Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen

R

Ralf Becker

Guest
#1
Liebe Saxo Gemeinde,

heute mal ein nicht so ernst gemeinter Beitrag zum Thema "Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen".
In letztes Zeit fahre ich jeden Tag über die Autobahn zur Arbeit (90 Km gesamt). Da der Saxo bekanntlich keine 100 Km/h schafft haben mir nun meine Arbeitskollegen folgenden Vorschlag gemacht:
Wir sprachen gerade über das Wetter und das es heute bestimmt noch ein Gewitter geben wird da sagte ein Kollege, dass ich doch mal bei Citroen anrufen sollte um zu fragen ob es für den Saxo Electrique keinen FLUXKOMPENSATOR geben würde. Damit könnte man dann den Blitz nutzen und der Saxo würde 180 Km/h fahren.
Wer Arbeitskollegen hat braucht keine Feinde sage ich da nur :)
Aber jetzt mal im Ernst: Seit dem ich fast nur noch Autobahn fahre und jeden Tag laden muss, ist meine Reichweite deutlich gestiegen. Früher habe ich bei Autobahnfahrten 75, höchsten aber 80 Km rausgeholt. Im Moment sind ganz locker 100 Km drin. Vielen Dank nochmal an Jürgen Fleischmann. Er hat mir den Tipp gegeben 15 Meter hinter einem LKW herzufahren. Hier kann man die Reichweite nochmal um 20% steigern. - Ich mache das meisten allerdings nicht, damit die Akkus möglichst leer werden bevor ich wieder auflade. Wie sind Eure Erfahrungen?

Sonnige Grüße an alle

Ralf
 
J

Jürgen Fleischmann

Guest
#2
Hallo Gemeinde,

solche und ähnliche Tipps habe ich auch schon bekommen.
Den besten werde ich hier los:

Da meine Abteilung umgezogen ist, habe ich jetzt 108 Km zu schaffen und klagte bei meinen Kollegen mein Leid.

Ernstgemeinter Vorschlag eines Kollegen (nicht blond):
bau Dir doch noch einen Generator an die Hinterräder und lade damit Deine Akkus wieder auf ;-((

So wie es aussieht, bekomme ich jetzt eine Steckdose, damit ich auch im Winter fahren kann.

Möge die Saft lange mit uns sein

Jürgen
 
R

RAlf

Guest
#3
Hallo Namensvetter Ralf,

ich lese Euer Forum interessehalber mit, auch wenn ich (noch) keinen Stromer fahre.

Wenn Du 15 Meter hinter einem Lkw fährst, beobachte genau die Brücken, ob eine Abstandskontrolle installiert ist. Der Bußgeldkatalog geht diesbezüglich los bei Abständen kleiner 4/10 des halben Tachowertes, und da gleich mit einem Punkt Flensburg. Fährt der Lkw 90, sind das 18 Meter. :confused:
Leider eine eigene Erfahrung. :(

Gruß RAlf
 
R

Ralf Becker

Guest
#4
Hallo Ralf :)

daran muß ich auch oft denken. Da ich aber insgesamt nur 90 Km fahre, und diese Strecke gar kein Problem ist, fahre ich schon seit einigen Tagen nicht mehr im Windschatten. Es ist aber gut zu wissen, daß man damit die Reichweite strecken kann, wenn es sein muß :cool:

Viele Grüße

Ralf