Webasto Pure II Fehler F3 immer am Abend



Nur bis 20.02.2023 bis zu 780 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos (2022 & 2023)!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 275 € für 2023 erhalten.

Für 2022 & 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Expresssegler

Neues Mitglied
10.01.2023
7
Liebe Forumgemeinde,
ich setze hier mal auf Eure Schwarmintelligenz bzgl. meines Problems der Webasto Pure II Wallbox.
Geladen wird ein Fiat 500E, zuhause auf dem Stellplatz mit eigener Wallbox 11 KW im 3-Parteienhaus. Der Mieter im EG eine nutzt schon eine JuiceBox 22KW für die Zoe.

Folgender Fehler liegt vor:
Tagsüber ist meine Wallbox betriebsbereit (grüner LED-Streifen), jedoch immer am Abend so ab ca. 19:00 Uhr geht die Box in den Fehler. Erst Fehler F3 (Phasenüberwachung, Versorgungsspannung nicht im gültigen Bereich zwischen 180V-270V), danach dann irgendwann Dauerrot.
Wallbox kann ich nur mit FI-Schalter ausschalten. Neustartversuche sehr langwierig möglich. (mind. 10 Versuche)
Nach 22:00 Uhr läuft der Neustart wieder beim ersten Versuch.
Frühmorgens um 05:30 Uhr Neustartversuch beim ersten Versuch. Box bleibt den Tag über "grün" betriebsbereit und der Fiat kann geladen werden. Abends dann wieder Fehler F3 und danach "rot".
Prüfprotokoll (leider ja am Nachmittag gemacht) alles i. O.
Wallbox wurde von Webasto schon getauscht. Keine Verbesserung.

Was kann das sein?
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
Hat die Zoe einen echten Drei-Phasen-Lader?
Ich dachte die kann nur ein- oder zweiphasig laden...
Das bedeutet, dass je nach Hausanschluss diese eine oder zwei Phasen von der Zoe schon sehr stark beansprucht werden können.
Evtl sogar soweit, dass die Spannung, die der Ortstrafo liefert nicht mehr normgerecht ist (wobei das eigentlich nicht sein dürfte, wenn der Netzbetreiber den Betrieb der 22kW-WB genehmigt hat).
Kann es sein, dass der Fehler immer dann auftritt, wenn dein Mieter nach der Arbeit seine Zoe anstöpselt?

Vor gar nicht all zu langer Zeit hatte ich mit meinen Go-E-Wallboxen das Problem, dass diese sich in unregelmäßigen Abständen aufgehangen haben (via App nicht mehr erreichbar, Neustart nach Trennung vom Stromnetz und alles wieder gut). Dies war ein Firmwareproblem, das inzwischen (weitestgehend) behoben wurde.
Falls es also nicht die WB deines Mieters ist, die deinen Hausanschluss in die Knie zwingt, könnte es auch ein Softwareproblem sein.
 
  • Like
Wertungen: matzetronics

Expresssegler

Neues Mitglied
10.01.2023
7
@Kamikaze
Die Zoe kann wohl 22KW laden. Mehr weiß ich auch nicht über das Fahrzeug.
Mein Fehler hängt nicht mit dem Laden der Zoe zusammen. Die wird meistens ab dem frühen Morgen geladen, damit der Akku fürs Pendeln voll ist. Wir haben auch schon erfolgreich gleichzeitiges Laden geprüft.
Letztens waren die Mitbewohner im Urlaub. Auch da hatte ich das Problem mit der Fehlermeldung am Abend.
Da die neue Webasto-Box die gleichen Fehler anzeigt, würde ich davon ausgehen, dass die Box in Ordnung ist. Mit dem Kundenservice stand ich schon mehrmals in Kontakt.
Evt. ziehen die Anwohner in der Straße soviel Strom, dass die Spannung deshalb schwankt und die Webasto-Box zu sensibel reagiert?
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
Evt. ziehen die Anwohner in der Straße soviel Strom, dass die Spannung deshalb schwankt und die Webasto-Box zu sensibel reagiert?
Nicht unmöglich aber unwahrscheinlich.
Zum Einen müssten dann auch andere WBs ihren Dienst einstellen, und zum Anderen hätte der Netzbetreiber regelmäßig Überlast-Schäden am Ortstrafo zu beseitigen.
Ich tippe in diesem Fall eher auf ein Softwareproblem.
Hast du denn die Firmware der WB schon mal geupdated?
 

