Wie komme ich an eine Diagnose für meinen Berlingo Venturi?

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 197080
  • Datum Start


Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)
G

Gelöschtes Mitglied 197080

Guest
Haeißllo zusammen,
mein bisher sehr zuverlässiger Berlingo Venturi will plötzlich nicht mehr laden. Alle Tipps aus diesem Forum zu dem Thema habe ich durchprobiert, leider ohne Erfolg. Restladung ist bereits unter 20% und die Zebrabatterie wird wohl bald abkühlen.
Wenn jemand weiß, wer eine Diagnose machen kann oder es selbst kann, bitte melden. Meine Kontaktversuche bei Citroen und Venturi verliefen bisher ergebnislos. Eigentlich ist er für den Schrott zu schade ...
Standort ist nordwestliches NRW, ich habe aber auch ein Zugfahrzeug und könnte den Wagen transportieren. Es ist nicht eilig, da ja ein weiteres Fahrzeug zur Verfügung steht.
Im voraus vielen Dank
Rainer
 

pertra45

Neues Mitglied
25.09.2018
6
Hallo würde als erstes den Wagen Versuchen über die Rekuperatio Nachzulassen
Das Heißt Zündung ein an ein anderes Auto
Anhängen und 20-30 km zeihen lassen
Leicht Bremsen beim Fahren um die Rekuperatinsleistung zu erhöhen
Natürlich auf eigene Gefahr
Sollte das funktionieren kühlt schon mal die Batterie nicht ab .
 
G

Gelöschtes Mitglied 197080

Guest
Hallo und vielen Dank für den Tipp.
In Sachen Diagnose bringt mich das leider nicht weiter.
In einem anderen Thread hatten mehrere Diskussionsteilnehmer geschrieben, dass sie über Diagnosemöglichkeiten, zumindest für die Zebrabatterie, verfügen. Meine Hoffnung war, über diesen Post Kontakt herstellen zu können.
 

Loelle

Mitglied
27.01.2014
248
Hallo Raini
versuchmal ob da was für dich bei ist. Ist ein Link zu meiner Dropbox Venturi
Du brauchst die Diagnose zur Zebra und zum Tim600. Tim600 ist einfach Zebra nicht so einfach.


Gruß Lölle
 
G

Gelöschtes Mitglied 197080

Guest
Hallo Lölle,
puh, das ist ja mal umfangreich ... vielen Dank dafür.
Dann versuche ich mal, mich da reinzufuchsen, bin aber aktuell nicht nur etwas überfordert ... Könntest Du ihn denn diagnostizieren, wenn ich Dich lieb darum bitte (natürlich gegen Bezahlung)? Du scheinst ja alle Dokumentationen und Geräte zu haben.
Viele Grüße
Raini
 

Loelle

Mitglied
27.01.2014
248
Hallo Raini
Versuch dich erstmal mit dem TIM600 auseinander zu setzen.
Da brauchst du für die Diagnose nur ein RS232 zu USB Adapter.
Bei der Zebra sieht das anderst aus, da brauchst du ein speziellen CAN Bus Adapter. Der Kostet mal ebend 150€ gebraucht.
Zeigt dein Display irgendwelche Fehler an? A10 oder A12 vielleicht?
Die Anschlüsse für die Diagnose findest du unter dem Beifahrersitz.
Du kanst auch mal versuchen eine Reset der Zebra durchzuführen . Einfach eine Brücke zwische den beiden 2mm Laborbuchsen machen und Zündung einschalten. Bis 10 Zählen. Zündung wieder aus und Brücke wieder entfernen. Achso die 12V Batterie ist Okay?
Gruß Lölle
 
G

Gelöschtes Mitglied 197080

Guest
Hallo Lölle,
die 12V Batterie ist o.k. und geladen. Den Zebra Reset hatte ich schon versucht, jetzt nochmal, führt aber leider zu keinem positiven Ergebnis.
Die Display-Anzeige habe ich mal abfotografiert:
hier blinkt die 07


inzwischen ist die Zebra leer und kühlt ab.
Kannst Du damit etwas anfangen?
Den RS232-USB Adapter muss ich mir noch besorgen. Brauche ich zusätzlich noch ein Prüfgerät oder nur die Software auf dem PC?
Sorry, bin ein Greenhorn, was das betrifft.
Gruß
Raini
 

Loelle

Mitglied
27.01.2014
248
Ist erstmal nicht auffällig. Das was du noch testen kannst, ist ob die 12V Batterie beim einstecken des Ladesteckers geladen wird. Das heißt sie Spannung an der Batterie muss auf ca13,8V ansteigen. Ist das nicht der Fall fehlt irgendwie die Verbindung von den 230V. Der Wagen erkennt ja schon beim einstecken des Steckers das geladen werden soll.
Ja, und zur Diagnose. Du brauchst nur die Software und den RS232 Adapter.
Gruß Lölle
 

Loelle

Mitglied
27.01.2014
248
I3 ist wohl aktiv laut Display. Das müsste eigentlich der Notaus sein, laut Handbuch.
Vielleicht aus versehen gegen gekommen?
Wenn es der Notaus war, nicht ungeduldig werden, das aufheizen kann bis zu 24H dauern.
Irgendwann fängt er dann wieder an zu laden.
Gruß Lölle
 

Loelle

Mitglied
27.01.2014
248
3.3.5.5 Emergency Signal Connection
This signal disable all the power output of the inverter
Pin 19 In3 Emergency Signal ( +12V active )
 
G

Gelöschtes Mitglied 197080

Guest
Also: die 12V-Batterie lädt nicht, die Batteriespannung ist bei eingestecktem Ladekabel bei 12,8 V. Die Display-Anzeige hat sich nach nochmaligem Betätigen des Notaus und wieder Einschalten dahingehend verändert, dass I3 und I7 nicht mehr unterlegt sind, sondern stattdessen I10, I13 und I15. Die Zeile mit 01, 02 und blinkender 07 ist gleich geblieben.
ich schicke Dir noch eine PN. Vielen Dank erstmal soweit.