es trotzdem.

Das war eine Einfachkette, und anscheinend waren vom Vorbesitzer andere Ritzelgrößen drauf als Standard. Vielleicht liegt es ja daran. Ich schraube jetzt die normale Einfachkette mit den normalen und nagelneuen Einfachritzeln drauf

Naja, hoffen wir mal!

Fritz
 

inoculator

Bekanntes Mitglied
19.04.2006
5.044
Hallo Fritz,

normalerweise ist der Thrige der Kettenkiller.
Aber selbst bei mir hält eine Duplexkette zwischen 5000km und 6000km.

Beim Perm nur bis 2500km ist mehr als merkwürdig. Spannst Du vieleicht zu stramm?
Oder eventuel polnische Billigware?
Beim Kettenwechsel am Thrige wird das Motorritzel immer mitgetauscht. Machst Du das beim Perm auch so?

*Kopfkratz*

Carsten
 

Michael Heubeck

Mitglied
19.02.2007
112
Der beste Abzieher für den CityEL ist dieser: Gedore 1.13/2 für 100,- Ist aber die Investition wert, da man damit auch ggf. schwer sitzende Räder superleicht abmontieren kann.

 

Mc Elefunt

Mitglied
25.02.2009
278
Hallo Fritz,

schau mal dein Motorkosolenlager an ob das hinüber ist. Das könnte ein Grund für dein Problem sein.
Zuviel spiel und deine Kette springt ab. Oder geht ganz schnell kaputt.

Mc Elefunt
 

Fritz Reichmann

Mitglied
09.10.2006
112
Ich werde sie nachmessen und prüfen, und hoffentlich dem Problem auf die Spur kommen. Die Ideen sind klasse, und ich werde es versuchen.

Fritz
 

Andi aus Bad Essen

Aktives Mitglied
05.02.2010
1.756
ICh habe mir einfach ein Flacheisen an zwei Schraubzwingen gebraten. Unten an die Zwingen habe ich zwei Stuhlfilze geklebt. Kostet nix und funzt super.
 

Anmelden

Neue Themen