Expresssegler

Neues Mitglied
10.01.2023
7
@Kamikaze
Danke für die schnellen Beiträge.
Ok….du meinst Software.
Tja….wenn ich das jetzt wüsste. Ich habe ja keine Möglichkeit, ins System dieser Box zu kommen.
Ich denke, ich setze mich nochmal mit dem Kundendienst in Verbindung.
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
@Kamikaze
Ich habe ja keine Möglichkeit, ins System dieser Box zu kommen.
Also bei meinen Go-E-Wallboxen kann ich über die App ein Firmwareupdate befehlen.
Wenn du wirklich gar keinen Zugang zu deiner WB hast, solltest du ganz dringend versuchen entsprechende Logins und Passwörter zu bekommen, damit du auch selber mal die Firmware aktualisieren oder was reparieren kannst, wenn der Hersteller des Support einstellt oder die Füße hoch nimmt.
Du würdest es doch vermutlich auch nicht zulassen, dass du mit deinem Auto jedes mal zur Werkstatt musst, wenn du den Sitz oder die Spiegel verstellen willst, oder? ;)
 

el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
796
Köln
Hallo,
die Renault Zoe kann sowohl ein- als auch dreiphasig laden. Wenn 11 KW geladen werden sollen, dann 16 A 3-phasig. Mache ich standardmäßig, obwohl meine Go-E-Box auch 22 KW kann. 22 KW gehen auch (32 A 3-phasig), ganz alte konnten als Sonderwunsch sogar 43 KW (64 A 3-phasig).
Grüße

Lothar
 

Expresssegler

Neues Mitglied
10.01.2023
7
@Lothar
Es geht ja nicht um das Laden der Zoe des Nachbarn, sondern um das Fehlerbild meiner Webasto Pure II.
Gestern schaltete ich sie problemlos 05:30 ein, sie blieb den ganzen Tag „grün“ betriebsbereit, um 17:00 wurde dann unser Fiat angesteckt und geladen. Ladevorgang gegen 19:00 beendet. Stecker vom Auto zurück in die Webasto, sie bleib „grün“ betriebsbereit. Um 20:00 war ich nochmal gucken, da war die Wallbox dann „rot“ - also Fehler.
21:45 2 Versuche, die Webasto zu starten: ohne Erfolg „rot“ - also Fehler.
Heute früh 05:30; anschalten „grün“ betriebsbereit.
 

el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
796
Köln
@Expresssegler
Das war mir schon klar, sollte nur zur Info sein für die die es interessiert, zumal frühere Posts hier unsicher waren.
Nach dem Fehlerbild gehe ich davon aus, daß irgendwo ein starker Verbraucher steckt, der zu einem Spanungsabfall oder Phasenverschiebung auf einer Phase führt. Am wahrscheinlichsten sitzt dieser im Haus und auch hinter der Haus- oder Etagensicherung. Denn wenn der Fehler schon früher ( weiter weg zum Straßenverteiler hin) auftritt, gäbe es bestimmt noch mehr Beschwerden von anderen Mietern. Da muss der Elektriker suchen: welche Phase ist betroffen, und diese dann rückwärts verfolgen (ab wo tritt der Fehler auf). Diese Suche würde ich auch für dringend halten, denn ein so massiver Spannungsabfall tritt nur bei einem beträchtlichen Leitungsproblem auf, das irgendwann gerne mal zu übermäßiger Erwärmung (Feuer) führt. Das Aufspüren sollte ganz unabhängig vom Betrieb der Wallbox (die im Zweifelsfall nicht der Auslöser, sondern nur der Anzeiger ist) im wohlverstandenen Interesse des Hauseigentümers liegen.
Viel Erfolg.

Lothar
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Expresssegler

Neues Mitglied
10.01.2023
7
@Lothar
Genau davon geh ich nun auch aus. Irgendwo im Haus hinter den Sicherungskästen muss irgendwas sein.
Ich fange heute Abend mal bei mir in der Wohnung an. Alle Sicherungen raus und ne Weile im Dunkeln sitzen und die Wallbox im Blick haben.
Gestern Abend war es ca 17:30 als sie in den Fehler ging.
Vorhin 06:00 ging sie wieder in den Betrieb als wenn wäre.

Ist es denn technisch möglich, dass z. B. eine Lampe eine Phase verschieben kann?
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
@Lothar
Ist es denn technisch möglich, dass z. B. eine Lampe eine Phase verschieben kann?
Phasenverschiebung passiert idR. durch Induktive Lasten. Normalerweise sind das in einem Haushalt Elektromotoren - selten auch Kochfelder (wobei moderne Induktionskochfelder idR. gut entkoppelt sind und daher kaum Blindleistung ziehen).
Ich tippe eher auf eine "halb" angebohrte Leitung, die zwar noch funktioniert aber eben manchmal "durch schlägt", aber nur so kurz oder wenig, dass die Sicherung noch nicht auslöst (natürlich in der Annahme, dass die entsprechende Sicherung auch ordnungsgmäß funktioniert), oder eine Heizungspumpe, die demnächst ihr leben aushaucht.
Aber das mit den Sicherungen ist sicherlich eine gute Idee.
Ich an deiner Stelle würde hier das Gesetz der Hälfte nutzen:
Halbe Wohnung abschalten (dann muss man nicht komplett im Dunklen sitzen), und schauen was passiert.
WB in Störung: Es liegt wohl an der noch eingeschalteten Hälfte
WB ohne Störung: Der Fehler liegt wohl in der abgeschalteten Hälfte
Dann am nächsten Tag das gleiche Spiel mit der Hälfte, in der der Fehler liegt. (--> Hälfte aus, und schauen, was passiert.)
Ich hatte mal sowas ähnliches zuhause. Damals habe ich die Sicherungen, die ich bereits als Fehlerquelle ausschließen konnte mit einem Fetzen Isolierband markiert - so, dass ich immer wusste, welche Sicherungen noch den Fehler "enthalten" können. (geht auch mit Tesa oder einem löslichen Stift)
Dadurch musste in meinem Haus niemand ständig im Dunklen sitzen und auch Komfort-Geschichten wie Fernsehen und Internet waren nach dem ersten Test direkt wieder für den Rest der Zeit verfügbar.
 

R.M2

Neues Mitglied
18.11.2022
49
ne vermutlich einfach Leitung zu schwach also z.B. Hausanschluss zu dünn oder die komplette Straßenverteilung. einfach mal die Spannung messen die Ortsverteiler haben üblicherweise verschiedene Spannungsabgriffe da könnte eventuell der Energieversorger was machen
 

Expresssegler

Neues Mitglied
10.01.2023
7
Liebes Forum,
Ich glaube ich habe den Fehler gefunden. Gestern Vormittag wie Sherlock Holmes die einzelnen Verbraucher ab und zugeschaltet.
Es lag wohl an einem indirekten LED-Streifen in einem Möbel oder der Leitung zu dieser einzelnen Steckdose.
Den LED-Trafo dafür nahm ich aus der Steckdose. Seit dem blieb die Wallbox an und der Fiat konnte erstmalig per Programmierung ab 04:00 geladen und vorgewärmt werden.

Schon krass, wie sensibel die Wallboxen sind.

Ich beobachte das noch ein paar Tage.
Grüße
Expresssegler
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Kamikaze

Aktives Mitglied
Sehr seltsam, dass ein Kleinstverbraucher, wie eine LED-Leiste sowas auslöst.
Ich an deiner Stelle würde da mal testen, ob andere Verbraucher an der Steckdose ebenfalls den Fehler produzieren, und falls ja darüber nachdenken entweder diese Steckdose still zu legen (Kabel abklemmen) oder noch besser einen Fachmann mit der genauen Fehlersuche und -Behebung beauftragen.
Aber schön, dass es jetzt funktioniert. :)
 

R.M2

Neues Mitglied
18.11.2022
49
Schau dir einfach mal an welche Sauerei so ein LED Netzteil auf der Leitung anrichtet genauso wie LED Einzellampen. Das Problem ist dass bei einer Lampe noch alles im Rahmen ist so wird getestet und zugelassen, hast du 10 Stk in der Wohnung dann hast du eine Sauerei auf dem Netz wo man den Sinus nur noch erahnen kann
 
  • Wow
Wertungen: Kamikaze

Anmelden

Neue Themen